Materialien, Medien, Anregungen

Materialien, Medien, Anregungen zum LehrplanPLUS Mittelschule

 

In dieser neuen Rubrik bieten wir Ihnen zusätzlich zu den Religionsbüchern "Kursbuch Religion Elementar, Bayern" Materialien, Links, Buchtipps, Unterrichtsideen und Medienvorschläge zum LehrplanPLUS, Evangelische Religionslehre, an. Wir haben unsere Empfehlungen nach Jahrgangsstufen und Lernbereichen sortiert. Nach und nach werden wir die Rubriken ergänzen sowie aktualisieren.

Für jede Jahrgangsstufe haben wir zudem Verknüpfungen zu den illustrierenden, kompetenzorientierten Aufgaben im Lehrplaninformationssystem LIS hergestellt. Sie finden diese auf der rechten Seite in einer extra Spalte.

Weitere Materialien, Bausteine und Ideen - nicht nur für die Mittelschule - finden Sie in unserem Materialpool und auf unserer Sonderseite "Religionspädagogik unter Corona-Bedingungen".

Auch ein Blick in die evangelischen Religionsbücher "Herausforderungen" des Claudius Verlags für die Realschule lohnt sich. Dort und in den jeweiligen Lehrerhandbüchern gibt es vielfältige Anregungen und Impulse, die zu Lernbereichen des Lehrplans für die Mittelschule passen.

5. Jahrgangsstufe

Lernbereich 5.1: Ich und die anderen

  • Zachäus
    Kurzer Lexikonartikel von Prof. Dr. Michael Wolter zum kostenlosen Download auf der Website "WiBiLex- das wissenschaftliche Bibellexikon im Internet"
  • Keiner muss verlieren - 55 Spiele, bei denen jeder gewinnt
    Ute Rapsch, Neukirchener Verlagsgesellschaft mbH, Neukirchen-Vluyn, 2013; ISBN 978-3-7615-6004-4, Taschenbuch im Format DIN A6, 96 Seiten
    Wer eine preiswerte Spielesammlung im Hosentaschenformat sucht, ist mit diesem Büchlein sehr gut bedient. In den drei Kapiteln "Kennenlern-Spiele", "Ruhige Spiele" und "Bewegungsspiele" finden sich alt bekannte, aufgepeppte und neue Spiele mit geringem Materialaufwand für größere und kleinere Gruppen. Die Beschreibungen sind knapp und präzise. Das Motto "Keiner muss verlieren - Jeder gewinnt" trifft zwar nicht auf alle Spiele zu, gilt jedoch auf alle Fälle für den Spaßfaktor. Außerdem liegt es in der pädagogischen Verantwortung der Spielleitung, nach welchen Kriterien Spiele ausgewählt, unter welchen Rahmenbedingungen und in welcher Atmosphäre sie durchgeführt werden.
    Gerda Gertz, November 2013

Lernbereich 5.2: Die Bibel - ein Buch der Vielfalt

  • Eine Vielzahl von Buchempfehlungen auf der RPZ-Homepage in der Kategorie "Theologie/Bibel/Kirchengeschichte"
  • Bibel Museum Bayern – vielfältig modern lebensnah
    Das neue Bibelmuseum in Nürnberg öffnete Anfang April 2022 seine Pforten. Ausstellungsbesucher*innen sind herzlich willkommen. Führungen können gebucht werden. Der Museumsshop hat ein breites Angebot. Die pädagogischen Mitarbeiter*innen beraten gerne.
  • SCHATZKISTE BIBEL I und II
    Zeitschrift 'braunschweiger beiträge' der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Braunschweig, Arbeitsbereich Religionspädagogik und Medienpädagogik 

    SCHATZKISTE BIBEL I
    • Ein Raum voller Schatzkisten – Godly Play/Gott im Spiel als Konzept des spielerischen Erkundens von Bibel und Glauben (Ursula Ulrike Kaiser)
    • Schatzkiste Bibel – Ein einfaches, aber wirksames Konzept, um die Bibel zu entdecken (Ingrid Wiedenroth-Gabler)
    • "Da mussten die Leute erst nachdenken" – Warum die "schweren" Bibelgeschichten die fruchtbarsten sind (Martina Steinkühler)
    • Ins Gespräch kommen (Karin Schöpflin / Heiko Lamprecht)
    • "Jesus ist ja auch ein besonderer Mensch, weil er ist ja eigentlich genauso wie Gott." – Eine empirische Untersuchung zu christologischen Vorstellungen von Kindern (Mara Sophie Kuhlmann)
    • learningapps.org – Interaktive Lernbausteine (Torben Hochfeld)
    • "Gott hat herabgesandt die schönste Rede" – Von der Falle des Vergleichens zwischen Koran und Bibel im Religionsunterricht – Eine Unterrichtsskizze für die Sekundarstufe I ab Klasse 8 (Friederike Schulze-Marmeling / Ariane Dihle)
    • Die rechtfertigungstheologische Wendung in Luthers Lied "Aus tiefer Not" (Johannes Kubik)
    • Hinhören: Der Inspektor und die Bibel – Hakan Nessers Inspektor Barbarotti und die Grundfragen des Lebens (Heiko Lamprecht)
    • Tag(e) diakonischer Orientierung (TadiO) – Diakonisches Handeln kann man nicht lehren, man muss es erfahren (Heiko Grüter-Tappe) 
    • "Gott im Spiel. Godly Play weiterentwickelt." (Elisabeth Naurath)
    • "Empfehlenswerte Kinderbibeln" (Das Evangelische Literaturportal)
    • Kinderbibeln und Titel rund um die Bibel – Das Evangelische Literaturportal gibt thematische Buchempfehlungen

    SCHATZKISTE BIBEL II
    • Die Torah – (M)ein Schatz. – Jüdische Bibeldidaktik in Vergangenheit und Gegenwart (Ulrike Offenberg)
    • Kreative Lernprozesse im inklusiven Religionsunterricht – Ein Rück- und Ausblick (Antje Oeler-Gremmler 
    • Ins Gespräch kommen (Lars Dedekind / Imke Heidemann) 
    • Mose und die 10 Gebote – Steinalt?! Eine Stationenarbeit in der Grundschule (Nadja Kaufmann)
    • "Vertrauensvoll in die Zukunft gehen“ – Was man von den Lilien auf dem Felde lernen kann (Katharina Braunsberger)
    • Notenvorlage: "Seht, die Spatzen auf dem Feld“ (Rolf Krenzer / Reinhard Horn)
    • Impulskarten zu Gesprächen über Gefühle (Heiko Grüter-Tappe / Imke Heidemann / Heiko Lamprecht) 
    • Erfahrung von Ohnmacht und ausgeliefert sein – Wie ich die Passionsgeschichte in der Coronazeit erlebe (Heiko Lamprecht)
    • Museumsbesuche digital? – Möglichkeiten und Grenzen (Pia Kranz)
    • Filmtipps aus dem ARPM
    • Konrad Schmid / Jens Schröter: Die Entstehung der Bibel. Von den ersten Texten zu den heiligen Schriften (Nikolas Rust)
    • Georg Langenhorst / Elisabeth Naurath (Hg.): Kindertora – Kinderbibel – Kinderkoran, Neue Chancen für (inter-)religiöses Lernen (Nikolas Rust)

Lernbereich 5.3: Gott begleitet auf dem Lebensweg

  • Abraham
    Umfangreicher lexikalischer, theologischer Artikel von Prof. Dr. Thomas Hieke zum kostenlosen Download auf der Website "WiBiLex- das wissenschaftliche Bibellexikon im Internet"
  • Sarai/Sara
    Lexikonartikel von Anke Mühling zum kostenlosen Download auf der Website "WiBiLex- das wissenschaftliche Bibellexikon im Internet"
  • Hagar
    Lexikonartikel von Prof. Dr. Thomas Neumann zum kostenlosen Download auf der Website "WiBiLex- das wissenschaftliche Bibellexikon im Internet"
  • Rut - Miteinander auf dem Weg
    Jutta Hausmann, Biblische Gestalten Band 11, Evangelische Verlagsanstalt Leipzig 2005; 162 Seiten, 14,80 €, ISBN: 978-3-374-02278-6
    Sehr informativ und aufschlussreich ist das Taschenbuch über die Rut-Erzählung. Der Autorin gelingt es, Neugier für dieses biblische Buch und seine handelnden Personen zu wecken. Ob z. B. "Sprachliche Gestaltung der Rut-Erzählung", "Rut – eine facettenreiche Frau", "Rut in der christlichen Tradition" oder "Rut in der jüdischen Tradition", das Buch Ruth wird unter vielfältigen, auch soziokulturellen Aspekten erschlossen. Besonders interessant fand ich die immer wieder eingestreuten Vergleiche mit der biblischen Figur Abraham. Es gibt mehr Ähnlichkeiten, als ich auf den ersten Blick vermutet hätte. Das Layout des Buches ist einfach gehalten. Die in schwarz-weiß abgedruckten Abbildungen sind allerdings ein Ärgernis, gerade auch im Kapitel "Rut in der darstellenden Kunst": viel zu klein und kontrastarm.
    Bezug zum LehrplanPLUS Mittelschule, Evangelische Religionslehre:
    Lernbereich 5.2 "Die Bibel – ein Buch der Vielfalt", Lernbereich 5.3 "Gott begleitet auf dem Lebensweg"
    Gerda Gertz, März 2014, aktualisiert Juni 2019
  • Bildermappe "Unterwegs"
    Die 60 Fotos im Format DIN A4 sind Impulsgeber. Die Fotoauswahl reicht von elementaren Darstellungen bis hin zu künstlerischen Perspektiven. Sie regt dazu an, ein eigenes Lebensthema zu artikulieren, einen eigenen Standpunkt einzunehmen, die Standpunkte anderer wahrzunehmen oder Glaubensfragen ins Gespräch zu bringen.

Lernbereich 5.4: Glaube wird sichtbar

  • Bildermappe "Begegnung mit dem Göttlichen"
    Eine fotografische Reise zu Menschen, die ihren Glauben leben. Die Fotomappe enthält 36 Bilder im DIN A4-Format sowie einen Link zu den Bildern in digitaler Form. Ein Einleger gibt didaktische und methodische Hinweisen zum Einsatz der Bilder in Schule und Gemeinde.

Lernbereich 5.5: Mit Worten verantwortungsvoll umgehen

  • Die Zehn Gebote – Verstehen, was wir tun können
    Okko Herlyn, Neukirchener Verlagsgesellschaft mbH, Neukirchen-Vluyn 2019, gebunden, 204 Seiten, 17,- €, ISBN 978-3-7615-6645-9
    "Immer mit einer Alltagserfahrung einsetzend geht Okko Herlyn der ursprünglichen Botschaft jedes einzelnen Gebots nach, um dann jeweils dessen heutige gesellschaftliche und persönliche Aktualität aufzuzeigen." (Klappentext)
    Diesen Aufbau behält der Autor bei jedem Gebot bei, das schafft Vertrautheit. Sein lockerer Schreibstil trägt zudem dazu bei, dass das Buch gut lesbar ist. Manche Einstiegsbeispiele aus der heutigen Lebenswelt wirken allerdings recht überzogen und fingiert und sind wohl dem "unterhaltsamen Stil" geschuldet.
    Bei der Erklärung der jeweiligen Gebote bezieht sich Herlyn auf die Bedeutung der hebräischen Verben und Begriffe im biblischen Umfeld und auf weitere Bibelstellen. Das ist sehr erhellend für das Verständnis und die Deutung der Gebote. Mich haben beispielsweise die Ausführungen im Abschnitt "Stehlen und Stehlen ist zweierlei" (ab S. 132) beeindruckt oder die Erklärung zu "ehren" mit der ursprünglichen Bedeutung von "jemandem sein Gewicht lassen" (S. 91). Inhaltlich besonders interessant und anregend sind seine Verknüpfungen zur jüdischen Auslegungstradition und zum Lutherischem sowie Heidelberger Katechismus sowie die Erklärungen zur Zählung der Gebote.
    Das Schlusskapitel "Hilfreich zu wissen – Zusätzliche Informationen für neugierig Gewordene" greift Fragestellungen auf, wie die nach den "zwei Tafeln" und vertieft einzelne Aspekte wie "Wer ist ‚Du‘?“.
    Für theologisch intensiv Ausgebildete wird das Buch keine Herausforderung darstellen und womöglich nur wenig Neues bringen. Wer sich jedoch gerne unterhaltsam und dennoch fundiert mal wieder mit den Zehn Geboten beschäftigen mag, wird an dem Buch seine Freude haben und den einen und anderen Schatz für den Religionsunterricht finden.
    Bezüge zum LehrplanPLUS Evangelische Religionslehre, Mittelschule, in Auswahl:
    Lernbereich 5.5 "Mit Worten verantwortungsvoll umgehen"
    Lernbereich 7.1 "Die Zehn Gebote – Freiheit und Orientierung"
    Lernbereich 8.3 "Verantwortlich leben – Liebe und Partnerschaft"
    Lernbereich 8.4 "Leben im Gleichgewicht – Arbeit und Freiheit"
    Gerda Gertz, RPZ Heilsbronn, März 2020

Medienempfehlungen

Lernbereich 5.1 "Ich und die anderen"

Knietzsche, der kleinste Philosoph der Welt - Knietzsche und die Dankbarkeit
mebis

Knietzsche, der kleinste Philosoph der Welt - Knietzsche und die Gefühle
mebis

Der kleine Prinz
Thema: Freundschaft und Liebe / zwischenmenschliche Beziehungen, mit Unterrichtsmaterial und Audios 
Medienportal der EMZ

Musikvideo "Pack es an"
Musikvideo zum Thema: mutig sein, eigene Stärken entdecken
mebis


Lernbereich 5.2 "Die Bibel - ein Buch der Vielfalt"

500 Jahre Reformation - wer war eigentlich Luther? I musstewissen Geschichte
Lernvideo, 5 Min
mebis

Dr. Christine Ganslmayer: Wie hat Luther die Bibel übersetzt?
mebis

Begegnung mit der Bibel
Bibelkurzfilme mit didaktischem Material
Medienportal der EMZ


Lernbereich 5.3 "Gott begleitet auf dem Lebensweg"

Der verlorene Sohn 
Medienportal der EMZ

Mit Abraham auf dem Weg
Medienportal der EMZ

Nomaden - Abraham und Mose
Erzählungen in der Bibel verorten, mit Begleitmaterial
Medienportal der EMZ

Aufbruch ins Ungewisse: Abraham - Urvater des Glaubens
mit Arbeitshilfe, eher ab 14 Jahren
Medienportal der EMZ


Lernbereich 5.4 "Glaube wird sichtbar"

Himmelsbühnen für die Kirchen 
mebis
Medienportal der EMZ

Jugendliche und Kirche
mebis

Was glaubst denn du? - Was Katholiken und Protestanten eint und trennt
mit umfangreichem Begleitmaterial
Medienportal der EMZ


Lernbereich 5.5 "Mit Worten verantwortungsvoll umgehen"

Alltagsrassismus - Wenn Worte ausgrenzen
mebis

Cybermobbing
mebis

Cybermobbing - Was tun?
mebis

Elli Online — Privatsache! – Bilder im Netz 
mebis

Wie Sprache uns manipuliert
mebis

Achtsamkeit und Respekt
Medienportal der EMZ

Kompetenzorientierte illustrierende Aufgaben
zu ausgewählten Kompetenzerwartungen finden Sie auf der Lehrplanseite und auf unserer Homepage.

