Puzzle

"Hilf mir, selbst zu glauben"

Fortbildungsdetails

Ziele / Inhalte

In diesem Lehrgang werden Montessori-Pädagogik und Religionspädagogik konstruktiv miteinander verknüpft. Mit dem grundlegenden Gedanken von Maria Montessori zu einer Erziehung in Freiheit und zur Freiheit religiöser Erziehung, legt sie ein Konzept zur Freiarbeit von selbstbestimmtem Lernen vor.
Im Lehrgang werden wesentliche Grundlagen der Montessori-Pädagogik aufgezeigt, die wertvolle Impulse in der Begleitung von Schüler/inne/n auf ihrem Weg zur Selbstfindung geben können.
Durch die Fridays for Future-Aktionen zeigen immer mehr junge Menschen weltweit ihre große Sorge um die Erde und damit um ihre Zukunft. Um hier Antworten zu geben, wird sowohl im biblisch-theologischen als auch im Sinn der Montessori-Pädagogik der Begriff der Schöpfung zunächst erarbeitet und analysiert, um anschließend Unterrichtsinhalte didaktisch und methodisch erarbeiten zu können. Der Lehrgang bietet sich vor allem für die Förderschwerpunkte geistige Entwicklung und körperlich-motorische Entwicklung an, ist jedoch für alle Interessierten mit Blick auf ein ökumenisches Miteinander, geöffnet.

Kurs-Nr.

102-722

Zeit

20.–24.06.2022

Leitung

Wiss. Referentin Stephanie Polzhofer
Katechetin Cornelia von Segnitz

Lehrgangsort

Institut für Lehrerfortbildung Gars
Gars am Inn

Zielgruppen

  • Religionslehrkräfte

Kategorie

  • Förderschulen

Veranstalter

Institut für Lehrerfortbildung Gars

Anmeldungen bitte auf dem Dienstweg, für staatliche Lehrkräfte über FIBS, für kirchliche Mitarbeiter*innen mit dem amtlichen Formular B beim ILF Gars.

Teilnehmerzahl

genug

Anmeldung

Jetzt anmelden

" />