Religiöse Feiern zum Schulschluss

Anregungen für die Gestaltung von spirituellen Angeboten und religiösen Feiern zum Schuljahresende

In diesem Jahr verlaufen die letzten Schulwochen unter besonderen Bedingungen. Auch Abschlussfeiern und Schulgottesdienste werden nicht so gestaltet werden können wie in den vergangenen Jahren. Dennoch müssen sie nicht zwangsläufig ersatzlos entfallen oder gestrichen werden. Es gibt landauf landab viele Ideen und Anregungen, wie in Corona-Zeiten das Schuljahresende gemeinsam begangen werden kann. Einige dieser Impulse haben wir für Sie zusammengetragen. Die Gottesdienstmodelle, auf die wir verweisen, können Ihnen inhaltliche Gedankenanstöße bieten und sollten an Ihre konkrete Situation vor Ort angepasst werden. Mit den Links führen wir Sie auf Websites anderer Einrichtungen. Dort finden Sie weitere Anregungen.

Klären Sie mit Ihrer Schulleitung und im Kollegium, was unter Berücksichtigung der Hygienevorschriften und den Bedingungen für Schulveranstaltungen und Gottesdienste möglich ist.

Ob Sie nun alleine, im kleinen Team, in ökumenischer oder fächerübergreifender Zusammenarbeit Abschlussfeiern und spirituelle Impulse zum Schuljahresende vorbereiten, wir wünschen Ihnen viel Esprit und Freude am Planen und gemeinsamen Feiern.

Anregungen und Impulse

Die wandernde Zwölf-Minuten-Andacht
Ein Team bereitet eine kurze Andacht zum Schuljahresende vor. Mögliche Elemente können ein Lied (ggf. vorgespielt), ein Bibelvers mit kurzer Auslegung, ein Gedicht mit ein paar Gedanken dazu, ein Gebet, ein Segen usw. sein. Mit diesem spirituellen Angebot kann das Team an ein oder zwei Tagen für eine Viertelstunde in die jeweiligen Klassenzimmer zu den Unterrichtsgruppen gehen.

Open-Air-Gottesdienst im Pausenhof
Der Pausenhof kann als Feier- oder Gottesdienstraum genutzt werden. Ein Baum kann mit Gedanken zum zurückliegenden Schuljahr und guten Wünschen für die Ferien geschmückt werden. Wenn das Team groß genug ist, können im Hof auch Kreisgruppen gebildet werden oder Stationen aufgebaut sein.

Die spirituelle Schul-Cloud
Für einen spirituellen Abschluss können in die schulinterne Cloud eine Andacht zum Schuljahresende, religiöse Texte, Bilder, Gebete, Lieder usw. eingestellt werden. Die Unterrichtsgruppen können sich dann in der letzten Schulwoche diese Anregungen herunterladen und gemeinsam ihren Abschluss gestalten.

Segensbaum für Schulabgänger*innen
Für die Schulentlassfeier schreiben Schüler*innen anderer Jahrgangsstufen Wünsche und Segenssprüche auf Kärtchen oder malen Bilder für die Schüler*innen, die die Schule verlassen. Diese Karten und Bilder werden für die Entlassfeier an einen Baum im Schulgelände gehängt. Im Rahmen der Zeugnisverleitung kann sich ein Team um passende Musik kümmern. Die Religionslehrkraft kann ein Gebet sprechen und den Segensbaum vorstellen. Schüler*innen und ihre Eltern können die Spruch- und Segenskarten lesen, sich eine Karte auswählen und mitnehmen.

Verse an der Leine
In der Aula oder in einem anderen geeigneten Raum wird in den letzten Schultagen ein Seil gespannt, an das Spruchkarten geklammert sind. Jede Unterrichtsgruppe darf zu einer bestimmten Zeit für eine kurze Andacht in die Aula. Es läuft Musik, eventuell brennen Kerzen. In einer Stillephase kann sich jede und jeder einen Vers aussuchen und abnehmen. Immer zwei Schülerinnen und Schüler können sich die Sprüche auch gegenseitig zusprechen, dabei sind die Abstands- und Hygieneregeln zu beachten.

Durchgesagt – Mikro-Gedanken für alle
Ein fächerübergreifendes Team (z. B. katholische, evangelische Religionslehrkräfte, Ethiklehrer*innen) bereitet eine kurze Besinnung (ca. 4-5 Min) vor, die dann als "Durchsage" über die Lautsprecheranlage der Schule verbreitet wird. Es können eine geeignete Kurzgeschichte oder ein Gedicht vorgelesen und in wenigen Sätzen durch eine Lehrkraft gedeutet werden. Bei der Frage, ob die Mikro-Besinnung mit einem christlichen Segen oder guten Wünschen beendet werden soll, ist Vielfalt der religiösen und weltanschaulichen Einstellungen der Schüler*innen und Lehrer*innen zu bedenken. Es sollte im Vorfeld auch geklärt werden, ob alle Lehrkräfte vorher über die Idee und den Zeitpunkt der Durchsage informiert werden.