6. Jahrgangsstufe

Lernbereich 6.1: Umgang mit Konflikten

  • Mobbing in der Schule 
    Infoheft mit Arbeitsblättern der Bundeszentrale für politische Bildung, Themenblätter im Unterricht Nr. 97 (aktualisierte Fassung 05/2016), Günther Gugel, kostenloser Download
  • No blame approach - Mobbing-Intervention in der Schule; Praxishandbuch
    Heike Blum, Detlef Beck, fairaend Köln, 3. überarbeitete Auflage Juli 2012, 5. aktualisierte Auflage 2016, ISBN: 978-3-000277-55-9
    In diesem Buch stellen die Autoren die Mobbing-Interventionsmethode des "No-Blame-Approaches" vor und liefern damit einen wichtigen Beitrag zu fundierter deutschsprachiger Literatur zum Umgang mit dem Phänomen Mobbing.
    Der "No-Blame-Approach" ist ein Erfolg versprechender, überschaubarer und gut erlernbarer Ansatz zur Intervention bei Mobbing, der die lehrende Person in die Verantwortung nimmt. Wesentliches Kennzeichen ist es, dass ohne Schuldzuweisung und ausschließlich zukunftsorientiert gearbeitet wird.
    Das vorliegende Buch stellt in übersichtlicher Form grundlegende theoretische Gedanken zum Mobbing, die Hintergründe und den Ablauf des No-Blame-Approaches und den Umgang mit möglichen Schwierigkeiten vor. Ergänzt wird dies durch Erfahrungsberichte und die Ergebnisse einer Evaluation.
    Empfehlenswert, um sich weiter mit diesem Ansatz zu befassen: www.no-blame-approach.de oder auch die für alle Schularten im Religionspädagogischen Zentrum Heilsbronn angebotene Fortbildung "Umgang mit Mobbing in Schulklassen", in der neben weiteren theoretischen Aspekten und Präventionsmethoden auch der No-Blame-Approach vorgestellt und geübt wird.
    Bezug zum LehrplanPLUS Mittelschule, Evangelische Religionslehre:
    Lernbereich 5.1 „Ich und die anderen“, Lernbereich 6.1 „Umgang mit Konflikten“
    Dr. Monika Schunk, Lehrerin und Kursleiterin, Februar 2013, aktualisiert von Gerda Gertz, Juni 2019 

Lernbereich 6.2: Zeit und Umwelt Jesu

  • Jesus und seine Zeit
    Wolfgang Stegemann; Biblische Enzyklopädie Band 10; Verlag W. Kohlhammer, Stuttgart 2010; ISBN: 978-3-17-012339-7
    Was zunächst wie eine Veröffentlichung für SpezialistInnen wirkt, entpuppt sich beim Blättern und Schmökern als gut lesbares, informatives und spannendes Werk über den aktuellen Stand der Jesusforschung. Von einem Kapitel „Das biblische Bild der Epoche“ mit Themen wie „Epiphanien und Machttaten Jesu als Sohn Gottes“ oder „Jünger Jesu und wichtigste Gegner“ über das Kapitel „Jesu Zugehörigkeit zum Judentum – ein Problem der christlichen Jesusforschung“ bis zu Erläuterungen wie „Jesus im Kontext der mediterranen Kultur“ reicht die Palette der angebotenen Themen. ReligionslehrerInnen kann das Fachbuch „Jesus und seine Zeit“ zum einen als Nachschlagewerk dienen, zum anderen als eine Art theologisches Update, der eigene Wissensschatz und –stand wird erheblich reaktiviert und erweitert. Das Buch motiviert dazu, die eigenen Kompetenzen auf den aktuellen Stand zu bringen und die Schülerinnen und Schüler daran teilhaben zu lassen.

Lernbereich 6.3: Leben, Wirken und Botschaft Jesu

  • "Jesus Christus"
    Umfangreicher Lexikonartikel von Dr. Detlef Dormeyer zum kostenlosen Download auf der Website "WiBiLex- das wissenschaftliche Bibellexikon im Internet"
  • Zachäus
    Kurzer Lexikonartikel von Prof. Dr. Michael Wolter zum kostenlosen Download auf der Website "WiBiLex- das wissenschaftliche Bibellexikon im Internet"
  • Jesus und seine Zeit
    Wolfgang Stegemann; Biblische Enzyklopädie Band 10; Verlag W. Kohlhammer, Stuttgart 2010; ISBN: 978-3-17-012339-7
    Was zunächst wie eine Veröffentlichung für SpezialistInnen wirkt, entpuppt sich beim Blättern und Schmökern als gut lesbares, informatives und spannendes Werk über den aktuellen Stand der Jesusforschung. Von einem Kapitel "Das biblische Bild der Epoche" mit Themen wie "Epiphanien und Machttaten Jesu als Sohn Gottes" oder "Jünger Jesu und wichtigste Gegner" über das Kapitel "Jesu Zugehörigkeit zum Judentum – ein Problem der christlichen Jesusforschung" bis zu Erläuterungen wie "Jesus im Kontext der mediterranen Kultur" reicht die Palette der angebotenen Themen. ReligionslehrerInnen kann das Fachbuch "Jesus und seine Zeit" zum einen als Nachschlagewerk dienen, zum anderen als eine Art theologisches Update, der eigene Wissensschatz und -stand wird erheblich reaktiviert und erweitert. Das Buch motiviert dazu, die eigenen Kompetenzen auf den aktuellen Stand zu bringen und die Schülerinnen und Schüler daran teilhaben zu lassen.
  • Jesus von Nazareth
    Alois Prinz; Gabriel Verlag (Thienemann Verlag GmbH), Stuttgart/Wien, 2013; ISBN: 978-3-522-30324-8, E-Book inklusive
    Es ist ein Buch, das sich leicht wie ein Roman liest, mit dokumentarischen Einwürfen, mit Zeitenwechseln zwischen damals und heute, mit Fragen, die aufgeworfen werden, und Verknüpfungen, die zum Nachdenken anregen. Einen guten Einblick in die politische Situation zur Zeit Jesu etwa vermittelt Kapitel 1 "Kaiser, Könige und die Liebe des Volkes". Stationen im Leben Jesu werden beleuchtet und nacherzählt. Seine Botschaft und sein Wirken werden exemplarisch hervorgehoben und in Zusammenhänge gestellt. Manchmal mutet das Buch wie ein Glaubensbekenntnis an, aber dem Autor gelingt es immer wieder, auf Distanz zu gehen und es der Leserin und dem Leser selbst zu überlassen, sich ein Bild von Jesus zu machen.
    "Jesus von Nazareth" eignet sich mit seiner klaren, verständlichen Sprache sowohl zum Lesen/Vorlesen im Religionsunterricht als auch als Geschenk. Die Bezüge zu Werken von z. B. Fjodor Dostojewski, Ingeborg Bachmann oder Paul Tillich weisen darauf hin, dass das Buch nicht explizit für Jugendliche geschrieben wurde.

Lernbereich 6.4: Gemeinsam feiern - christliche Feste

  • Kirchenjahr evangelisch
    Alles rund um die Feste und Sonntage im Kirchenjahr, mit Kurzbeschreibungen, liturgischen Farben und Texten, mit Liedvorschlägen und Andachtsimpulsen
  • Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern, Kirchenjahr, mit Informationen und Anregungen.

Lernbereich 6.5: Islam - muslimischer Glaube und muslimisches Leben

  • Islam als Thema christlich verantworteter Bildung
    Grundsatzartikel von Dr. Tuba Isik und Dr. Monika Tautz zum kostenlosen Download auf der Website "WiReLex – das wissenschaftlich-religionspädagogische Lexikon im Internet“.
  • Bildermappe "Begegnung mit dem Göttlichen"
    Eine fotografische Reise zu Menschen, die ihren Glauben leben. Die Fotomappe enthält 36 Bilder im DIN A4-Format sowie einen Link zu den Bildern in digitaler Form. Ein Einleger gibt didaktische und methodische Hinweisen zum Einsatz der Bilder in Schule und Gemeinde.  

Medienempfehlungen

Lernbereich 6.1 "Umgang mit Konflikten"

Emotionen: Einführung
mebis

Unsere Zehn Gebote
Thema: Normen, Konflikte, Familie; mit didaktischem Material
Medienportal der EMZ


Lernbereich 6.2 "Zeit und Umwelt Jesu"

Spuren entdecken
Schauplätze zur Zeit Jesu, Spuren zur Zeit Jesu
8 Stationen mit Kurzfilmen, Unterrichtsideen, Arbeitsblättern und Liedern (mit Powerpoint zum Mitsingen)
Medienportal der EMZ

Jesus von Nazareth
viele Arbeitsblätter, Infoblätter, Szenenbilder, ab 12 Jahren
Medienportal der EMZ


Lernbereich 6.3 "Leben, Wirken und Botschaft Jesu"

2000 Jahre Christentum 1: Von den Anfängen an bis ins Mittelalter
mit Begleitmaterial
mebis

Jesus
mit interaktiven Arbeitsblättern
Medienportal der EMZ


Lernbereich 6.4 "Gemeinsam feiern - christliche Feste"

Feiertag! — Sengelmann sucht Ostern 
mebis

Anschi & Karlheinz: Advent, Nikolaus, Weihnachten, Heilige Drei Könige, Maria Lichtmess
Kirchliche Feste I 
Kurzfilme und umfangreiche Arbeitshilfe
Medienportal der EMZ


Lernbereich 6.5 "Islam - muslimischer Glaube und muslimisches Leben"

Muslimisches Leben in Deutschland
Video, Arbeitsblätter, Podcast
mebis

Die fünf Säulen des Islam
mebis
Medienportal der EMZ

Religion und Glauben im Vergleich
Bücher der Religionen, Gotteshäuser, Feste usw.
Arbeitsblätter, Links, Film
Medienportal der EMZ

Kompetenzorientierte illustrierende Aufgaben
zu ausgewählten Kompetenzerwartungen finden Sie auf der Lehrplanseite und auf unserer Homepage.

7. Jahrgangsstufe

Lernbereich 7.1: Die Zehn Gebote - Freiheit und Orientierung

  • Dekalog/Zehn Gebote (AT)
    Umfangreicher Grundlagenartikel Prof. Dr. Matthias Köckert zum kostenlosen Download auf der Website "WiBiLex- das wissenschaftliche Bibellexikon im Internet"
  • Die Zehn Gebote – Verstehen, was wir tun können
    Okko Herlyn, Neukirchener Verlagsgesellschaft mbH, Neukirchen-Vluyn 2019, gebunden, 204 Seiten, 17,- €, ISBN 978-3-7615-6645-9
    "Immer mit einer Alltagserfahrung einsetzend geht Okko Herlyn der ursprünglichen Botschaft jedes einzelnen Gebots nach, um dann jeweils dessen heutige gesellschaftliche und persönliche Aktualität aufzuzeigen." (Klappentext)
    Diesen Aufbau behält der Autor bei jedem Gebot bei, das schafft Vertrautheit. Sein lockerer Schreibstil trägt zudem dazu bei, dass das Buch gut lesbar ist. Manche Einstiegsbeispiele aus der heutigen Lebenswelt wirken allerdings recht überzogen und fingiert und sind wohl dem "unterhaltsamen Stil" geschuldet.
    Bei der Erklärung der jeweiligen Gebote bezieht sich Herlyn auf die Bedeutung der hebräischen Verben und Begriffe im biblischen Umfeld und auf weitere Bibelstellen. Das ist sehr erhellend für das Verständnis und die Deutung der Gebote. Mich haben beispielsweise die Ausführungen im Abschnitt "Stehlen und Stehlen ist zweierlei" (ab S. 132) beeindruckt oder die Erklärung zu "ehren" mit der ursprünglichen Bedeutung von "jemandem sein Gewicht lassen" (S. 91). Inhaltlich besonders interessant und anregend sind seine Verknüpfungen zur jüdischen Auslegungstradition und zum Lutherischem sowie Heidelberger Katechismus sowie die Erklärungen zur Zählung der Gebote.
    Das Schlusskapitel "Hilfreich zu wissen – Zusätzliche Informationen für neugierig Gewordene" greift Fragestellungen auf, wie die nach den "zwei Tafeln" und vertieft einzelne Aspekte wie "Wer ist ‚Du‘?“.
    Für theologisch intensiv Ausgebildete wird das Buch keine Herausforderung darstellen und womöglich nur wenig Neues bringen. Wer sich jedoch gerne unterhaltsam und dennoch fundiert mal wieder mit den Zehn Geboten beschäftigen mag, wird an dem Buch seine Freude haben und den einen und anderen Schatz für den Religionsunterricht finden.
    Bezüge zum LehrplanPLUS Evangelische Religionslehre, Mittelschule, in Auswahl:
    Lernbereich 5.5 "Mit Worten verantwortungsvoll umgehen"
    Lernbereich 7.1 "Die Zehn Gebote – Freiheit und Orientierung"
    Lernbereich 8.3 "Verantwortlich leben – Liebe und Partnerschaft"
    Lernbereich 8.4 "Leben im Gleichgewicht – Arbeit und Freiheit"
    Gerda Gertz, RPZ Heilsbronn, März 2020

