Puzzle

Den Glauben feiern - Jesus Christus begegnen


Mahlgeschichten und Mahlverständnis in den Konfessionen

Fortbildungsdetails

Ziele / Inhalte

Für katholische Kinder ist die Erstkommunion ein besonderes Ereignis. Das Fest kann zum Anlass werden, mit den evangelischen Kindern über die Bedeutung von Eucharistie und Abendmahl ins Gespräch zu kommen. Der Lehrgang möchte die Lehrkräfte befähigen kompetenzorientierte Lernwege für die konfessionell-kooperative Zusammenarbeit zu entwickeln. Zu Beginn erfolgt ein Austausch darüber, welche Erfahrungen sie mit Festen und Bräuchen im konfessionellen Kontext haben. Mit Hilfe von Referent*innen vertiefen sie ihr theologisches Verständnis von Eucharistie und Abendmahl. Ausgehend vom Sinn und der Bedeutung gemeinsamer Mahlzeiten im Alltag und im Rahmen von Festen, denken sie über biblische Mahlerzählungen nach. Abschließend lernen die Teilnehmenden didaktische und methodische Möglichkeiten kennen und gestalten eigene Lernwege. Deshalb ist es bei diesem Kurs sinnvoll, dass evangelische und katholische Religionslehrkräfte einer Schule gemeinsam teilnehmen.

Zusätzliche Informationen

Kooperationsveranstaltung mit dem Institut für Lehrerfortbildung Heilsbronn.
Bitte geben Sie bei der Bewerbung Ihre Konfession an.

Kurs-Nr.

96-708

Zeit

11.–15.03.2019

Leitung

Dipl.Rel.päd. (FH) Sabine Keppner
Sr. Dr. Teresa Spika

Lehrgangsort

Institut für Lehrerfortbildung Gars
Gars am Inn

Zielgruppen

  • Religionslehrkräfte

Kategorie

  • Grundschule

Veranstalter

Institut für Lehrerfortbildung am RPZ Heilsbronn

Anmeldungen bitte auf dem Dienstweg, für staatliche Lehrkräfte über FIBS, für kirchliche MitarbeiterInnen mit dem amtlichen Formular B.

Anmeldung

Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist leider schon vorbei.

" />