Quali

Qualifizierender Abschluss der Mittelschule, Evangelische Religionslehre

Informationen zum Quali 2021, Evangelische Religionslehre

Folgende Eckpunkte sind 2021 im Blick auf die "Besondere Leistungsfeststellung für den qualifizierenden Abschluss der Mittelschule" zu beachten:

  • "Die Feststellungskommission entscheidet über… die Festlegung der von der Schule zu stellenden Aufgaben…" (MSO § 24 (2))
  • Bei Erstellung des Quali ist die konkrete Situation vor Ort und die an der Schule getroffene Schwerpunktsetzung innerhalb der Lehrpläne zu berücksichtigen. (siehe KMS 18.01.2021)
  • In Prüfungen darf nur abgefragt werden, was im Präsenz- oder Distanzunterricht unterrichtet und ausreichend thematisiert wurde. (siehe KMS 18.01.2021)
  • Prüfungsaufgaben in den unterschiedlichen Fächern der Fächergruppe müssen im Blick auf Umfang und Schwierigkeitsgrad vergleichbar sein.
  • Wurde/wird im Schuljahr 2020/21 an der Schule eines der Modelle A-D der konfessionellen/fächerübergreifenden Kooperation praktiziert, orientieren sich das Zustandekommen der Quali-Aufgaben und die Benotung an den in den Modellen beschriebenen Vorgaben für dieLeistungsnachweise bzw. Zeugnisse. (siehe KMS 05.11.2020)
    Beispiel Modell D: 
    Bei der Erstellung der Prüfungsaufgaben sollen alle am Unterricht beteiligten Lehrkräfte einbezogen werden und die von ihnen unterrichteten Lerninhalte einbringen. Die Benotung erfolgt dabei federführend durch die Lehrkraft der jeweils eigenen Konfession, bzw. bei Ethik-Schüler*innen durch die Ethiklehrkraft. 
    In den anderen Modellen ist analog zum dort jeweils festgelegten Modus zu verfahren.

Stand: 16.02.2021, telefonische Auskunft aus dem Kultusministerium

LehrplanPLUS und Quali

Ab September 2021 wird der LehrplanPLUS für die 9. Jahrgangsstufe in Kraft treten. Im Kultusministerium und im Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB) werden derzeit Auswirkungen auf den Qualifizierenden Abschluss diskutiert und Regelungen ausgearbeitet.

Das evangelische und das katholische RPZ planen Handreichungen für evangelische und katholische Religionslehre, die im Sommer auf der jeweiligen Homepage veröffentlicht werden.

Neuerungen in der Mittelschulordnung (MSO)

Kapitel 2 Qualifizierender Abschluss der Mittelschule, § 23 Besondere Leistungsfeststellung

Mit der letzten Änderung der Mittelschulordnung (MSO) vom 9. Juli 2019 wurde der bisherige Absatz (6) ersatzlos gestrichen. Damit gilt der Satz "Die Aufgaben der besonderen Leistungsfeststellung werden im Rahmen der Lehrpläne der Jahrgangsstufe 9 gestellt." nicht mehr. Auch die Regelung "Bei jahrgangsübergreifenden Gruppen bezieht sich die Prüfung auf die im laufenden Schuljahr behandelten Inhalte" (Auskunft Kultusministerium, 2010, 2017) ist damit hinfällig.

Für jahrgangsübergreifende Religionsgruppen bedeutet dies, dass die Inhalte für die Prüfung auch aus Lernbereichen anderer Jahrgangsstufen stammen können. Es ist also – weiterhin – möglich, bei der Jahresplanung die jeweilige Gruppenzusammensetzung zu berücksichtigen und passende Lernbereiche bzw. Themen aus dem Lehrplan aufzunehmen.

 

Kurzübersicht über die Prüfungstermine im Schuljahr 2020/21

(Stand: 18. Januar 2021)


Besondere Leistungsfeststellung zum Erwerb des qualifizierenden Abschlusses der Mittelschule 2021

Für die schriftlichen Leistungsfeststellungen an der Mittelschule gilt folgender Zeitplan:

Freitag, 25. Juni 2021: Muttersprache
Montag, 12. Juli 2021: Englisch
Dienstag, 13. Juli 2021: Deutsch bzw. Deutsch als Zweitsprache
Mittwoch, 14. Juli 2021: Mathematik
Donnerstag, 15. Juli 2021: Physik/Chemie/Biologie bzw. Geschichte/Sozialkunde/Erdkunde

Abschlussprüfung zum mittleren Schulabschluss an der Mittelschule 2021

Mittwoch, 23. Juni 2021: Muttersprache
Dienstag, 6. Juli 2021: Deutsch
Mittwoch, 7. Juli 2021: Englisch
Donnerstag, 8. Juli 2021: Mathematik

Quelle: KMS vom 18. Januar 2021

Bitte informieren Sie sich in Ihrer Schule über eventuelle Änderungen aufgrund aktueller Corona-Bestimmungen.

" />