Lernbereich 7.2: Auf dem Weg zu gelingendem Leben - Scheitern und Neubeginn

  • Bildermappe "Unterwegs"
    Die 60 Fotos im Format DIN A4 sind Impulsgeber. Die Fotoauswahl reicht von elementaren Darstellungen bis hin zu künstlerischen Perspektiven. Sie regt dazu an, ein eigenes Lebensthema zu artikulieren, einen eigenen Standpunkt einzunehmen, die Standpunkte anderer wahrzunehmen oder Glaubensfragen ins Gespräch zu bringen. 
  • Psalmen
    5.-10. Schuljahr, Reihe "EinFach Religion - Interpretationen, Unterrichtsmodell", Folker Albrecht, Ingo Baldermann, Astrid Greve, Schöningh Verlag Paderborn 2012, 122 S., ISBN: 978-3-14-053606-6
    Selten hat mich eine religionspädagogische Arbeitshilfe auch beim zweiten Lesen so gefesselt wie die "Psalmen" von Albrecht/Baldermann/Greve. Um es vorwegzunehmen: Das Buch ist meines Erachtens ein Gewinn für jede Religionslehrkraft und bietet eine wahre Entdeckungsreise durch die Psalmen aus theologischer und didaktischer Sicht, dabei begebe ich mich als Leserin unversehens auf meinen persönlichen Lernweg.
    Das Inhaltsverzeichnis ist übersichtlich und ausführlich, die neun Bausteine zu Psalmworten werden mit "Themen", "Medien" (Arbeitsblätter), "Kompetenzen" und "Methoden" vorgestellt. So kann jede und jeder den eigenen Zugang finden.
    Im Kapitel "Interpretationen" erläutert das Autorenteam die Genese und die Anliegen der Arbeitshilfe und stellt Verknüpfungen her zwischen der Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler, ihren existentiellen Fragen, den Psalmen und den elementaren Fragen nach Gott. "Diese elementar-existentielle Bewegung der Psalmen setzt dabei keinerlei religiöse Sozialisation voraus…". (S. 12) Das Team verschweigt nicht, dass sein Ansatz in der universitären Religionspädagogik nicht unumstritten ist.
    Die Bausteine werden ausführlich vorgestellt und im Blick auf die theologisch-exegetischen Grundlagen, die mögliche Relevanz für die Schülerinnen und Schüler und auf didaktisch-methodische Vorschläge erläutert. Viele der Lernwegetappen und Anregungen eignen sich besonders auch für jahrgangsübergreifende Religionsgruppen. In der Arbeitshilfe verzichten die Autorin und Autoren auf eine Festlegung von einzelnen Bausteinen auf Jahrgangsstufen oder Schularten. Durch differenzierte Vorschläge werden unterschiedliche Niveau- und Kompetenzstufen berücksichtigt.
    Bezüge zum bayerischen LehrplanPLUS Mittelschule lassen sich – auch mit Hilfe der Kompetenzen aus dem Inhaltsverzeichnis der Arbeitshilfe – leicht finden. Im LehrplanPLUS werden im Lernbereich 5.4 "Glaube wird sichtbar" Psalmen als Ausdrucksform christlicher Spiritualität genannt. Kompetenzerwartungen aus Lernbereich 7.2 "Auf dem Weg zu gelingendem Leben – Scheitern und Neubeginn" lassen sich mit "Baustein 1: Ich bin wie ein zerbrochenes Gefäß – Klagepsalmen als Sprache für eigene Ängste" verknüpfen. Im Lernbereich 10.4 "Weitergehen – was Hoffnung gibt" "entdecken" die Schülerinnen und Schüler "in biblischen Texten … Impulse des christlichen Glaubens für Lebensfragen Jugendlicher", bei den Inhalten zu den Kompetenzen sind im LehrplanPLUS explizit die Psalmen genannt.
    "Allein mit dem Wort 'LICHT IST DEIN KLEID, DAS DU ANHAST' lässt sich eine Stunde lang arbeiten und man wird staunen, was dabei zur Sprache kommt. Ausgangspunkt sind immer die Assoziationen der Schüler. Der Satz selbst ist der Impuls." (S. 99) Diese Idee zu Psalm 104,2 ist nur eine von vielen konkreten Anregungen, die dazu verlocken, mit dieser Arbeitshilfe Religionsunterricht zu gestalten.
    Gerda Gertz, RPZ Heilsbronn, Dezember 2018

Lernbereich 7.3: Kirche im Wandel - Entstehung und Entwicklung

  • Der erste Christ – Die Lebensgeschichte des Apostels Paulus
    von Alois Prinz; Weinheim Basel, Beltz & Gelberg, 2007; 4. Auflage 2016, 256 Seiten, ISBN: 978-3-407-74216-2
    Als Jugendbuch in der „Zeit“ 2007 vorgestellt entpuppt sich dieses handliche Buch als gut lesbare und anregende Lektüre für alle, die wie ich dem Thema „Paulus“ im Religionsunterricht gerne ausgewichen sind.
    Dem Autor gelingt es, die politischen, sozialen und religiösen Zeitumstände lebendig werden zu lassen, sei es in Jerusalem, Tarsus oder Korinth. Damit ist das Buch auch eine Informationsquelle für Lehrplanthemen wie Lernbereich 6.2 „Zeit und Umwelt Jesu“. Besonders interessant finde ich seinen Vergleich von Situationsbeschreibungen und Erlebnissen des Paulus nach der lukanischen Apostelgeschichte und den Briefen des Paulus. Prinz nennt Ungereimtheiten und Lücken beim Namen, er lädt durch Bezüge zu unserer Zeit zum Nachdenken ein. Auch die Theologie des Paulus bettet er in ein in die philosophischen und religiösen Strömungen seiner Zeit. Die Auseinandersetzung mit den jüdischen und jüdisch-christlichen Gemeinden nimmt dabei viel Raum ein und ist durchaus mit kritischen Augen zu lesen. Eine Zeittafel, eine Bibliografie und ein ausführliches Quellenverzeichnis ergänzen die „Lebensgeschichte des Apostels Paulus“.
    Bezug zum LehrplanPLUS Mittelschule, Evangelische Religionslehre: Lernbereich 6.2 „Zeit und Umwelt Jesu“, Lernbereich 7.3 „Kirche im Wandel – Entstehung und Entwicklung“
    Gerda Gertz, November 2009, aktualisiert Juni 2019
  • Lydia und Berenike
    Eva Ebel, Biblische Gestalten Band 20, Evangelische Verlagsanstalt Leipzig, 2. korr. Auflage 2012, 3. korr. Auflage 2018, 208 Seiten, 16,80 €, ISBN: 978-3-374-02681-4
    Ebenfalls aus der Reihe „Biblische Gestalten“ ist der Band über die Christin Lydia und die jüdische Königin Berenike. Beide Frauen kommen in der Apostelgeschichte des Lukas vor, beide sind Paulus begegnet. Die Autorin widmet ihnen große Aufmerksamkeit und beschreibt sie auf dem soziokulturellen, politischen und religiösen Hintergrund des ersten nachchristlichen Jahrhunderts anhand biblischer und historischer Texte und Zeugnisse. Dadurch entsteht ein Bild von der Lebenssituation der Frauen unterschiedlicher Schicht und Herkunft in der damaligen Zeit. Eva Ebel verknüpft dies mit der Fragestellung, für welche Frauen der neue Christusglaube besonders ansprechend war. Das Buch hat mein Wissen um die damalige Zeit, die Anfänge der Kirche und die Rolle der Frauen beträchtlich erweitert. Am Ende der Lektüre war ich neugierig auf all die anderen Frauen, die im Doppelwerk des Lukas (Evangelium und Apostelgeschichte) und in den Paulusbriefen meist nur namentlich erwähnt oder in kurzen Episoden sichtbar werden.
    Bezug zum LehrplanPLUS Mittelschule, Evangelische Religionslehre: Lernbereich 6.2 „Zeit und Umwelt Jesu“, Lernbereich 7.3 „Kirche im Wandel – Entstehung und Entwicklung“
    Gerda Gertz, März 2014, aktualisiert Juni 2019

Lernbereich 7.4: Verantwortung übernehmen - diakonisches Lernen und Handeln

Lernbereich 7.5: Jüdischer Glaube und jüdisches Leben

  • Bibelauslegung, jüdisch
    Informativer Artikel von Dr. Annett Martini und Prof. Dr. Susanne Talabardon, zum kostenlosen Download auf der Website „WiBiLex – das wissenschaftliche Bibellexikon im Internet“.
  • Antisemitismus
    Infoheft mit Arbeitsblättern der Bundeszentrale für politische Bildung, Themenblätter im Unterricht Nr. 123, von Patrick Pilarek, kostenloser Download.
  • Jüdisches Leben in Deutschland 
    Loccumer Pelikan, Heft 1/2021, Themenheft des Religionspädagogischen Instituts Loccum mit Informationen und Unterrichtsentwürfen zum kostenlosen Download.
  • Bildermappe "Begegnung mit dem Göttlichen"
    Eine fotografische Reise zu Menschen, die ihren Glauben leben. Die Fotomappe enthält 36 Bilder im DIN A4-Format sowie einen Link zu den Bildern in digitaler Form. Ein Einleger gibt didaktische und methodische Hinweisen zum Einsatz der Bilder in Schule und Gemeinde.

Medienempfehlungen

Lernbereich 7.1 "Die Zehn Gebote - Freiheit und Orientierung"

Die Zehn Gebote - Die wichtigsten Worte der Bibel
mebis

Finderlohn
Thema: Diebstahl, schlechtes Gewissen; mit didaktischem Material
Medienportal der EMZ

Die Zehn Gebote für Jugendliche
Dokumentarfilm, 37 min, 2019
In kurzen Impulsfilmen werden vier Gebote des Dekalogs exemplarisch aufgegriffen und in jugendgerechter Form dramatisiert. Die Spielszenen zeigen junge Erwachsene in Dilemma-Situationen, in denen sie eine moralische Entscheidung treffen müssen und in denen jeweils eines der Zehn Gebote auf dem Spiel steht. 
Medienportal der EMZ


Lernbereich 7.2 "Auf dem Weg zu gelingendem Leben - Scheitern und Neubeginn"

Ich und die Anderen - Jung politisch aktiv
mebis


Lernbereich 7.3 "Kirche im Wandel - Entstehung und Entwicklung"

Gotteshäuser 
Verschiedene Gotteshäuser; eigentlich für die Grundschule, aber auch sehr gut für die Mittelschule; mit Begleitmaterial
Medienportal der EMZ


Lernbereich 7.4 "Verantwortung übernehmen - diakonisches Lernen und Handeln"

Inklusiv und gleichwertig (Gehörlose)
mebis

Türkei: Syrische Flüchtlinge ohne Hoffnung 
Flüchtlingsthematik
mebis

Menschlichkeit an der Grenze - Flüchtlinge
mebis

Diakonie heute
mit viel Begleitmaterial
Medienportal der EMZ

Umschalten
Thema: Menschenrechte, mit Begleitmaterial
Medienportal der EMZ

#Meine Diakonie 
Dokumentarfilm, Videoclip - 6 Kurzfilme à ca. 2 min, 2017
In fünf der Filme erzählen Menschen, was sie mit Diakonie verbinden und welchen besonderen Wert die Diakonie für sie hat. Zu Wort kommen eine Erzieherin im Kindergarten, der Geschäftsführer einer Jugendwerkstatt, ein Mitarbeitender und ein Kunde einer Werkstatt für Behinderte sowie der Leiter einer kommunalen Arbeitsvermittlung. Der sechste Film präsentiert einige Fakten zur Diakonie Bayern.
Medienportal der EMZ


Lernbereich 7.5 "Jüdischer Glaube und jüdisches Leben"

ichbinsophiescholl Woche 01 
Eine Woche lang jeweils ein kurzer Film zu Sophie Scholl 
mebis

Die Geschichte Israels erklärt
mebis

Jüdisches Leben in Deutschland
mebis

Präsentation für den Unterricht zum Thema "Jüdisches Leben" (PDF) 
mebis

Religion und Glauben im Vergleich
Inhalte: Bücher der Religionen, Gotteshäuser, Feste ... ; auch für das Thema Judentum gut verwendbar
Arbeitsblätter, Links, Film
Medienportal der EMZ

Antisemitismus begegnen
mebis

Faszination Glaube: Judentum
viel Begleitmaterial
Medienportal der EMZ

Judentum-Check mit Checker Tobi
mit Begleitmaterial
Medienportal der EMZ​​​​​​​

Kompetenzorientierte illustrierende Aufgaben
zu ausgewählten Kompetenzerwartungen finden Sie auf der Lehrplanseite und auf unserer Homepage.

