Puzzle

Fragen der Fachschaftsleitung Religionslehre am Gymnasium

Fortbildungsdetails

Ziele / Inhalte

„Können Sie dann bitte die Fachschaftsleitung übernehmen?" - Mit dieser Frage beginnen über den eigenen Religionsunterricht hinaus ganz neue Herausforderungen und Aufgaben, vor die man sich gestellt sieht.
In dieser Fortbildung soll es darum gehen, allgemeine Fragen der Fachschaftsleitung (ehem. Fachbetreuer) zu bedenken, in diese einzuführen und dabei das Spezifikum des Faches Religionslehre besonders zu berücksichtigen. Das Spektrum reicht dabei von Fragen der Leistungserhebung und Respizienz über fachlich-inhaltliche Regularien, ökumenische Offenheit und Zusammenarbeit sowie der (Mit-)Gestaltung des Schullebens. Zudem soll auf die Bedürfnisse und Besonderheiten der häufig sehr kleinen Fachschaften eingegangen werden.
Die Fortbildung lässt Raum und Zeit zum Erfahrungsaustausch und zur Reflexion von Fragen, die sich im Zusammenhang von Fachschaftsleitung, gymnasialem Schulleben und dem Arbeiten im (Lehrer*innen-)Team ergeben und bietet ausreichend Gelegenheit für die Diskussion von Chancen und Möglichkeiten im ökumenischen, interreligiösen und religionsoffenen Miteinander. Sie richtet sich insbesondere an (neu ernannte) Fachschaftsleitungen für Evangelische und Katholische Religionslehre.

Kurs-Nr.

106-831

Zeit

24.–26.06.2024

Leitung

StRin Christine Hensel
StD Dr. Winfried Ziegler

Lehrgangsort

Religionspädagogisches Zentrum Heilsbronn
Heilsbronn

Zielgruppen

  • Religionslehrkräfte
  • Mitarbeitende an der MB-Dienststelle
  • Fachmitarbeiter*innen
  • Fachreferent*innen
  • Fachberater*innen
  • Fachbetreuer*innen
  • Fachschaftsleiter*innen
  • Seminarlehrkräfte

Kategorie

  • Gymnasium
  • Berufliche Oberschulen (FOS/BOS)

Veranstalter

Institut für Lehrerfortbildung am RPZ Heilsbronn

Anmeldungen bitte auf dem Dienstweg, für staatliche Lehrkräfte über FIBS, für kirchliche Mitarbeiter*innen mit dem amtlichen Formular B.

Teilnehmerzahl

genug

Anmeldung

Jetzt anmelden

" />