Fachtag

"Wie kompetenzorientiert kann digitale Bildung sein?"


Fachtag am 3. April 2019 im RPZ Heilsbronn


Tablet, Handy, Whiteboard und Co. - oder doch Filme und Actionbound? Was gehört alles zu digitaler Bildung und reicht allein die Ausstattung? Welche pädagogischen Möglichkeiten bieten sich mit digitaler Bildung? Und wie verträgt sich digitale Bildung mit Kompetenzorientierung?
An diesem Fachtag soll es nach einem Input in diversen Workshops um die unterschiedlichen Bereiche von digitaler Bildung gehen. Der LehrplanPLUS nimmt immer wieder Bezug darauf. Wie können Schüler*innen dabei beteiligt werden? Wie und wofür können Learning Apps entwickelt werden? Werden mit Actionbound beispielsweise kirchenpädagogische, geographische oder historische Entdeckungen gemacht? Welchen pädagogischen Background erfordert der Einsatz von Impulsfilmen?
Neben eigenem Ausprobieren sind Präsentationen von Beispielen für die Schulpraxis weitere Schwerpunkte des Tages.
Der Fachtag ist eine Kooperation mit der Evangelischen Schulstiftung in Bayern.

Leitung:
Sabine Schwab, RPZ Heilsbronn
Dr. Siegfried Rodehau, Evang. Schulstitftung in Bayern, Nürnberg

Programm:
9.00 UhrAnreise und Stehkaffee
9.30 UhrBegrüßung
Vortrag "Mit Robotern für Menschenrechte" (Prof. Dr. Angelika Beranek, München)
11.00 UhrPause
11.15 UhrVortrag "Games in der Schule. Chancen und Herausforderungen" (Ines Sura, Greifswald)
12.30 UhrMittagessen / Materialverkauf / Verkauf des EineWelt-Ladens
14.00 UhrWorkshops
(Konsumkrimi, Action Bound, Learning Apps u. BookCreator, mebis, Breakout Edu, Whiteboard u. digitale Elemente im RU)
»ausführliche Beschreibung der Workshops (pdf-Datei)
16.15 UhrReisesegen
im Anschluss Kaffee und Kuchenbuffett

Tagungsprogramm

" />