8. Jahrgangsstufe

Lernbereich 8.1: Reformation und ihre Auswirkungen in die Gegenwart

  • Stutzen, nachdenken, diskutieren
    Zum Reformationsjubiläum 2017 wurden farbige Plakate mit pfiffigen Fragen für die Anbringung an Bauzäunen gestaltet. Sie lassen sich auch als Impulse im Religionsunterricht verwenden.
    Zum Download, Stichwort "Bauzaunbanner"
  • Themenheft "Martin Luther"
    Reihe: EinFach Religion – Interpretationen, Unterrichtsmodell; erarbeitet von Ingo Baldermann, Astrid Greve, 7.-12. Schuljahr, Bildungshaus Schulbuchverlage 2017, 25,00 €, ISBN 978-3-14-053622-6
    Das Themenheft bietet zehn Bausteine rund um Martin Luther und die Reformation an. Eine grundlegende Sachanalyse und eine sehr anschauliche Übersicht führen in die Bausteine ein. Diese sind für unterschiedliche Jahrgangs- und Niveaustufen konzipiert, nicht alle eignen sich für die Mittelschule. Die anspruchsvolleren Bausteine und Texte können jedoch der Lehrkraft für die eigene Befassung mit den Fragestellungen und Themen dienen.
    Die Bausteine bieten ein breites thematisches und methodisches Spektrum. Baustein 1 "Spurensuche: Wer ist Junker Jörg?" wird als "kriminalistische Spurensuche" (S. 21) dargeboten. Baustein 2 nimmt Bezug auf Jan Hus, Baustein 4 stellt den Bildersturm, die Hintergründe und Luthers Haltung dazu in den Fokus. Auch Entwürfe, die für die Oberstufe gedacht sind, bieten das eine und andere Arbeitsblatt, das unabhängig von der Jahrgangsstufe eingesetzt werden kann, wie z. B. Arbeitsblatt 27 "Fragen: Zwischen Enge und Freiheit".
    In Baustein 8 "Auf den Spuren der Frauen der Reformation" erleichtern gute Erzählungen eine Begegnung mit Katharina von Bora. Die theologischen Bausteine sind recht anspruchsvoll und eher nur für M-Klassen geeignet. 
    Insgesamt sind die ausführlichen Sachanalysen und methodischen Kommentare, die jeden Baustein einleiten, sehr hilfreich und anregend. Es wird Aufgabe der Lehrkraft bleiben, aus den Anregungen der Arbeitshilfe diejenigen zu filtern und zu verändern, die für die konkrete Klasse angemessen sind.
  • Hier stehe ich, es war ganz anders - Irrtümer über Luther
    Malessa, Andreas, Holzgerlingen, SCM-Verlag, 2015², 7. Auflage 2017, gebunden, 188 S., ISBN 978-3-7751-5610-3
    "Ich habe mich auf der Straße, unter Schülern und Lehrern, … bei Freunden und Kollegen umgehört, was sie über Martin Luther und die Reformation wissen. Und bin auf Heldenlegenden, Horrorgeschichten, richtig falsche Zitate, vor allem aber auf viele kleine Halbwahrheiten und lustige Irrtümer gestoßen. Die hab ich mir notiert. Und mit denen – und ihrer Beantwortung – würde ich Sie gerne anspruchsvoll unterhalten und erheitern." (S. 7/8) Dieses Versprechen aus dem Vorwort löst Andreas Malessa, Theologe und Journalist, ein. In einem lockeren Schreibstil geht er allseits bekannten Zitaten und Behauptungen über Luther nach. Dass die Thesen nicht angenagelt wurden, hat sich herumgesprochen, aber wie war es stattdessen? Wie kam es, dass 1944 Pfarrer Karl Lotz aus Hessen Luther den Spruch vom Weltuntergang und Apfelbäumchen zuschrieb und dieses vermeintliche Zitat gerade im 20. Jahrhundert so berühmt wurde? Wie war das mit der Flucht der Nonnen im Heringsfass und mit den amtlich bestellten Zuschauern beim ersten ehelichen Geschlechtsverkehr von Martin und Katharina? Malessa gibt einen guten Einblick in die Zeitgeschichte und in die Gesellschaft vor 500 Jahren. Gelungen finde ich auch seine Bezüge auf unsere Zeit. Für sein Buch und die Überprüfung der Lutherzitate hat Malessa auf Sekundärliteratur zurückgegriffen. Das Buch unterhält, es informiert und macht Lust, das Thema Luther und Reformation im Religionsunterricht mit mehr Amüsement und weniger protestantischer Pflicht anzugehen. Ich habe schon Ideen: eine Erzählung über das Heiraten damals, ein szenisches Spiel zum Ringen um die richtigen Worte bei der Übersetzung der Bibel, ein Quiz zu "Von Luther oder wem? – Irrtum und Wahrheit". Und leider: Unser liebstes Lutherwort "Hier stehe ich, ich kann nicht anders." ist amtlich nie protokolliert worden.
  • Kirchengeschichten für Neugierige - Das kleine Handbuch großer Ereignisse
    Fabian Vogt; Evangelische Verlagsanstalt Leipzig, 2013, 3. Auflage 2016, 18 Seiten, ISBN: 978-3-374-03154-2

    So macht Kirchengeschichte Spaß: frech erzählt, angereichert mit theologischen Fragestellungen, hineingetragen in unsere Zeit. Eigentlich wollte ich erst mal nur in das Taschenbuch hineinblättern, und dann hab ich gelesen und gelesen.
    Neugierig machen bereits die Überschriften zu den zehn ausgewählten Epochen wie "Flüsterpropaganda - Die Erfolgsgeschichte der Urgemeinde", "Eine Heidenarbeit - Die Geheimnisse der Germanenmission", "Glaub doch, was du willst - Der Schock der Aufklärung". Im einführenden Kapitel wird an Beispielen wie "Bewahren versus Erneuern" oder "Beten versus Handeln" erläutert, dass Kirchengeschichte aufregende dynamische Entwicklungen nimmt im ständigen Wechsel von Aktion und Reaktion und manche Diskussionen die Jahrhunderte überdauern. Geschrieben hat Fabian Vogt, der Theologie, Germanistik und Gesang studiert hat, das Buch für „all diejenigen, die Lust auf einen charmanten Überblick haben, der es ihnen ermöglicht, in Zukunft die wesentlichen geschichtlichen Entwicklungen besser einordnen zu können und die großen gesellschaftlichen Epochen mit ihren jeweiligen Grundfragen zu kennen." (S. 11/12) Und - so möchte ich ergänzen - für all diejenigen, die bisher nicht so recht wussten, ob und wie im Religionsunterricht Kirchengeschichte lebendig und relevant werden kann. Schade nur, dass wegen fehlender Quellenangaben und Literaturhinweise die Neugier auf mehr Informationen und weitere Werke des Autors nicht befriedigt wird. Ansonsten eine sehr kurzweilige, empfehlenswerte Lektüre.

Lernbereich 8.2: Biblische Schöpfungserzählungen - Bekenntnis und Auftrag

  • Auf der Website von Brot für die Welt werden Anregungen und Materialien zu Themen wie Schöpfung, Nachhaltigkeit, Klimawandel angeboten.
    Beispiele:
    Teste Deinen Fußabdruck
    Mit 13 einfachen Fragen kannst Du Deinen Fußabdruck schätzen und Tipps für einen fairen Fußabdruck erhalten.
    Handabdruck
    Der Handabdruck-Test von Brot für die Welt und Germanwatch macht zahlreiche Handabdruck-Ideen bekannt, ermutigt zum Engagement und unterstützt bei den ersten Schritten. Im Test führen sechs Fragen zu einem konkreten Vorschlag für eine Handabdruck-Aktion.
  • "Verantwortlich leben und handeln - Unser Schöpfungsauftrag"

    In Heft 5/2021 der Zeitschrift ":in Religion" bietet die Autorin Vera Stertmann zwanzig Arbeitsblätter und Unterrichtsanregungen für die 7.-10. Jahrgangsstufe rund um das Thema Schöpfung an. Die Materialien sind in vier Themenbereiche sortiert: Schöpfungswissen, Schöpfungsverantwortung, Schöpfungsschlamassel und Schöpfungsaktivismus. Zu allen Arbeitsblättern gibt es kurze didaktische Hinweise. Das Material eignet sich auch gut für jahrgangsgemischte oder sehr heterogene Klassen, da es unterschiedliche Anforderungsniveaus berücksichtigt. Die Autorin selbst unterrichtet Deutsch und Katholische Religionslehre an einem Gymnasium, das spielt bei diesem Heft jedoch kaum eine Rolle.
    Da die Zeitschrift mit 21,50 € (für 28 Seiten) recht teuer ist, lohnt sich ein Blick auf die Homepage des Verlags Bergmoser + Höller. Dort kann man sich das Inhaltsverzeichnis herunterladen und in einer Leseprobe blättern.

  • "Schöpfung - ist da Gott im Spiel?"
    Reihe: Religion 5-10 – Themen, Unterrichtsideen, Materialien, Heft 31, 3. Quartal 2018, Themenheft und Materialpaket, Friedrich Verlag, Seelze 2018
    "Die Unterrichtseinheiten diese Heftes nehmen die zentrale Frage der Schülerinnen und Schüler auf: Schöpfung – ist da etwa Gott im Spiel? Im Einzelnen geht es um die narrative Erschließung der Ursprungssituation der Schöpfungsgeschichte Genesis 1, um die ästhetische Dimension der Schönheit der Schöpfung, die ethische Herausforderung der Bewahrung der Schöpfung und schließlich um die theologische Auseinandersetzung mit Positionen des neuen Atheismus zur Evolutionstheorie und Kosmologie." (aus S. 1)
    Diesen Worten des Teams an die Leser*innen folgen in der Arbeitshilfe der lesenswerte Grundsatzbeitrag "Schöpfung in der Sekundarstufe I" sowie sechs Unterrichtsentwürfe für die Jahrgangsstufen 5 bis 10. Unterschiedliche Autor*innen sorgen für ein breites Spektrum an Lernwegen, methodischen Anregungen, Differenzierungsangeboten und Vertiefungsideen zum Thema. Alle passen gut zu den Kompetenzerwartungen und Inhalten des Lernbereichs 8.2 im bayerischen LehrplanPLUS, Evangelische Religionslehre.
    Den Kolleg*innen, die jahrgangsübergreifende Gruppen unterrichten, bietet das Heft Materialien und Lernarrangements für unterschiedliche Alters- und Niveaustufen. 
    Wie immer aber lautet die Devise: Nicht alles passt für alle Lehrkräfte, alle Schüler*innen und alle Unterrichtssituationen. Fündig jedoch wird jede und jeder. So können z. B. der Filmtitel "Weil ich länger lebe als du" und das Arbeitsblatt M1 des entsprechenden Entwurfs auch ohne Film als gewinnbringender Impuls genutzt werden. 
  • "Schöpfung" im WiBiLex
    Im wissenschaftlichen Bibellexikon im Internet führt die Stichwortsuche "Schöpfung" aktuell zu Beiträgen wie "Schöpfung (AT)", "Neuschöpfung (AT)" oder zu den Schöpfungspsalmen. 

Lernbereich 8.3: Verantwortlich leben - Liebe und Partnerschaft

  • NEU: "Was geht?" - Ein Begleitheft für Pädagoginnen und Pädagogen zum Thema "Geschlechter, Liebe und Grenzen“
    Die pädagogische Handreichung ergänzt das "Was geht?"-Heft für Jugendliche zum Thema "Geschlechter, Liebe und Grenzen". Sie liefert Vorschläge für den Einsatz des Heftes im Unterricht und in der Jugendarbeit. Neben einer Einführung ins Thema werden Übungen und weiterführende Literatur vorgestellt. (Bundeszentrale für politische Bildung)
  • Das Thema im WiReLex
    Im Wissenschaftlich-Religionspädagogischen Lexikon im Internet finden sich aktuell z. B. Beiträge zu "Ehe und Familie", "Gender" oder "Nächstenliebe".
  • Arbeitshilfe "Bei uns nicht!" - Prävention von sexualisierter Gewalt
    Die Handreichung enthält neben Erläuterungen zum Schutzkonzept der Evangelischen Jugend in Bayern von 2016 allgemeine Informationen zum Thema, Krisenpläne für den Verdachtsfall und eine Vielzahl an Methoden für die Präventionsarbeit.
  • Ist das Liebe?
    Reihe: Religion 5-10 – Themen, Unterrichtsideen, Materialien, Heft 28, 4. Quartal 2017, Themenheft und Materialpaket, Friedrich Verlag, Seelze 2018
    Das Themen- und Materialheft bietet je zwei kompetenzorientierte Unterrichtsentwürfe für die Jahrgangsstufen 5/6, 7/8 und 9/10. Dabei werden z. B. die Aspekte "Gott lieben – wie geht das?", das 4. Gebot und das Phänomen Sexting bearbeitet. Einem Entwurf liegt ein Bilderbuch zugrunde, einem anderen der Film "Tomboy". Das Modell "Schön bist du" zum Hohen Lied der Liebe überzeugt durch vielfältige Umsetzungsideen, "Du sollst Vater und Mutter ehren!?" durch sehr anregendes Material. Ausführliche Literatur- und Filmhinweise ergänzen das Angebot. In der Rubrik "Handwerkliches" bietet der Beitrag "Adressatenbezogene Schreibprozesse initiieren und bewerten – ‚Briefe‘" Hintergrundwissen und einen konkreten Vorschlag für eine Leistungserhebung. Der in das Themenheft einführende Grundsatzartikel "Ist das Liebe? – Liebe und Sexualität im Religionsunterricht“ ist sehr informativ. Knapp und präzise liefert er Stichworte, die zu einer weiteren Befassung mit den genannten Aspekten in der Unterrichtsvorbereitung und im Unterricht anregen.

Lernbereich 8.4: Leben im Gleichgewicht - Arbeit und Freizeit

  • NEU: "Global lernen – Anregungen für die schulische und außerschulische Bildungsarbeit mit Jugendlichen", Themenheft spezial 2/2021 "Kinderarbeit"
    "Millionen Kindern weltweit werden ihre Grundrechte verwehrt. Sie werden zu Opfern von Kinderarbeit, Gewalt und Menschenhandel. Wie kann die Weltgemeinschaft sicherstellen, dass alle Kinder in Freiheit, in Sicherheit und mit Bildung aufwachsen? Dieses Heft bietet Anregungen für die Bildungsarbeit, denn wir müssen jetzt handeln: Die ausgebeuteten Kinder können nicht warten." (Brot für die Welt)
    Das Materialheft bietet umfangreiche und niveaudifferenzierte Anregungen, Unterrichtsentwürfe und Links, auch für den Distanzunterricht. Es gibt das Heft als kostenlose gedruckte Ausgabe oder als PDF zum Herunterladen.
    Weitere Ausgaben befassen sich mit "Gerecht wirtschaften" (1/2021), "Klimagerechtigkeit" (1/2020) oder den globalen Auswirkungen der "Digitalisierung" (2/2019).

  • Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt: 

    Filmpremiere zum Sonntagsschutz-Jubiläum: Familie Sonnemann und der freie Tag
    Familie Sonnemann sitzt gemeinsam beim Frühstück und unterhält sich über den Sonntag. Doch wer hat den Sonntag als freien Tag eigentlich erfunden? Dieser Frage gehen die Figuren im animierten Kurzfilm des kda Bayern nach. Sie erfahren darin, dass der Sonntag als freier Tag auf das Edikt von Kaiser Konstantin am 3. März 321 n. Chr. zurückgeht und nun seinen 1700. Geburtstag feiert. Außerdem gehen sie zurück zu seinen Wurzeln in der jüdisch-biblischen Sabbattradition und machen sich Gedanken über die Bedeutung dieses besonderen Tags für uns heute.(Animationsfilm, 4 min)

    Beiträge zum Sonntagsschutz

    Sozialethische Aspekte
  • Unterrichtsentwürfe zu "Mensch im Beruf"
    Die Bausteine und Materialien zum Lehrplan für die Berufsschule und Berufsfachschulen bieten Ideen zu Themen wie "Arbeit und Gerechtigkeit", "Arbeit und Freizeit", "Arbeit und Weltwirtschaft".
  • "Zeit – Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft", Themenheft 4/2019 von "entwurf – Konzepte, Ideen und Materialien für den Religionsunterricht"
    Friedrich Verlag GmbH, Hannover 2019, ISSN 0343-6519, Bestellnummer: 16864
    Chronos und Kairos, zwei Gestalten aus der griechischen Mythologie; die Veränderung des Zeitempfindens von Kindern; eschatologische Zeit und Zeit kulturgeschichtlich betrachtet, die inhaltlichen Angebote des Themenheftes sind vielfältig. In drei grundlegenden Beiträgen werden unterschiedliche Aspekte von Zeit dargelegt, besonders lesenswert ist der Artikel "Zeit in Schule und Religionsunterricht". Einige Aussagen eignen sich sicher auch als Impulse für den Unterricht bzw. dessen Grundhaltung: "Unterbrechung lautet mit J. B. Metz die ‚kürzeste Definition von Religion‘." (S. 9). "Kritisch und damit mündig zu werden im Blick auf die Zeit heißt: Unterscheidungsfähigkeit zu entwickeln, was zu tun und was zu lassen ist." (S. 15).
    Die Arbeitshilfe bietet sieben Unterrichtsentwürfe an und bedient dabei von der Grundschule bis zur Sekundarstufe II alle Altersgruppen und Niveaustufen. Für die Mittelschule sind vor allem zwei Entwürfe interessant: "Der Sonntag als Unterbrechung der Zeit" und "Man spart sich 53 Minuten pro Woche". 
    Zu jeder der sieben Unterrichtssequenzen gibt es eine Kurzübersicht in Stichworten mit Kompetenzformulierungen, thematischen Bezügen, Methoden usw. Die didaktisch-theologischen Einführungen in den jeweiligen Entwurf bieten der Lehrkraft ein breites Spektrum an Informationen und Wissenswertem zum Thema "Zeit", auch wenn manche Unterrichtsbausteine für die eigenen Religionsklassen vielleicht nicht geeignet sind. Kopierfertige Arbeitsblätter, Texte und Bilder, z. T. mit Impulsen, liefern konkretes Material, die Auswahl der vier Fotos zum "53 Minuten" ist dabei besonders gelungen.
    Insgesamt überrascht das Themenheft auch mit ungewöhnlichen Einblicken, z. B. in die in Japan üblichen Zeitdefinitionen und -erfahrungen. Die Aspekte eines kritischen Umgangs mit der eigenen Lebenszeit sowie biblische Akzente werden genügend berücksichtigt, auf das Stichwort Arbeitszeit und auf die Balance zwischen Arbeit und Freizeit wird dagegen nur in den Grundsatzartikeln Bezug genommen.
    Bezug zum LehrplanPLUS Mittelschule, Evangelischer Religionsunterricht: Lernbereich 7.1 "Die Zehn Gebote – Freiheit und Orientierung" (3.Gebot), Lernbereich 8.4 "Leben im Gleichgewicht - Arbeit und Freizeit", Lernbereich 10.4 "Weitergehen – was Hoffnung gibt"

Lernbereich 8.5: Christlicher Glaube - vielfältig und konkret

  • Themenhefte der Reihe "Religion 5-10"
    Friedrich Verlag GmbH, Seelze, www.friedrich-verlag.de
    Themenheft, Materialpaket, Materialpaket digital

    "Wofür ist die Kirche gut?" Heft 30, 2. Quartal 2018
    Im Grundsatzbeitrag werden kirchen- und bildungstheoretische Aspekte des Themas dargelegt. Die Unterrichtsentwürfe sind klar gegliedert, für unterschiedliche Jahrgangsstufen konzipiert und kompetenzorientiert ausgerichtet, die Unterrichtsschritte werden ausführlich erläutert. Das Materialpaket beinhaltet kopierfertige Arbeitsblätter zu den Lernarrangements. Auf Karteikarten in DIN A5 sind Fotos von Kirchen abgebildet.
    Angebotene Themen (in Auswahl): "Kirche – was passiert da eigentlich sonst noch? – Eine Entdeckungsreise durch die eigene Kirchengemeinde", "Wohnt hier Gott? – Auf der Suche nach Orten der Begegnung von Gott und Mensch", "Was macht die Kirche mit ihrem Geld? – Eine Auseinandersetzung anhand von Zahlen und Fakten"

    "Ökumene – wie verschieden sind wir?" Heft 32, 4. Quartal 2018
    Dieses Themenpaket legt ein besonderes Augenmerk auf die Chancen und Herausforderungen konfessionell-kooperativen Unterrichtens. In einem Leitfaden (S. 30/31) wird gefragt, was es heißt, konfessionssensibel zu unterrichten. Für die Jahrgangsstufen 5/6 gibt es zwei Lernarrangements zu den Feiertagen im Kirchenjahr. Für 7/8 wird als Projekt vorgeschlagen: "Kelch, Kreuz, Kerze" – Was stellen wir in unserer interkonfessionellen Ausstellung aus?" Die Unterrichtsentwürfe der Jahrgangsstufen 9/10 punkten durch vielfältige Informationen und Anregungen zu "Maria – Himmelskönigin oder Anwältin der Armen" und "Reliquien – Wie viel ‚Handfestes‘ braucht der Glaube?"
    Die Arbeitsblätter im Materialpaket bieten umfangreiche Informationen zur evangelischen und katholischen Konfession sowie Anregungen für kreative Ausdruckformen. Das Bildmaterial (DIN A5) zu "Maria" zeigt 16 Marienbildnisse und -statuen aus aller Welt und unterschiedlichen Zeitepochen. Es regt dazu an, nach weiteren Mariendarstellungen zu suchen und sich mit der Rolle der Maria, z. B. im Volksglauben, auseinanderzusetzen.
  • Bildermappe "Begegnung mit dem Göttlichen"
    Eine fotografische Reise zu Menschen, die ihren Glauben leben. Die Fotomappe enthält 36 Bilder im DIN A4-Format sowie einen Link zu den Bildern in digitaler Form. Ein Einleger gibt didaktische und methodische Hinweisen zum Einsatz der Bilder in Schule und Gemeinde.
  • Lebensfeste
    Viele Informationen und Anregungen rund um das Thema Lebensfeste auf der Website der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern:
    TaufeKonfirmationTrauungBeerdigung
  • Gottesdienst
    Informationen und Anregungen auf der Website der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern
  • Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Bayern
    Auf der Website sind unter „Mitgliederliste“ die Mitgliedskirchen mit Kurzbeschreibungen ihrer Entstehungsgeschichte, ihres Selbstverständnisses und Profils aufgeführt. Die Broschüre „Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirche in Bayern – Die Mitgliedskirchen stellen sich vor“ kann kostenlos heruntergeladen werden.
  • Keep calm and pray – Schulgebete von Jugendlichen
    Hg. Johanna Ankenbauer, Echter Verlag, Würzburg, 2015, 95 Seiten, 9,90 €, ISBN 978-3-429-03776-5
    Die 131 Gebete des Büchleins wurden von Schülerinnen des Würzburger St.-Ursula-Gymnasiums geschrieben. Die Gebete in den Kapiteln 2 "Schulgebete" und 3 "Allgemeine Anliegen" sind meines Erachtens auch sehr gut für die Mittelschule geeignet. Sie sind kurz, aussagekräftig und in einfacher, verständlicher Sprache.
    Die Gebete in Kapitel 1 "Das Kirchenjahr" dagegen wirken oft sehr liturgisch und formal, zudem sind sie meist recht lang. Für Sprachgenies bietet Kapitel 4 "Sprachenvielfalt" Gebete in Englisch, Französisch und Latein.
    Das Gebetsbuch hat ein handliches, gebundenes Format mit Lesebändel, ist mit farbigen Fotos und Grafikelementen attraktiv gestaltet und für die Verwendung im Religionsunterricht gut geeignet.
    Gerda Gertz, RPZ Heilsbronn, Dezember 2017
    Weitere Empfehlungen: "Gebete für Kinder und Jugendliche" (pdf)
  • Echtzeit - Neue Gebete für junge Menschen
    Stephan Sigg, Verlagsanstalt Tyrolia, Innsbruck, 2015, 3. Auflage, DIN A6, broschiert, 96 Seiten, 7,95 €, ISBN: 978-3-7022-3171-2
    Der ersten Verwirrung folgt die Erleuchtung: die seltsamen Zahlen bei den Gebeten sind Uhrzeiten und damit erschließt sich auch der Titel des Büchleins. "Echtzeit" - mit 05:10 "Mach mich wach!" beginnt der Tag, mit 00:20 "Danke, dass du heute bei mir warst" endet er. Diese etwas andere Einteilung der Gebete für Jugendliche und junge Erwachsene überzeugt. Alltagsfragen haben ebenso Platz in den Gebeten wie Gefühlsausbrüche oder die Katastrophen der Welt. Die Form ist ungewohnt, selten eine Anrede, kein Amen, der Text oft erst auf den zweiten Blick als Gebet erkennbar. Das Layout ist poppig, aber klar: Neonorange und grau, links ein Foto, rechts das Gebet, immer ein Satz fett hervorgehoben.
    Wer ein Gebetsbuch sucht, das aus dem Rahmen fällt, dem sei "Echtzeit" empfohlen.
    Gerda Gertz, RPZ Heilsbronn, März 2018

Medienempfehlungen

Lernbereich 8.1 "Reformation und ihre Auswirkungen in die Gegenwart"

Triff Martin Luther 
25 min, 9 Sequenzen, 2017 
Die Reporterin Amy springt als Zeitreisende zwischen Originalschauplätzen heute und vor 500 Jahren hin und her, spricht mit Expert*innen – und natürlich auch mit „Luther“. Der Film schlägt Brücken zwischen der heutigen Lebenswirklichkeit von Kindern und Jugendlichen und den Geschehnissen zur Zeit der Reformation.
Medienportal der EMZ

Planet Schule: Glaube und Kirche 
mebis
Medienportal der EMZ

Geschichte musste wissen: Martin Luther und die Reformation
mebis

500 Jahre Reformation – Wer war eigentlich Martin Luther?
mebis


Lernbereich 8.2 "Biblische Schöpfungserzählungen – Bekenntnis und Auftrag"

Nur ein Kind
Trickfilm, 7 min, 2020
Ein visuelles Gedicht, das dem Umweltappell der 12-jährigen Severn Cullis-Suzuki auf dem UNO-Gipfel in Rio 1992 Form und Farbe verleiht. Ausdrucksstark in Bild und Ton.
Medienportal der EMZ

Eazy Xplained: Große Fragen
4 Clips á 7 min, 2017
Die Moderatoren Viviane Witschel und Michael Ritter führen junge Zuschauer*innen in religiöse Themen ein und machen sich über ausgewählte große Fragen Gedanken. Die Clips sind als Teaser oder als Abschluss einer Unterrichtseinheit zur jeweiligen Thematik zu nutzen. Sie eignen sich auch gut für Selbstlernszenarien.
1. Woher kommt die Welt? Urknall oder Schöpfung? (7:08 min)
2. Warum bin ich ich? (8:10 min)
3. Wie sieht Gott aus? (7:14 min)
4. Warum gibt es Leid und warum lässt Gott es zu? (6:59 min)
Medienportal der EMZ

Planet Wissen: Adam, Eva und die Evolution
Was spricht für und gegen die Evolution?
mebis

Unsere Welt - Gottes Schöpfung
Arbeitsblätter, interaktives Quiz usw.
mebis

Dangle
Sechsminütiger Kurzfilm zum Thema Schöpfung; mit Begleitmaterial
Medienportal der EMZ


Lernbereich 8.3 "Verantwortlich leben – Liebe und Partnerschaft"

Schöne Aussicht
5 min, 3 Sequenzen, 2017
Hannes und Michi verbringen ein Partywochenende in Hamburg, als Hannes sich auf den ersten Blick in Zoe verguckt. Er versucht ihre Aufmerksamkeit zu erregen, aber nicht Zoe, sondern ihre Freundin Maya reagiert auf seine Annäherungsversuche. Durch einen Fauxpas verbaut sich Hannes die Aussicht auf ein weiteres Kennenlernen.
Medienportal der EMZ

Ehe und kirchliche Trauung 
23 min, 6 Sequenzen, 2018
Die Produktion porträtiert zwei junge Paare, die sich bewusst für eine kirchliche Trauung entschieden haben. Der Film thematisiert auch den Umgang mit Sexualität, biblische Aussagen über die Ehe, Unterschiede zwischen evangelischem und katholischem Eheverständnis, die Segnung gleichgeschlechtlicher Paare sowie Positionen zur Scheidung.
Medienportal der EMZ

Das Schweigen brechen
16 min, 2019
Der Film vermittelt in behutsamen Bildern Einblicke in ein Frauenhaus, in dem Frauen Schutz und Hilfe gefunden haben. Geschildert wird das Leben dort und auch die Betreuung und Begleitung durch die Mitarbeiterinnen. 
Beziehungen beginnen nicht mit körperlicher oder psychischer Gewalt, sondern in der Regel mit Liebe. Das macht es Frauen oft so schwer, sich aus einer gewaltbesetzten Beziehung zu lösen. Sie schweigen, weil sie sich schämen oder weil sie immer weiter hoffen, dass der Partner sich ändert. Der Film zeigt einen Weg aus der scheinbaren Ausweglosigkeit und möchte Frauen Mut machen, ihr Schweigen zu brechen.
Medienportal der EMZ

Wedding Cake 
Trickfilm, 9 min, 5 Sequenzen, 2013
Zwei Marzipanfiguren auf der Spitze einer Hochzeitstorte werden zum Leben erweckt. Sie beginnen, sich ihr perfektes Eheleben auszumalen. Was sie dazu brauchen, formen sie aus dem Zuckerguss der Torte. Als jedoch Meinungsverschiedenheiten auftreten, bekommt ihr zuckersüßes Leben einen bitteren Beigeschmack.
Medienportal der EMZ

Reihe Glaube, Liebe, Lust 
Filme über Erste Liebe, Freiheit, Sexualität
Medienportal der EMZ

Homosexualität und Akzeptanz
mebis


Lernbereich 8.4 "Leben im Gleichgewicht – Arbeit und Freizeit"

Auf der Suche nach dem verlorenen Sonntag
Kurzspielfilm, 22 min, 2012
Ein realistisch anmutender Science-Fiction-Film um die Bedeutung des Sonntags: Im Jahr 2050 hat sich eine rein leistungsorientierte Gesellschaft etabliert. Der 13-jährige Julius muss sich vor dem "Time-Management-Pädagogen" wegen Schwänzens des Lern- und Unterhaltungsprogramms rechtfertigen. Er hatte seinen "Electronic Organizer" (EO) ausgeschaltet, der wie ein weiterentwickeltes Smartphone den Alltag der Menschen kontrolliert, und sich heimlich mit seiner Freundin Lilli getroffen. Julius fällt ein, dass es früher einen freien Tag in der Woche gab, den Sonntag.
Er erinnert sich, dass sein Opa mehr darüber weiß, weil er der Gemeinschaft der Christen angehört. Julius und Lilli besuchen den Großvater, der ihnen die Herkunft und Bedeutung des Sonntags erklärt.
Medienportal der EMZ

