Puzzle

Katholisch? Evangelisch? - Egal?


Möglichkeiten der konfessionellen Kooperation - kompakt

Fortbildungsdetails

Ziele / Inhalte

Welche Konfession hab´ ich eigentlich? Heute ist vielen Schüler*innen die eigene konfessionelle Prägung nicht mehr bewusst: Religiöse Sozialisation fehlt weitgehend. Die Begegnung des Eigenen mit dem Fremden hilft Schüler*innen, Religion für sich als Lebensressource zu erschließen und einen Standpunkt zu entwickeln. Die Kompetenz, im Religionsunterricht kooperieren zu können, ist dafür zentral.
Der Lehrgang bietet kompakte Informationen zur konfessionellen Kooperation an der Realschule:
Einblicke in die Forschung der Bamberger Professoren H. Simojoki und K. Lindner zur konfessionellen Kooperation regen an zur Entwicklung eigener Modelle an der jeweiligen Schule. Ein Impuls zu konfessionell-kooperativen Schulfeiern und interreligiösen Begegnungen gibt Hilfestellung für die Gestaltung des religiösen Schullebens.
Die Teilnehmer*innen erarbeiten praktische Beispiele für die Kooperation in der 6. und 8. Jahrgangsstufe. 

Zusätzliche Informationen

Dies ist eine Kooperation mit dem RPZ Bayern in München und wendet sich auch an sogenannte Tandems - also eine evangelische und katholische Lehrkraft derselben Realschule - mit dem Ziel, die Kooperation im Unterricht zu unterstützen.
Es fällt ein Eigenbeitrag von 20,- Euro an!
Bitte geben Sie bei der Bewerbung Ihre Konfession an.

Kurs-Nr.

99-825

Zeit

25.–27.11.2020

Leitung

Dipl.Rel.päd. (FH) Sabine Schwab
Wissenschaftliche Referentin Dr. Sophie Zaufal

Lehrgangsort

Religionspädagogisches Zentrum Heilsbronn
Heilsbronn

Zielgruppen

  • Religionslehrkräfte
  • Seminarlehrkräfte

Kategorie

  • Realschule
  • Wirtschaftsschule

Veranstalter

Institut für Lehrerfortbildung am RPZ Heilsbronn

Anmeldungen bitte auf dem Dienstweg, für staatliche Lehrkräfte über FIBS, für kirchliche MitarbeiterInnen mit dem amtlichen Formular B.

Teilnehmerzahl

genug

Anmeldung

Jetzt anmelden

" />