Materialien für die 9. Jahrgangsstufe

Materialien, Medien, Anregungen


Mit dem Schuljahr 2021/22 tritt der neue LehrplanPLUS für die 9. Jahrgangsstufe in Kraft.
Wir haben damit begonnen, für Sie einige Links und Materialempfehlungen zu den vier Lernbereichen zusammenzustellen.

Lernbereich 9.1: Jesus Christus

  • "Jesus Christus" - umfangreicher Lexikonartikel von Dr. Detlef Dormeyer zum kostenlosen Download auf der Website "WiBiLex- das wissenschaftliche Bibellexikon im Internet"
  • Jesus und seine Zeit
    Wolfgang Stegemann; Biblische Enzyklopädie Band 10; Verlag W. Kohlhammer, Stuttgart 2010; ISBN: 978-3-17-012339-7
    Was zunächst wie eine Veröffentlichung für SpezialistInnen wirkt, entpuppt sich beim Blättern und Schmökern als gut lesbares, informatives und spannendes Werk über den aktuellen Stand der Jesusforschung. Von einem Kapitel „Das biblische Bild der Epoche“ mit Themen wie „Epiphanien und Machttaten Jesu als Sohn Gottes“ oder „Jünger Jesu und wichtigste Gegner“ über das Kapitel „Jesu Zugehörigkeit zum Judentum – ein Problem der christlichen Jesusforschung“ bis zu Erläuterungen wie „Jesus im Kontext der mediterranen Kultur“ reicht die Palette der angebotenen Themen. ReligionslehrerInnen kann das Fachbuch „Jesus und seine Zeit“ zum einen als Nachschlagewerk dienen, zum anderen als eine Art theologisches Update, der eigene Wissensschatz und –stand wird erheblich reaktiviert und erweitert. Das Buch motiviert dazu, die eigenen Kompetenzen auf den aktuellen Stand zu bringen und die Schülerinnen und Schüler daran teilhaben zu lassen.
  • Jesus von Nazareth
    Alois Prinz; Gabriel Verlag (Thienemann Verlag GmbH), Stuttgart/Wien, 2013; ISBN: 978-3-522-30324-8, E-Book inklusive
    Es ist ein Buch, das sich leicht wie ein Roman liest, mit dokumentarischen Einwürfen, mit Zeitenwechseln zwischen damals und heute, mit Fragen, die aufgeworfen werden, und Verknüpfungen, die zum Nachdenken anregen. Einen guten Einblick in die politische Situation zur Zeit Jesu etwa vermittelt Kapitel 1 "Kaiser, Könige und die Liebe des Volkes". Stationen im Leben Jesu werden beleuchtet und nacherzählt. Seine Botschaft und sein Wirken werden exemplarisch hervorgehoben und in Zusammenhänge gestellt. Manchmal mutet das Buch wie ein Glaubensbekenntnis an, aber dem Autor gelingt es immer wieder, auf Distanz zu gehen und es der Leserin und dem Leser selbst zu überlassen, sich ein Bild von Jesus zu machen.
    "Jesus von Nazareth" eignet sich mit seiner klaren, verständlichen Sprache sowohl zum Lesen/Vorlesen im Religionsunterricht als auch als Geschenk. Die Bezüge zu Werken von z. B. Fjodor Dostojewski, Ingeborg Bachmann oder Paul Tillich weisen darauf hin, dass das Buch nicht explizit für Jugendliche geschrieben wurde.

Lernbereich 9.2: Sterben, Tod und Auferstehung

  • "Sterben" - Beitrag von Dr. Simon Peng-Keller (2018) zum kostenlosen Download auf der Website "WiReLex – das wissenschaftlich-religionspädagogische Lexikon"
  • Tod - ein Projektbuch; Hintergründe, Perspektiven, Denkanstöße