El Empleo - Rollenwechsel 
Trickfilm, 7 min, 2008
Ein Mann nimmt nach dem Aufstehen und auf dem Weg zur Arbeit die Unterstützung vieler helfender Hände in Anspruch. An seinem Arbeitsplatz angekommen geht er bis zu einer Bürotür. Dort legt er sich auf den Boden. Wenig später kommt ein anderer Mann, der sich auf dem menschlichen Fußabtreter den Straßenstaub von den Schuhen streift. Erst im Abspann sieht man, wie einer der vielen dienstbaren Geister im Film sich gegen seine Instrumentalisierung auflehnt und fortgeht. 
Medienportal der EMZ

Nutzloser Hund – Useless Dog 
Dokumentarfilm, 5 min, 2004
Ein irischer Bauer macht sich Gedanken über seinen "nutzlosen“ Hund. Statt Schafe zu hüten, läuft er vor ihnen weg und verschläft den Rest des Tages. Der Bauer akzeptiert seinen Hund schließlich, so wie er ist.
Impulsfilm zu Themen wie Rechtfertigung, Sinnfrage, Arbeitsethos und Erwartungen.
Medienportal der EMZ

12. Juni - Welttag gegen Kinderarbeit 
Landeszentrale für politische Bildung: Welttag gegen Kinderarbeit
mebis

Nicht ohne uns
Dokumentarfilm über den Lebensalltag von 16 Kindern aus 15 Ländern
Medienportal der EMZ


Lernbereich 8.5 "Christlicher Glaube – vielfältig und konkret"

#Meine Diakonie 
Dokumentarfilm, Videoclip - 6 Kurzfilme à ca. 2 min, 2017
In fünf der Filme erzählen Menschen, was sie mit Diakonie verbinden und welchen besonderen Wert die Diakonie für sie hat. Zu Wort kommen eine Erzieherin im Kindergarten, der Geschäftsführer einer Jugendwerkstatt, ein Mitarbeitender und ein Kunde einer Werkstatt für Behinderte sowie der Leiter einer kommunalen Arbeitsvermittlung. Der sechste Film präsentiert einige Fakten zur Diakonie Bayern.
Medienportal der EMZ

Was passiert im Gottesdienst?
Dokumentarfilm, 24 min, 2019
Gottesdienste gibt es in den meisten Religionen. Gemeinsames Beten und Feiern an bestimmten Tagen und Festen ist Menschen wichtig und gibt ihnen Halt. Doch was passiert eigentlich in einem Gottesdienst? Die Produktion beleuchtet, wie Juden, Christen und Muslime Gottesdienst feiern. Sie zeigt verbindende und trennende Elemente auf und fördert so die trialogische Begegnung zwischen Menschen unterschiedlicher Religionen.
Medienportal der EMZ

Wo kommt unsere Kleidung her? 
Dokumentarfilm, 15 min, 2014
Der Film zeichnet den Weg eines T-Shirts vom Verkauf bis zurück zur Baumwollproduktion nach: Es geht vom Wühltisch eines Kaufhauses in Süddeutschland über Autobahnen und Seehäfen, von einem Hamburger Zentrallager nach Polen, wo ein Etikett eingenäht wurde. Und weiter zurück vom Rotterdamer Hafen nach China, Indien und Bangladesch, wo Baumwolle zu Stoff verarbeitet und zum T-Shirt genäht wurde. Der Film könnte auch den Titel "Für 4,95 Euro zweimal um die Welt" tragen.
Medienportal der EMZ

SWR Jugendliche und Kirche - Engagement Jugendlicher in kirchlichen Gemeinden 
mebis
Medienportal der EMZ

Was bedeuten Glauben und Kirche?
Landeszentrale für politische Bildung
mebis

Planet Schule: Was glaubt Deutschland? Männer, Frauen und die Religionen 
mebis

Verantwortung für die Welt
Dokumentarfilm über Jugendliche und ihre Erfahrungen in Jugendfreiwilligendiensten, mit Arbeitshilfe
​​​​​​​Medienportal der EMZ​​​​​​​

Kompetenzorientierte illustrierende Aufgaben
zu ausgewählten Kompetenzerwartungen finden Sie auf der Lehrplanseite und auf unserer Homepage.

9. Jahrgangsstufe

Lernbereich 9.1: Jesus Christus

  • "Jesus Christus" - umfangreicher Lexikonartikel von Dr. Detlef Dormeyer zum kostenlosen Download auf der Website "WiBiLex- das wissenschaftliche Bibellexikon im Internet"
  • Jesus und seine Zeit
    Wolfgang Stegemann; Biblische Enzyklopädie Band 10; Verlag W. Kohlhammer, Stuttgart 2010; ISBN: 978-3-17-012339-7
    Was zunächst wie eine Veröffentlichung für SpezialistInnen wirkt, entpuppt sich beim Blättern und Schmökern als gut lesbares, informatives und spannendes Werk über den aktuellen Stand der Jesusforschung. Von einem Kapitel „Das biblische Bild der Epoche“ mit Themen wie „Epiphanien und Machttaten Jesu als Sohn Gottes“ oder „Jünger Jesu und wichtigste Gegner“ über das Kapitel „Jesu Zugehörigkeit zum Judentum – ein Problem der christlichen Jesusforschung“ bis zu Erläuterungen wie „Jesus im Kontext der mediterranen Kultur“ reicht die Palette der angebotenen Themen. ReligionslehrerInnen kann das Fachbuch „Jesus und seine Zeit“ zum einen als Nachschlagewerk dienen, zum anderen als eine Art theologisches Update, der eigene Wissensschatz und –stand wird erheblich reaktiviert und erweitert. Das Buch motiviert dazu, die eigenen Kompetenzen auf den aktuellen Stand zu bringen und die Schülerinnen und Schüler daran teilhaben zu lassen.
  • Jesus von Nazareth
    Alois Prinz; Gabriel Verlag (Thienemann Verlag GmbH), Stuttgart/Wien, 2013; ISBN: 978-3-522-30324-8, E-Book inklusive
    Es ist ein Buch, das sich leicht wie ein Roman liest, mit dokumentarischen Einwürfen, mit Zeitenwechseln zwischen damals und heute, mit Fragen, die aufgeworfen werden, und Verknüpfungen, die zum Nachdenken anregen. Einen guten Einblick in die politische Situation zur Zeit Jesu etwa vermittelt Kapitel 1 "Kaiser, Könige und die Liebe des Volkes". Stationen im Leben Jesu werden beleuchtet und nacherzählt. Seine Botschaft und sein Wirken werden exemplarisch hervorgehoben und in Zusammenhänge gestellt. Manchmal mutet das Buch wie ein Glaubensbekenntnis an, aber dem Autor gelingt es immer wieder, auf Distanz zu gehen und es der Leserin und dem Leser selbst zu überlassen, sich ein Bild von Jesus zu machen.
    "Jesus von Nazareth" eignet sich mit seiner klaren, verständlichen Sprache sowohl zum Lesen/Vorlesen im Religionsunterricht als auch als Geschenk. Die Bezüge zu Werken von z. B. Fjodor Dostojewski, Ingeborg Bachmann oder Paul Tillich weisen darauf hin, dass das Buch nicht explizit für Jugendliche geschrieben wurde.

Lernbereich 9.2: Sterben, Tod und Auferstehung

  • "Sterben" 
    Beitrag von Dr. Simon Peng-Keller (2018) zum kostenlosen Download auf der Website "WiReLex – das wissenschaftlich-religionspädagogische Lexikon"
  • Bestattung, Beerdigung
    Viele Informationen und Anregungen rund um das Thema auf der Website der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern.
  • Auferstehung Jesu
    Beitrag von Prof. Dr. Sabine Pemsel-Maier zum kostenlosen Download auf der Website "WiReLex- das wissenschaftlich-religionspädagogische Lexikon im Internet", 2017
  • Was kommt nach dem Tod?
    Themenheft 29/2018 der Reihe "Religion 5-10", Friedrich Verlag GmbH, Seelze, mit Materialpaket
    Das Heft bietet einen einführenden Beitrag zum Thema unter dem Titel "Eine Orientierung angesichts der Vielfalt biblisch-christlicher Vorstellungen" und je zwei kompetenzorientierte Unterrichtsentwürfe für die Jahrgangsstufen 5-6, 7-8, 9-10. Im Materialpaket gibt es 38 Kopiervorlagen sowie eine Bibelwort-Bild-Kartei, die vielfältig einsetzbar ist. Mit einem Benutzerkonto können digitale Materialeinheiten heruntergeladen werden.
  • Der Tod als Anfrage an das Leben
    Differenziertes Material für den RU in Klasse 7-10
    Effert/Loose/Lück/vom Stein, Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 2017, ISBN: 978-3-525-77018-4
    Die Arbeitshilfe bietet viele Arbeitsblätter zu den vier Kapiteln Sterben, Tod, Trauer und Leben. Jedes Kapitel beginnt mit einer didaktischen Einleitung, dann folgen die meist anregenden Materialien. Interessant sind z. B. die Bilder auf dem Blatt M4 "Berufe, die mit Tod und Sterben zu tun haben". Dort ist auch das Foto eines Jägers zu sehen. In der Arbeitshilfe werden reichlich Sinnsprüche, Aphorismen und Bibelverse angeboten. Leider stammen zu wenige davon von Frauen. Die Arbeitsblätter und Bilder gibt es nur in schwarz-weiß. In den Impulsen und Aufgaben werden häufig Links zur weiteren Recherche und Vertiefung angeboten. Ob sich die immer wieder vorgeschlagene Methode "Standbild" für dieses Thema eignet, muss jede Lehrkraft selbst entscheiden. Was die Unterrichtshilfe von manch anderen unterscheidet, ist der Fokus "Leben" im letzten Kapitel. Insgesamt ein reichhaltiger Fundus.

Lernbereich 9.3: Verantwortung übernehmen - für Gerechtigkeit und Frieden

  • Amos/Amosbuch
    Umfangreicher theologischer Artikel von Prof. Dr. Peter Höffken zum kostenlosen Download auf der Website "WiBiLex- das wissenschaftliche Bibellexikon im Internet"
  • Gerechtigkeit und Schalom
    Im Online-Glossar der "Bibel in gerechter Sprache" werden beide Begriffe erläutert.
  • Fairtrade - Eine Fülle an Informationen rund um faire Produktion und fairen Handel bietet die Website von Fairtrade Deutschland.
  • "Krieg und Frieden" - Beitrag von Dr. Reinhold Mokrosch zum kostenlosen Download auf der Website "WiReLex – das wissenschaftlich-religionspädagogische Lexikon", mit biblischen Grundlagen und kirchlichen Positionen
  • "Gerechtigkeit" - Beitrag von Dr. Norbert Mette zum kostenlosen Download auf der Website "WiReLex – das wissenschaftlich-religionspädagogische Lexikon", mit Ausführungen zu biblischen Grundlagen und "Gerechtigkeit lernen"
  • "Global lernen – Anregungen für die schulische und außerschulische Bildungsarbeit mit Jugendlichen", Themenheft 1/2021 "Gerecht wirtschaften"
    Das Materialheft bietet umfangreiche und niveaudifferenzierte Anregungen, Materialien und Links, z. B. zu Gerechtigkeit, Wirtschaft, Schulden, Globalisierung und Nachhaltigkeit. Es gibt das Heft als kostenlose gedruckte Ausgabe oder als PDF zum Herunterladen.
    Weitere Ausgaben befassen sich mit "Klimagerechtigkeit" (1/2020), "Gerechtigkeit weltweit" (1/2019) oder den globalen Auswirkungen der "Digitalisierung" (2/2019).
  • Krieg und Frieden
    Loccumer Pelikan, Heft 4/2018, Themenheft des Religionspädagogischen Instituts Loccum mit Informationen und Unterrichtsentwürfen zum kostenlosen Download.
  • "Soziale Gerechtigkeit" – Themenblätter im Unterricht/Nr. 102
    "Wer darf auf welche Schule gehen? Warum müssen manche mehr Steuern zahlen als andere? Und warum verdient ein Arzt mehr als ein Taxifahrer? - Die Frage nach Sozialer Gerechtigkeit durchdringt alle Lebensbereiche. Die neuen Themenblätter im Unterricht beleuchten das Konzept und fragen nach: Was ist gerecht?" (bpb)
    Dieses Material steht als kostenloser Download zur Verfügung.
    Die Themenblätter der Bundeszentrale für politische Bildung bieten grundlegende Informationen und Unterrichtsanregungen zu diversen Fragestellungen wie "Kindersoldaten" (Nr. 116), "Wie denken Rechtsextreme?" (Nr. 126) oder "Digitale Öffentlichkeit, Social Media und ich" (Nr. 119). Neuere Ausgaben können auch kostenlos als Klassensatz bestellt werden.
  • Für eine gerechte Welt - Prophetinnen, Propheten und wir
    Unterrichtsmaterialien für die Sekundarstufe 1, Jochen Bauer, Mara Sommerhoff unter der Mitarbeit von Rabeya Müller, Christian Pantenius, Oliver Petersen, Amin Rochdi, Reihe ID Interreligiös-dialogisches Lernen 5, Kösel-Schulbuch, München 2014, 141 Seiten, DIN A4, mit CD-ROM, ISBN 978-3-466-50833-4
    Die Arbeitshilfe macht neugierig. Schon der Titel hat mich zum Buch greifen lassen "… Prophetinnen, Propheten und wir". Und dann das Inhaltsverzeichnis "Eine jüdische Sicht auf…, eine islamische Sicht auf…, eine christliche Sicht auf…". Ich habe die Arbeitshilfe durchgeblättert und beschlossen, auch das Vorwort und die einleitenden Kapitel "Zur Sache" und "Zur Didaktik" zu lesen, um die Anliegen und die Intention der Autorinnen und Autoren zu verstehen. Schon die ersten Worte sprachen mich an: "Auf den folgenden Seiten begegnen Ihnen faszinierende Gestalten: Propheten und Prophetinnen aus den Religionen. Sie klagen an, sie demonstrieren, sie fordern ein…." (S. 4). Der Begriff Prophet wird geklärt, Propheten und Prophetisches im Judentum, Christentum, Islam und Buddhismus beschrieben und der didaktische Fünfschritt "Sehen, klagen, träumen/warnen, prüfen, gehen" vorgestellt. Danach folgen 110 Seiten Unterrichtsmaterialien: "Zehn Wege in prophetische Landschaften" mit methodisch-didaktischen Erläuterungen, einer schematischen Übersicht und umfangreichen, konkreten Anregungen, Texten und Bildern. Ein Schwerpunkt liegt auf Weg 6, den "Propheten-Reportagen", hier rücken nun auch die Prophetinnen in den Blickpunkt: "Mirjam – eine jüdische Perspektive" und "Asiya – eine islamische Perspektive". "Ein großes Programm – zu groß, zu lebensfern, zu historisch für Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe?" (Vorwort S. 4) Den Autorinnen und Autoren gelingt der Transfer in die Lebenswelt der Jugendlichen und in unsere sozialen und gesellschaftlichen Lebensumstände. Die Arbeitshilfe bietet somit sowohl Informationen für die Lehrkraft als auch konkrete Unterrichtsvorschläge, ein Buch nicht nur für Religionslehrkräfte.

