Oberkurs für Katechetinnen und Katecheten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Oberkurs für Katechetinnen und Katecheten

 

Das Religionspädagogische Zentrum Heilsbronn bietet im Auftrag der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern für im Berufsalltag erprobte und bewährte Grundkurskatechetinnen und -katecheten eine Weiterbildung "Oberkurs" an (vorbehaltlich der erfolgreichen Evaluation durch das Kultusministerium).

Zulassungsvoraussetzung

  • abgeschlossener Grundkurs mit einem Notenschnitt unter 3,5 bzw. eine vergleichbare Ausbildung,
  • in der Regel mindestens 3-jährige Berufserfahrung als Katechet*in,
  • positives Votum der Schulreferentin / des Schulreferenten sowie die Zusicherung, dass Bedarf vor Ort besteht (Einsatz bis zum vollen Stundenmaß).

Darüber hinaus werden schulische und berufliche Abschlüsse, anderweitig erlangte Zusatzqualifikationen, Ihr sonstiges dienstliches Engagement, der Bedarf vor Ort und die Bereitschaft zur Erhöhung des persönlichen Stundenmaßes sowie eine gerechte Verteilung der TeilnehmerInnen über alle Kirchenkreise im Bewerbungsverfahren berücksichtigt.

Ziele des Kurses

Der Kurs bietet interessierten und besonders qualifizierten Katechet*innen die Möglichkeit einer Weiterbildung und Vertiefung ihrer bisher erworbenen Fähigkeiten in den Bereichen Theologie, Religionspädagogik, Anthropologie, Ethik, Pädagogik, Methodik und Didaktik. Besonders wichtig ist hierbei stets die Verbindung zur schulischen Praxis. Explizites Ziel ist es, die religiöse Sprachfähigkeit der Teilnehmer*innen sowie ihre Reflexionsfähigkeit zu stärken.

Was erwarten wir von Ihnen

  • Lust und Freude, die eigene Berufspraxis, die eigene Religionslehrer*innen-Rolle und das eigene unterrichtliche Handeln sowie den Blick auf die Schüler*innen zusammen mit der Kursleitung sowie den Oberkurs-Kolleg*innen zu bedenken und zu reflektieren.
  • Den eigenen Schatz an Berufserfahrung im Religionsunterricht mit fachwissenschaftlichen Erkenntnissen zu verbinden, beide Bereiche sich gegenseitig durchdringen und ausleuchten zu lassen und somit zu einem fachwissenschaftlich begründeten und durchdachten eigenen religionspädagogischen Standpunkt zu finden.
  • Dazu gehört auch die Bereitschaft, an sich und der eigenen Person zu arbeiten, bisherige Einsichten und pädagogische Verhaltensweisen zu hinterfragen und im kollegialen Fachgespräch weiterzuentwickeln.
  • Die Weiterarbeit an den Inhalten der Kurswoche zu Hause in Eigenregie sowie in den digital angelegten Kleingruppen und der Übertrag auf die eigene Unterrichtspraxis.

Inhalte

  • Theologie
  • Religionspädagogik
  • Anthropologie
  • Ethik
  • differenzierter Blick auf die Schüler*innen in Blick auf ihre Lebenswelt und ihre individuelle und entwicklungspsychologisch bedingte Lernausgangslage
  • Pädagogik
  • Methodik und Didaktik (auch in digitalen Formaten)
  • Reflexion des eigenen Unterrichts
  • sonderpädagogisches Grundwissen
  • wissenschaftliche Studien zum Unterrichten und zum Unterrichtserfolg
  • konfessions- und religionssensibles Unterrichten

Struktur der Weiterbildung

Die Weiterbildung findet in 4 Seminarwochen vor Ort (à 30 Zeit-Stunden) und 30 weiteren Stunden in online-Formaten (sowohl in Kleingruppen als auch mit der gesamten Gruppe) statt und endet mit einer Prüfung.
Ebenso findet ein beratender Unterrichtsbesuch statt.