    für Sek I, Sek II, für Ethik, Philosophie, praktische Philosophie, Projektunterricht; Peter Brokemper; Verlag an der Ruhr, Mülheim, Juni 2012; 112 Seiten, Paperback, vierfarbig, DIN A4; ISBN: 978-3-8346-0983-0
    Das Projektbuch verlockt zum Lesen durch sein ansprechendes Layout und seine interessanten Themenbereiche. "Spiel mir das Lied vom Tod - Wie uns Tod im Leben entgegentritt" oder "Gesellschaftlicher Umgang mit dem Tod - Trauerfälle und ihre Abwicklung" sind nur zwei der sechs Kapitel. Kurze Geschichten, Bilder, Zitate, Informationen, die Bandbreite der Impulse und Anregungen zum Thema ist groß. Meist wird ein Themenaspekt wie "Was ist ein Hospiz?" oder "Suizid bei Jugendlichen" auf einer Seite konzentriert dargeboten, immer gibt es Frage- und Aufgabenstellungen für die Schülerinnen und Schüler dazu.
    Bedauerlich bis ärgerlich ist die Tatsache, dass das Kapitel „Diesseits und Jenseits - Der Tod in Geschichte, Philosophie und Religion" zu knapp (nur 10 Seiten zu sonst mind. 18 Seiten), im Blick auf die Weltreligionen Judentum, Christentum, Islam mit nur zwei Seiten abgehandelt wird, zudem letzteres noch sehr undifferenziert und unqualifiziert.
    Wenn man als Religions- oder Ethiklehrkraft um die Mängel des Buches weiß, es aufmerksam und kritisch liest, dann lohnt sich eine Anschaffung durchaus. Die gut aufbereiteten Seiten und lesenswerten Anregungen überwiegen.

Lernbereich 9.3: Verantwortung übernehmen - für Gerechtigkeit und Frieden

  • Fairtrade - Eine Fülle an Informationen rund um faire Produktion und fairen Handel bietet die Website von Fairtrade Deutschland.
  • "Krieg und Frieden" - Beitrag von Dr. Reinhold Mokrosch zum kostenlosen Download auf der Website "WiReLex – das wissenschaftlich-religionspädagogische Lexikon", mit biblischen Grundlagen und kirchlichen Positionen
  • "Gerechtigkeit" - Beitrag von Dr. Norbert Mette zum kostenlosen Download auf der Website "WiReLex – das wissenschaftlich-religionspädagogische Lexikon", mit Ausführungen zu biblischen Grundlagen und "Gerechtigkeit lernen"
  • "Global lernen – Anregungen für die schulische und außerschulische Bildungsarbeit mit Jugendlichen", Themenheft 1/2021 "Gerecht wirtschaften"
    Das Materialheft bietet umfangreiche und niveaudifferenzierte Anregungen, Materialien und Links, z. B. zu Gerechtigkeit, Wirtschaft, Schulden, Globalisierung und Nachhaltigkeit. Es gibt das Heft als kostenlose gedruckte Ausgabe oder als PDF zum Herunterladen.
    Weitere Ausgaben befassen sich mit "Klimagerechtigkeit" (1/2020), "Gerechtigkeit weltweit" (1/2019) oder den globalen Auswirkungen der "Digitalisierung" (2/2019).
  • "Soziale Gerechtigkeit" – Themenblätter im Unterricht/Nr. 102
    "Wer darf auf welche Schule gehen? Warum müssen manche mehr Steuern zahlen als andere? Und warum verdient ein Arzt mehr als ein Taxifahrer? - Die Frage nach Sozialer Gerechtigkeit durchdringt alle Lebensbereiche. Die neuen Themenblätter im Unterricht beleuchten das Konzept und fragen nach: Was ist gerecht?" (bpb)
    Dieses Material steht als kostenloser Download zur Verfügung.
    Die Themenblätter der Bundeszentrale für politische Bildung bieten grundlegende Informationen und Unterrichtsanregungen zu diversen Fragestellungen wie "Kindersoldaten" (Nr. 116), "Wie denken Rechtsextreme?" (Nr. 126) oder "Digitale Öffentlichkeit, Social Media und ich" (Nr. 119). Neuere Ausgaben können auch kostenlos als Klassensatz bestellt werden.
  • Für eine gerechte Welt - Prophetinnen, Propheten und wir
    Unterrichtsmaterialien für die Sekundarstufe 1, Jochen Bauer, Mara Sommerhoff unter der Mitarbeit von Rabeya Müller, Christian Pantenius, Oliver Petersen, Amin Rochdi, Reihe ID Interreligiös-dialogisches Lernen 5, Kösel-Schulbuch, München 2014, 141 Seiten, DIN A4, mit CD-ROM, ISBN 978-3-466-50833-4
    Die Arbeitshilfe macht neugierig. Schon der Titel hat mich zum Buch greifen lassen "… Prophetinnen, Propheten und wir". Und dann das Inhaltsverzeichnis "Eine jüdische Sicht auf…, eine islamische Sicht auf…, eine christliche Sicht auf…". Ich habe die Arbeitshilfe durchgeblättert und beschlossen, auch das Vorwort und die einleitenden Kapitel "Zur Sache" und "Zur Didaktik" zu lesen, um die Anliegen und die Intention der Autorinnen und Autoren zu verstehen. Schon die ersten Worte sprachen mich an: "Auf den folgenden Seiten begegnen Ihnen faszinierende Gestalten: Propheten und Prophetinnen aus den Religionen. Sie klagen an, sie demonstrieren, sie fordern ein…." (S. 4). Der Begriff Prophet wird geklärt, Propheten und Prophetisches im Judentum, Christentum, Islam und Buddhismus beschrieben und der didaktische Fünfschritt "Sehen, klagen, träumen/warnen, prüfen, gehen" vorgestellt. Danach folgen 110 Seiten Unterrichtsmaterialien: "Zehn Wege in prophetische Landschaften" mit methodisch-didaktischen Erläuterungen, einer schematischen Übersicht und umfangreichen, konkreten Anregungen, Texten und Bildern. Ein Schwerpunkt liegt auf Weg 6, den "Propheten-Reportagen", hier rücken nun auch die Prophetinnen in den Blickpunkt: "Mirjam – eine jüdische Perspektive" und "Asiya – eine islamische Perspektive". "Ein großes Programm – zu groß, zu lebensfern, zu historisch für Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe?" (Vorwort S. 4) Den Autorinnen und Autoren gelingt der Transfer in die Lebenswelt der Jugendlichen und in unsere sozialen und gesellschaftlichen Lebensumstände. Die Arbeitshilfe bietet somit sowohl Informationen für die Lehrkraft als auch konkrete Unterrichtsvorschläge, ein Buch nicht nur für Religionslehrkräfte.