    In der Reihe „ID Interreligiös-dialogisches Lernen“ gibt es weitere sehr empfehlenswerte Bände.

Lernbereich 9.4: Zwischen Abhängigkeit und Freiheit

  • Themen- und Materialhefte der Reihe: Religion 5-10 – Themen, Unterrichtsideen, Materialien, Friedrich Verlag, Hannover 2021, www.friedrich-verlag.de

    Die ersten beiden Hefte 2021, die bundesweit vertrieben werden, bieten vielfältige Anregungen, Unterrichtsentwürfe und Materialien auch zu den Kompetenzerwartungen und Inhalten des Lernbereichs 9.4 des bayerischen LehrplanPLUS. Ein Grundsatzartikel führt jeweils ins Thema ein und breitet unterschiedliche Aspekte aus. Pro Doppeljahrgangsstufe gibt es immer zwei Unterrichtsbausteine. Das ist gewinnbringend gerade für jahrgangsgemischte Religionsgruppen und Differenzierung im Unterricht. Buch- und Medienempfehlungen zum Thema runden das Heft ab.

    Heft 41, 1. Quartal 2021 "Meine Apps, meine Welt, mein Leben?"
    Beispiele aus dem Inhalt: "Bin ich ich? … Und wenn ja, wie optimiere ich mich?", "Und wem folgst du? Wie Influencer ticken und wie Follower mit ihnen umgehen können"

    Heft 42, 2. Quartal 2021 "Wie frei bin ich eigentlich?"
    Beispiele aus dem Inhalt: "Mit meinem Gott springe ich über Mauern! – Vom Umgang mit Freiheit und Begrenzungen", "Ich sag‘ halt, was ich denke! – Zwischen Meinungsfreiheit und Grenzüberschreitung"
  • Bildermappe "Unterwegs"
    Die 60 Fotos im Format DIN A4 sind Impulsgeber. Die Fotoauswahl reicht von elementaren Darstellungen bis hin zu künstlerischen Perspektiven. Sie regt dazu an, ein eigenes Lebensthema zu artikulieren, einen eigenen Standpunkt einzunehmen, die Standpunkte anderer wahrzunehmen oder Glaubensfragen ins Gespräch zu bringen. 

Medienempfehlungen

Lernbereich 9.1 "Jesus Christus"

Dolapo Is Fine
Kurzspielfilm, 15 min, 2020
Dolapo fällt durch ihren Namen und ihr Aussehen auf und will sich für eine ganz normale Ausbildung bewerben. Ein toller Impulsfilm zu den zentralen Fragestellungen: Wer bin ich, was will ich, was passt zu mir und welche Widerstände muss ich auf meinem Weg möglicherweise überwinden?
Medienportal der EMZ

Die Bergpredigt 
Dokumentarfilm, 25 min, 2019
Die Bergpredigt (Mt 5-7) stellt einen wichtigen Kern christlicher Ethik dar. In verdichteter Form wird hier deutlich, wie Jesus seinen Zuhörer*innen einen neuen Weg des Miteinanders aufzeigt. Die Produktion entfaltet anhand der Bergpredigt wichtige Kernelemente christlichen Glaubens und Lebens.
Medienportal der EMZ

Die letzten Tage Jesu
Dokumentarfilm, 27 min, 2019
Im Jerusalem der Gegenwart geht der britische Schauspieler Hugh Bonneville den letzten sechs Tagen im Leben Jesu auf den Grund. Im Gespräch mit renommierten Expertinnen und Experten rekonstruiert er die historischen Zusammenhänge, die zu den damaligen Ereignissen führten - und stößt dabei auf ein politisches Drama hinter der biblischen Passionsgeschichte.
Medienportal der EMZ

Martin Luther King
Dokumentarfilm, 26 min, 2014
Die Produktion stellt Kings Botschaft einerseits in einen historischen Kontext und geht zudem ihrer Wirkung auf die Menschen in der damaligen DDR nach. Andererseits zeigt sie auf, inwiefern diese Botschaft und Kings Kampf gegen Diskriminierung, Rassismus und Gewalt - gerade für junge Menschen - noch heute von hoher Aktualität sind.
Medienportal der EMZ

Die Zehn Gebote für Jugendliche
Dokumentarfilm, 37 min, 2019
In kurzen Impulsfilmen werden vier Gebote des Dekalogs exemplarisch aufgegriffen und in jugendgerechter Form dramatisiert. Die Spielszenen zeigen junge Erwachsene in Dilemma-Situationen, in denen sie eine moralische Entscheidung treffen müssen und in denen jeweils eines der Zehn Gebote auf dem Spiel steht. 
Medienportal der EMZ

Michael Stahl - Kämpfernatur
Dokumentarfilm, 35 min, 2016
Michael Stahl erlebte eine schwere Kindheit: Sein Vater schlug und demütigte ihn, in der Schule wurde er gemobbt. Deshalb weiß er, was Armut, Demütigung und Verletzungen im Leben eines Kindes bewirken können. Doch er schafft den Ausbruch aus dem Armutskreislauf und arbeitet als Bodyguard für Prominente. Heute leitet er seine eigene Kampfsportschule und ist regelmäßig an Schulen unterwegs. Sein Leben zeigt, was Gottes Liebe und die Fähigkeit zu vergeben bewirken können.
Medienportal der EMZ

Terra X: Gab es Jesus wirklich? 
mebis

Das Bibelrätsel
Digitale Rätsel zu Jesus Christus
mebis

Der Besuch
Was wäre, wenn Jesus als junger Mann in der heutigen Zeit erscheinen würde?
Begleitmaterial zum Film
Medienportal der EMZ


Lernbereich 9.2 "Sterben, Tod und Auferstehung"

Im Himmel kotzt man nicht
Kurzspielfilm, 14 min., 2013
Einen Tag lang machen, was man sich nur wünschen kann. Das wollen sich Karin und ihre Tochter Klara gegenseitig erfüllen. Und so tollen sie in Kostümen quer durch die Stadt, spielen Klaras Lieblingsfilm nach, haben Spaß miteinander. Bis Klara immer stärker nach dem Himmel fragt und ins Freibad möchte, obwohl Winter ist. Doch die liebevolle Mutter-Tochter-Beziehung wird von einem schweren Schicksalsschlag erschüttert. Eine der beiden ist unheilbar krank und wird nicht mehr lange auf der Welt sein. Wer von beiden es ist, legt der Film erst am Schluss offen, als man die Mutter im Sommer alleine auf einer Bank im Freibad sitzen sieht. 
Medienportal der EMZ

Überführung
Kurzspielfilm, 19 min., 2015
Der 17-jährige Mathieu unternimmt nachts eine waghalsige Aktion, um ein Graffiti an einer Autobahnüberführung anzubringen und entkommt danach nur knapp einer Polizeistreife. Am nächsten Tag fährt er mit seinen Eltern zum Flughafen, wo das Flugzeug seines Bruders ankommen soll. Mit militärischen Ehren wird auf der Landebahn ein Sarg in Empfang genommen. Die Eltern und Mathieu treten als Angehörige an den Leichenwagen heran. Nun wird klar, dass der illegal gesprayte Graffiti-Schriftzug eine Abschiedsbotschaft an den älteren Bruder ist, der offenbar bei einem Auslandseinsatz den Soldatentod gefunden hat: „Ciao Bro!“
Medienportal der EMZ

Ruhe in Frieden
Kurzspielfilm, 5 min., 2017
Eine Gruppe von Jugendlichen steht um ein Lagerfeuer am Strand und hält eine Abschiedszeremonie für eine verstorbene Freundin. Jedes Mitglied der Clique resümiert auf seine Weise das Leben und den Tod der Verstorbenen. Ein Mädchen möchte zuerst nichts sagen, wird aber dann dazu gedrängt. Sie lässt deutlich werden, dass die Tote die Anführerin der Clique war, eine „falsche“ Freundin, die alle anderen von sich abhängig gemacht, unterdrückt und ausgenutzt hat. Als die Jugendlichen den Platz verlassen, wirken sie ein Stück erleichtert.
Medienportal der EMZ

Planet Schule: Was glaubt Deutschland? – Wie wir hoffen
Was kommt nach dem Tod? Antworten dazu von verschiedenen Gläubigen
mebis
Medienportal der EMZ

Hallo Tod! Was kommt, das geht!
Vision X Film- und Fernsehproduktion GmbH (Berlin)
Verständnis vom Sterben in verschiedenen Ländern
mebis

Sterbehilfe: Zwischen Selbstbestimmung und gesellschaftlicher Verantwortung 
Bundeszentrale für politische Bildung
mebis

Feiertag! Sengelmann sucht Ostern 
mebis

Bilderbuchkino: Ente, Tod und Tulpe
Medienportal der EMZ

Willi wills wissen. Wie ist das mit dem Tod?
Film und Arbeitshilfe
Medienportal der EMZ

Ich sterbe, wie ich will
37°: Dokumentarfilm über das Thema Sterben und Sterbehilfe
mit Arbeitshilfe 
Medienportal der EMZ


Lernbereich 9.3 "Verantwortung übernehmen - für Gerechtigkeit und Frieden"

Vorbilder
Dokumentarfilm, 23 min., 2020
Der Film porträtiert vier unterschiedliche Personen, die sich allesamt durch ihr besonderes Engagement auszeichnen: Norman Stoffregen setzt sich als „stinknormaler Superheld“ für Umwelt- und Tierschutz ein, Mirko Drotschmann vermittelt auf seinem YouTube-Kanal Wissen über Politik und Geschichte, Kadir geht verschiedenen ehrenamtlichen Tätigkeiten nach und Sawsan Chebli kämpft als Politikerin gegen Hass und Rassismus. Der Film zeigt: Jede und jeder kann ein Vorbild sein!
Medienportal der EMZ

Armut in der Wohlstandsgesellschaft 
Dokumentarfilm, 22 min, 2020
Armut ist Realität – auch in reichen Ländern wie Deutschland. Zur Risikogruppe gehören nicht nur Arbeitslose und schlecht Bezahlte, sondern gefährdet sind Kinder, Alleinerziehende und Rentner. Nicht immer ist diese Armut nach außen sichtbar, Menschen leiden an Körper und Seele. Die Produktion macht auf diese Situation aufmerksam, beleuchtet Hintergründe, zeigt Auswege und fordert auf, Position zu beziehen.
Medienportal der EMZ

Globalisierung - Der Preis des Wohlstands
Kurzspielfilm, 12 min, 2013
Jeden Tag tauchen fremde Menschen in Sams Leben auf: Die chinesischen Kinder, die seine Schuhe genäht haben. Die Kaffee-Pflückerin aus Guatemala, die die Bohnen für seinen Kaffee geerntet hat. Der Scheich, der das Öl für Sams Benzin gefördert hat. Am Ende eines jeden Tages wird Sam von einer großen Zahl an Menschen verfolgt, von der er sich irgendwie befreien muss...
Der Film provoziert Fragen wie: Was haben diese Menschen mit mir zu tun? Löst mein Konsumverhalten 'Kollateralschäden' aus, die ich billigend in Kauf nehme? Trage ich Verantwortung für die Ausbeutung in der globalisierten Welt? Und wenn ja, wie kann ich mit dieser Verantwortung umgehen?
Medienportal der EMZ

Vom Kochen und Weinen - Frauen in Not in Bangladesch
mit Begleitmaterial zum Film 
mebis
Medienportal der EMZ

Planet Schule: Ich und die Anderen - Jung, politisch, aktiv
mebis

Indien – Kinderarbeit: Fußbälle nähen statt Schule 
mebis

WissenWerte: Erklärfilm Welthandel 
mebis

Armut in Deutschland: Was könnten wir für mehr Chancengerechtigkeit tun?
Videoclip, Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit
mebis

Knietzsche und die Solidarität 
mebis

Slow Fashion - wertschätzen statt wegwerfen
Dokumentarfilm über die Herstellung von Kleidung, mit Begleitmaterial 
Medienportal der EMZ​​​​​​​


Lernbereich 9.4 "Zwischen Abhängigkeit und Freiheit"

Essstörung - 2 Kurzfilme:
"Reflejo" 
Animierter Kurzfilm, 12 min, 2020
In diesem außergewöhnlichen Animationsfilm wird der traurige Alltag eines übergewichtigen Mädchens erlebbar. Clara erinnert sich an ihre Essstörung: Als dickes Kind steht sie traurig vor einem reich gedeckten Tisch mit allerlei Leckereien. Als die beste Freundin ihr eine Tüte mit Süßigkeiten reicht, lehnt sie ab, weil sie sich zu dick findet.
Erst am Ende des Films wird klar, dass es sich um die Geschichte einer Essstörung handelt. Der Film ist ohne gesprochenen Dialog und eignet sich gut als Einstieg ins Thema. 
90% 
Kurzfilm, 15 min, 2019
Der 16-jährige Jean rutscht immer tiefer in seine Magersucht hinein. Ihm selbst ist das zunächst nicht bewusst. Für ihn ist es ein „geiles“ Gefühl der absoluten Selbstbeherrschung. Seine Eltern reagieren mit Unverständnis und setzen ihn zunehmend unter Druck. Als er jedoch im Wartezimmer seiner Ärztin die abenteuerlustige Lili kennenlernt, gelingt es ihm, sich mit ihrer Hilfe nach und nach zu öffnen und seinen Problemen zu stellen.
​​​​​​​Medienportal der EMZ

Harald
Animationsfilm, 7 min., 2013
Harald ist groß, stark und ein erfolgreicher Wrestler. Zahllose Preise hat er schon gewonnen und seine Mutter damit stolz und glücklich gemacht. Denn eigentlich ist sie es, der viel an Haralds Sportlerkarriere gelegen ist. Der junge, sensible Mann selbst möchte nämlich lieber Blumen züchten. Die höchst ehrgeizige Mutter allerdings erpresst ihn: Entweder er kämpft weiter oder die Blumen müssen sterben. Schließlich schmiedet Harald einen Plan. Um seine Mutter loszuwerden, züchtet er heimlich eine fleischfressende Pflanze. Diese überwältigt schließlich seine Mutter, und Harald wird ein glücklicher Blumenzüchter.
Medienportal der EMZ

Datenschutz - Regeln und Rechte in der Onlinewelt
Dokumentarfilm, 19 min, 5 Sequenzen, 2020
Die umfassende Nutzung digitaler Kommunikation ist für Jugendliche selbstverständlicher Alltag. Auch das Wissen über Sicherheitsprobleme ist durchaus geläufig, wird aber mitunter als lästig und schwierig eingeschätzt. Auf Augenhöhe der Schülerinnen und Schüler werden Themen des Datenschutzes praxisnah und motivierend vermittelt. Sie lernen, wie sie ihre eigenen Daten schützen können und worauf es im digitalen Alltag zu achten gilt.
Medienportal der EMZ​​​​​​​

Planet Schule: Ich und die Anderen – Der Feind auf meinem Teller
Thema Magersucht
mebis

Individuelle Freiheit und wie dies in Deutschland möglich ist
mebis

Nuggets
Kurzfilm über Abhängigkeiten, sehr reduziert auf das Wesentliche dargestellt, mit Arbeitshilfe
​​​​​​​Medienportal der EMZ​​​​​​​

Kompetenzorientierte illustrierende Aufgaben
zu ausgewählten Kompetenzerwartungen finden Sie auf der Lehrplanseite und auf unserer Homepage.