Spirituelle Zeugnisbeigabe
Falls keine religiöse Feier zum Schuljahresende stattfinden kann, kann ein Team aus Religionslehrkräften (ggf. gemeinsam mit Schüler*innen) einen kurzen Brief verfassen, der zusammen mit dem Zeugnis an alle Schüler*innen verteilt wird. Der Brief kann einen Segen, ein Dankgebet, ein Mutmach-Gedicht, einen Bildimpuls enthalten und von den Mitgliedern des Teams unterschrieben sein. Es kann auch vorgeschlagen werden, dass die Eltern/Erziehungsberechtigten diesen Segen mit ihrem Kind daheim laut lesen oder ihn im Stillen für ihr Kind beten. So könnte der Schuljahresabschluss in der Familie bedacht und gefeiert werden. Steht ein Budget zur Verfügung, kann zusätzlich zum Brief und passend zum Leitgedanken ein Mitgebsel verschenkt werden, z. B. Feder, Radiergummi mit Spruch, Geduldspiel, Schokoherzen.

Meditationsweg
Im Pausenhof, auf dem Sportplatz oder in der Turnhalle wird vom Team ein Meditationsweg aufgebaut mit Stationen, an denen Impulse ausliegen bzw. kleine Aktionen möglich sind. An einem oder an zwei Schultagen kommen die Religionsgruppen oder Klassen in kleinen Gruppen, die Schüler*innen begehen zeitlich versetzt und mit genügend Abstand diesen Weg. An den Stationen stehen ggf. Mitglieder des Teams.
Ideen für die Stationen: Barfußpfad, Körperübung/Atemübung, Abstimmung mit Steinchen (z. B. "So war mein Schuljahr"), an einem Bild weitermalen, einen Spruch auswählen und mitnehmen …

Gottesdienstmodelle

DSDM 07/20: "Zwischen Nähe und Distanz"
Eine Andacht zum Schuljahresende, zusammengestellt vom Studienseminar 2020/22 des Gymnasiums Fridericianum Erlangen

Weiterlesen

"Was trägt"
Gottesdienst zum Abschluss eines "schiefen" Schuljahres (Katharina Kemnitzer, RPZ Heilsbronn / Gabriele Lübke, Gottesdienst-Institut)

Weiterlesen

"Eine Meisterleistung!"
Gottesdienst-Entwurf zur Schulentlassung in Corona-Zeiten zum Bildmotiv "Schiefer Turm von Pisa" (Katharina Kemnitzer, RPZ Heilsbronn / Gabriele Lübke, Gottesdienst-Institut)
(Sekundarstufe I und II)

Weiterlesen (pdf-Datei)

"Die Dörfer am Fluss"
Gottesdienst zum Schuljahresende zu den Themen Streit/Konflikt und Versöhnung (Regina Stephan-Mitesser und Team, FÖZ Neuendettelsau)
(Primarstufe / Sekundarstufe I)

Weiterlesen (pdf-Datei)

"Von Gott beschirmt sein - unter dem Schutz Gottes stehen"
Ökumenischer Schulschlussgottesdienst zu Psalm 91, in zwei Ausarbeitungen (Gerda Gertz, RPZ Heilsbronn)
(Sekundarstufe I)

Weiterlesen (pdf-Datei)

"Im Segen Gottes gehen – Im angemessenen Abstand, und doch ganz nah!"
Schulabschlussgottesdienst mit Phantasie, Abstand und Zollstock (Ulrich Walter, PI Villigst)
(Primarstufe)

Weiterlesen (pdf-Datei)

Schulschlussgottesdienste des Gottesdienst-Instituts Bayern
Gottesdienstmodelle mit Verteilmaterialien zum Download und Bestellen

Weiterlesen

Themenseite "Schulgottesdienste" bei rpi-virtuell
Eine Zusammenstellung von Schulgottesdiensten, geordnet nach Themen (z. B. Schuljahresschluss, Schulfeiern in Zeiten von Corona), Kirchenjahr und Einsatzbereichen

Weiterlesen

Gemeinsame Schulfeiern im multireligiösen Kontext

Grundlagen und Modelle für gemeinsame Feiern in einem multireligiösen Schulkontext
In einer sich immer vielfältiger entwickelnden multikulturellen Gesellschaft stehen viele Schulen vor der Herausforderung, religiöse Feiern so zu gestalten, dass alle Mitglieder der Schulfamilie davon angesprochen werden. Wir wollen die Verantwortlichen vor Ort dabei unterstützen. Dazu stellen wir hier Richtlinien, Grundlagen, theologische Beiträge und Materialien zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Weiterlesen

Amtliche Verlautbarungen

Unterrichtsbesuche / Zeugnisausgabe / Personal bis zu den Sommerferien / Schulentlassfeiern / Deutschförderung (Grund-, Mittel- und Förderschulen)
Kultusministerielles Schreiben (KMS) vom 29.06.2020

Weiterlesen (pdf-Datei)


"Eine Meisterleistung!"
Gottesdienst-Entwurf zur Schulentlassung in Corona-Zeiten

Weiterlesen (pdf-Datei)

 

Gestaltung von Schulgottesdiensten am Ende des aktuellen Schuljahres
Schreiben von Kirchenrat Dr. Jürgen Belz, Direktor des Schulreferats im Kirchenkreis Nürnberg, Leiter des Schulreferats im Evang.-Luth. Dekanat Nürnberg

Weiterlesen (pdf-Datei)

" />