Termine

  • Seminarwoche 1: 11.-15.09.2022 (Sonntagabend - Donnerstag, 16.00 Uhr)
  • Seminarwoche 2: 12.-16.12.2022 (Montag, 8.30 Uhr – Freitag, 16.00 Uhr)
  • Seminarwoche 3: 06.-10.03.2023 (Montag, 8.30 Uhr – Freitag, 16.00 Uhr)
  • Seminarwoche 4: 08.-12.05.2023 (Montag, 8.30 Uhr – Freitag, 16.00 Uhr)
    (Seminarwoche 2-4 jeweils mit Möglichkeit der Voranreise)
  • Kolloquium: 26. bzw. 27.06.2023
  • Gottesdienst mit feierlicher Übergabe der Weiterbildungsurkunde (Termin wird noch bekannt gegeben).
  • Die 30 online-Zeitstunden werden nach Absprache terminiert.

Prüfung

Die Prüfung umfasst:

  • eine schulpraktische Prüfung (Lehrprobe) auf der Grundlage einer ausgearbeiteten Verlaufsplanung,
  • eine Hausarbeit,
  • ein Kolloquium.

Mit der erfolgreich abgeschlossenen Prüfung erlangt der/die Katechet*in

  • die Befugnis, bis zu einer ganzen Stelle an Grund-, Mittel- und Förderschulen zu unterrichten,
  • die Möglichkeit sich auf ausgeschriebene Schulstellen zu bewerben,
  • die Eingruppierung ist noch im Klärungsprozess.

Bewerbung

Ihre aussagekräftige Bewerbung enthält:

  • einen Lebenslauf,
  • eine Beschreibung Ihrer persönlichen Motivation,
  • einen Nachweis über Ihren letzten schulischen und beruflichen Abschluss,
  • Ihr Abschlusszeugnis des Grundkurses bzw. der vergleichbaren Ausbildung,
  • Ihre letzte festgesetzte dienstliche Beurteilung,
  • Aufstellung sowie Nachweise über möglicherweise absolvierte längere Fortbildungen, Zusatzqualifikationen und Ausbildungen,
  • Ihr sonstiges dienstliches Engagement (beispielsweise: Mentor*innentägigkeit, Leitung des religionspädagogischen Arbeitskreises, Multiplikator*in für den Lehrplan, Mitglied in einer Prüfungskommission…).

Die Bewerbung erfolgt mit beiliegenden Formblättern unter dem Stichwort "Oberkurs für Katechet*innen". Bitte senden Sie Ihre kompletten Unterlagen auf dem Dienstweg an Ihr zuständiges Schulreferat mit der Bitte um Weiterleitung an das Religionspädagogische Zentrum, Frau Karin Sitzmann, Abteigasse 7, 91560 Heilsbronn (per Mail oder auf dem Postweg). Vor der Bewerbung wird empfohlen, mit dem/der zuständigen Schulreferent*in Kontakt aufzunehmen. Sie erhalten nach Eingang Ihrer Bewerbung bei Frau Sitzmann im RPZ eine Bestätigung über den Erhalt der Bewerbungsunterlagen.

Über die endgültige Zulassung entscheidet das Landeskirchenamt gemeinsam mit der Leitung des Kurses.

Die Teilnehmerzahl ist auf 10 Personen begrenzt.

Wir freuen uns sehr über das große Interesse am Oberkurs der Katechet*innen und die hohe Bewerbungslage. Leider hat dies auch eine Kehrseite: Es können leider nicht alle geeigneten Personen im nächsten Kurs berücksichtigt werden.
Bitte nehmen Sie, falls Sie nicht genommen werden, dies nicht persönlich, lassen Sie sich davon nicht entmutigen und bewerben sich in den nächsten Jahren erneut!

Bewerbungsschluss: 21. Februar 2022

Kosten

Für die Teilnahme am Oberkurs fallen keine Kosten an.

Kontakt

Bei Fragen zur Weiterbildung wenden Sie sich bitte an die Kursleitung:

Kerstin Rapelius
Dipl.-Religionspädagogin (FH)
kerstin.rapelius[at]rpz-heilsbronn.de

Sekretariat:
Karin Sitzmann
karin.sitzmann[at]rpz-heilsbronn.de
Telefon: 09872 / 509-120

 

Feierlicher Segnungsgottesdienst der Oberkurs-Katechetinnen

Der erste Durchgang der Oberkurs-Katechetinnen hat alle Prüfungen mit großem Erfolg bestanden. Hier finden Sie Impressionen von der Segnungsfeier am 22. Juli 2022!

Weiterlesen

 

" />