10. Jahrgangsstufe

Lernbereich 10.1: Die Frage nach Gott

  • Gott/Gottesbild (AT) 
    Ausführlicher theologischer Beitrag von Dr. Sven Petry, mit zusätzlichen Verlinkungen zum Thema, zum kostenlosen Download auf der Website „WiBiLex – das wissenschaftliche Bibellexikon im Internet“.

Lernbereich 10.2: Christsein in der Gesellschaft

  • Zivilcourage 
    Infoheft mit 30 Situationstexten der Bundeszentrale für politische Bildung, Themenblätter im Unterricht Nr. 108, Günther Gugel, kostenloser Download.

Lernbereich 10.3: Buddhismus - eine fernöstliche Religion

  • Buddhismus im Religionsunterricht
    Grundlagenartikel von Prof. Dr. Johannes Lähnemann zum kostenlosen Download auf der Website "WiReLex- das wissenschaftlich-religionspädagogische Lexikon im Internet"
  • Bildermappe "Begegnung mit dem Göttlichen"
    Eine fotografische Reise zu Menschen, die ihren Glauben leben. Die Fotomappe enthält 36 Bilder im DIN A4-Format sowie einen Link zu den Bildern in digitaler Form. Ein Einleger gibt didaktische und methodische Hinweisen zum Einsatz der Bilder in Schule und Gemeinde.  

Lernbereich 10.4: Weitergehen - was Hoffnung gibt

  • Bildermappe "Unterwegs"
    Die 60 Fotos im Format DIN A4 sind Impulsgeber. Die Fotoauswahl reicht von elementaren Darstellungen bis hin zu künstlerischen Perspektiven. Sie regt dazu an, ein eigenes Lebensthema zu artikulieren, einen eigenen Standpunkt einzunehmen, die Standpunkte anderer wahrzunehmen oder Glaubensfragen ins Gespräch zu bringen. 
  • Psalmen
    5.-10. Schuljahr, Reihe "EinFach Religion - Interpretationen, Unterrichtsmodell", Folker Albrecht, Ingo Baldermann, Astrid Greve, Schöningh Verlag Paderborn 2012, 122 S., ISBN: 978-3-14-053606-6
    Selten hat mich eine religionspädagogische Arbeitshilfe auch beim zweiten Lesen so gefesselt wie die "Psalmen" von Albrecht/Baldermann/Greve. Um es vorwegzunehmen: Das Buch ist meines Erachtens ein Gewinn für jede Religionslehrkraft und bietet eine wahre Entdeckungsreise durch die Psalmen aus theologischer und didaktischer Sicht, dabei begebe ich mich als Leserin unversehens auf meinen persönlichen Lernweg.
    Das Inhaltsverzeichnis ist übersichtlich und ausführlich, die neun Bausteine zu Psalmworten werden mit "Themen", "Medien" (Arbeitsblätter), "Kompetenzen" und "Methoden" vorgestellt. So kann jede und jeder den eigenen Zugang finden.
    Im Kapitel "Interpretationen" erläutert das Autorenteam die Genese und die Anliegen der Arbeitshilfe und stellt Verknüpfungen her zwischen der Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler, ihren existentiellen Fragen, den Psalmen und den elementaren Fragen nach Gott. "Diese elementar-existentielle Bewegung der Psalmen setzt dabei keinerlei religiöse Sozialisation voraus…". (S. 12) Das Team verschweigt nicht, dass sein Ansatz in der universitären Religionspädagogik nicht unumstritten ist.
    Die Bausteine werden ausführlich vorgestellt und im Blick auf die theologisch-exegetischen Grundlagen, die mögliche Relevanz für die Schülerinnen und Schüler und auf didaktisch-methodische Vorschläge erläutert. Viele der Lernwegetappen und Anregungen eignen sich besonders auch für jahrgangsübergreifende Religionsgruppen. In der Arbeitshilfe verzichten die Autorin und Autoren auf eine Festlegung von einzelnen Bausteinen auf Jahrgangsstufen oder Schularten. Durch differenzierte Vorschläge werden unterschiedliche Niveau- und Kompetenzstufen berücksichtigt.
    Bezüge zum bayerischen LehrplanPLUS Mittelschule lassen sich – auch mit Hilfe der Kompetenzen aus dem Inhaltsverzeichnis der Arbeitshilfe – leicht finden. Im LehrplanPLUS werden im Lernbereich 5.4 "Glaube wird sichtbar" Psalmen als Ausdrucksform christlicher Spiritualität genannt. Kompetenzerwartungen aus Lernbereich 7.2 "Auf dem Weg zu gelingendem Leben – Scheitern und Neubeginn" lassen sich mit "Baustein 1: Ich bin wie ein zerbrochenes Gefäß – Klagepsalmen als Sprache für eigene Ängste" verknüpfen. Im Lernbereich 10.4 "Weitergehen – was Hoffnung gibt" "entdecken" die Schülerinnen und Schüler "in biblischen Texten … Impulse des christlichen Glaubens für Lebensfragen Jugendlicher", bei den Inhalten zu den Kompetenzen sind im LehrplanPLUS explizit die Psalmen genannt.
    "Allein mit dem Wort 'LICHT IST DEIN KLEID, DAS DU ANHAST' lässt sich eine Stunde lang arbeiten und man wird staunen, was dabei zur Sprache kommt. Ausgangspunkt sind immer die Assoziationen der Schüler. Der Satz selbst ist der Impuls." (S. 99) Diese Idee zu Psalm 104,2 ist nur eine von vielen konkreten Anregungen, die dazu verlocken, mit dieser Arbeitshilfe Religionsunterricht zu gestalten.
    Gerda Gertz, RPZ Heilsbronn, Dezember 2018
  • Echtzeit - Neue Gebete für junge Menschen
    Stephan Sigg, Verlagsanstalt Tyrolia, Innsbruck, 2015, 3. Auflage, DIN A6, broschiert, 96 Seiten, 7,95 €, ISBN: 978-3-7022-3171-2
    Der ersten Verwirrung folgt die Erleuchtung: die seltsamen Zahlen bei den Gebeten sind Uhrzeiten und damit erschließt sich auch der Titel des Büchleins. "Echtzeit" - mit 05:10 "Mach mich wach!" beginnt der Tag, mit 00:20 "Danke, dass du heute bei mir warst" endet er. Diese etwas andere Einteilung der Gebete für Jugendliche und junge Erwachsene überzeugt. Alltagsfragen haben ebenso Platz in den Gebeten wie Gefühlsausbrüche oder die Katastrophen der Welt. Die Form ist ungewohnt, selten eine Anrede, kein Amen, der Text oft erst auf den zweiten Blick als Gebet erkennbar. Das Layout ist poppig, aber klar: Neonorange und grau, links ein Foto, rechts das Gebet, immer ein Satz fett hervorgehoben.
    Wer ein Gebetsbuch sucht, das aus dem Rahmen fällt, dem sei "Echtzeit" empfohlen.
    Gerda Gertz, RPZ Heilsbronn, März 2018
  • Keep calm and pray – Schulgebete von Jugendlichen
    Hg. Johanna Ankenbauer, Echter Verlag, Würzburg, 2015, 95 Seiten, 9,90 €, ISBN 978-3-429-03776-5
    Die 131 Gebete des Büchleins wurden von Schülerinnen des Würzburger St.-Ursula-Gymnasiums geschrieben. Die Gebete in den Kapiteln 2 "Schulgebete" und 3 "Allgemeine Anliegen" sind meines Erachtens auch sehr gut für die Mittelschule geeignet. Sie sind kurz, aussagekräftig und in einfacher, verständlicher Sprache.
    Die Gebete in Kapitel 1 "Das Kirchenjahr" dagegen wirken oft sehr liturgisch und formal, zudem sind sie meist recht lang. Für Sprachgenies bietet Kapitel 4 "Sprachenvielfalt" Gebete in Englisch, Französisch und Latein.
    Das Gebetsbuch hat ein handliches, gebundenes Format mit Lesebändel, ist mit farbigen Fotos und Grafikelementen attraktiv gestaltet und für die Verwendung im Religionsunterricht gut geeignet.
    Gerda Gertz, RPZ Heilsbronn, Dezember 2017
    Weitere Empfehlungen: "Gebete für Kinder und Jugendliche" (pdf)
  • 100 Experimente mit Gott - Von Abenteuer bis Zuversicht
    Susanne Niemeyer, Verlag Herder GmbH, Freiburg 2018², 157 Seiten, DIN A 5, Paperback, 10,- €; ISBN: 978-3-451-03102-1
    "Wenn Gott dir täglich einen Satz zuflüsterte – was sollte er sagen?" (S. 43), "Wo findet dich das Glück?" (S. 115), "Sollte es eine Hölle geben, wofür würdest du büßen?" (S. 85) - Vielfältige Impulse, Zeichnungen und kurze Texte zum Weiterdenken über sich selbst, das Leben und Gott sowie hin und wieder zum Weiterschreiben und -gestalten bietet Susanne Niemeyer in ihrem Buch an. Es macht Freude darin zu blättern und sich anregen zu lassen. Für Religions- und Ethiklehrkräfte ist die Sammlung eine Fundgrube zu diversen Lernbereichen der Sekundarstufe I. Einige Texte und Gedichte setzen eine gewisse sprachliche Gewandtheit voraus, andere Impulse können auch in unteren Jahrgangsstufen verwendet werden.
    Pro Seite gibt es nur einen Gedankenanstoß, das macht das handliche und preisgünstige Büchlein übersichtlich. Die einzelnen Seiten bzw. Doppelseiten versieht die Autorin mit einem Stichwort als Überschrift. Das ist eigentlich unnötig, dient aber als Ordnungssystem, vor allem für das Inhaltsverzeichnis. Bei einigen Illustrationen wünscht man sich eine farbige Gestaltung, die könnte aber bei manchen Zeichnungen in Eigenregie nachgeholt werden.
    Bei so vielen Impulsen und Anregungen ist es sehr bedauerlich, dass es keine Angebote und Impulse dafür gibt, Gott weiblich zu denken. Es wird z. B. in den kurzen Geschichten nur in der männlichen Sprachform von Gott erzählt. In dieser Hinsicht bleiben die "100 Experimente mit Gott" einseitig und lückenhaft.
    Bezug zum LehrplanPLUS Mittelschule, Evangelische Religionslehre:
    Lernbereich 7.2 "Auf dem Weg zu gelingendem Leben – Scheitern und Neubeginn", Lernbereich 8.5 "Christlicher Glaube – vielfältig und konkret", Lernbereich 10.1 "Die Frage nach Gott", Lernbereich 10.4 "Weitergehen – was Hoffnung gibt" u. a.
    Gerda Gertz, RPZ Heilsbronn, September 2019

Medienempfehlungen

Lernbereich 10.1 "Die Frage nach Gott"

Glaube und Kirche
SWR: Auseinandersetzungen mit den Grundsätzen des Christentums
mebis
Medienportal der EMZ

Warum und woran ich glaube - Wie habe ich angefangen zu glauben?
Bundeszentrale für politische Bildung
mebis

Zweifel am Glauben?
Landeszentrale für politische Bildung
mebis


Lernbereich 10.2 "Christsein in der Gesellschaft"

Glaube und Kirche
SWR: Auseinandersetzungen mit den Grundsätzen des Christentums
mebis
Medienportal der EMZ

Rena - Ein langer Weg in die Zukunft 
Didactmedia, Begleitmaterial Flüchtlingshilfe
mebis

Desmond Tutu - Einer, der vergeben kann 
BR Radiobeitrag zu Desmond Tutu
mebis

Armut in der Wohlstandsgesellschaft
Dokumentarfilm mit Begleitmaterial
Medienportal der EMZ


Lernbereich 10.3 "Buddhismus - eine fernöstliche Religion"

Planet Schule: Was glaubt Deutschland? Wie wir feiern
mebis
Medienportal der EMZ

Buddhismus
Dokumentarfilm über Buddha, mit Arbeitshilfe 
Medienportal der EMZ


Lernbereich 10.4 "Weitergehen - was Hoffnung gibt"

Mathare: Hoffnung ist ein Ball aus Leder 
mit Begleitmaterial zum Film 
mebis

SWR: Tshering aus Bhutan im Tal der großen Träume 
mebis​​​​​​​

Kompetenzorientierte illustrierende Aufgaben
zu ausgewählten Kompetenzerwartungen finden Sie auf der Lehrplanseite und auf unserer Homepage.

" />