    In der Reihe „ID Interreligiös-dialogisches Lernen“ gibt es weitere sehr empfehlenswerte Bände.

Lernbereich 9.4: Zwischen Abhängigkeit und Freiheit

  • Themen- und Materialhefte der Reihe: Religion 5-10 – Themen, Unterrichtsideen, Materialien, Friedrich Verlag, Hannover 2021, www.friedrich-verlag.de

    Die ersten beiden Hefte 2021, die bundesweit vertrieben werden, bieten vielfältige Anregungen, Unterrichtsentwürfe und Materialien auch zu den Kompetenzerwartungen und Inhalten des Lernbereichs 9.4 des bayerischen LehrplanPLUS. Ein Grundsatzartikel führt jeweils ins Thema ein und breitet unterschiedliche Aspekte aus. Pro Doppeljahrgangsstufe gibt es immer zwei Unterrichtsbausteine. Das ist gewinnbringend gerade für jahrgangsgemischte Religionsgruppen und Differenzierung im Unterricht. Buch- und Medienempfehlungen zum Thema runden das Heft ab.

    Heft 41, 1. Quartal 2021 "Meine Apps, meine Welt, mein Leben?"
    Beispiele aus dem Inhalt: "Bin ich ich? … Und wenn ja, wie optimiere ich mich?", "Und wem folgst du? Wie Influencer ticken und wie Follower mit ihnen umgehen können"

    Heft 42, 2. Quartal 2021 "Wie frei bin ich eigentlich?"
    Beispiele aus dem Inhalt: "Mit meinem Gott springe ich über Mauern! – Vom Umgang mit Freiheit und Begrenzungen", "Ich sag‘ halt, was ich denke! – Zwischen Meinungsfreiheit und Grenzüberschreitung"

Medienempfehlungen

Lernbereich 9.1: Jesus Christus

Die Bergpredigt 
Dokumentarfilm, 25 min, 2019
Die Bergpredigt (Mt 5-7) stellt einen wichtigen Kern christlicher Ethik dar. In verdichteter Form wird hier deutlich, wie Jesus seinen Zuhörer*innen einen neuen Weg des Miteinanders aufzeigt. Die Produktion entfaltet anhand der Bergpredigt wichtige Kernelemente christlichen Glaubens und Lebens.

Die letzten Tage Jesu
Dokumentarfilm, 27 min, 2019
Im Jerusalem der Gegenwart geht der britische Schauspieler Hugh Bonneville den letzten sechs Tagen im Leben Jesu auf den Grund. Im Gespräch mit renommierten Expertinnen und Experten rekonstruiert er die historischen Zusammenhänge, die zu den damaligen Ereignissen führten - und stößt dabei auf ein politisches Drama hinter der biblischen Passionsgeschichte.

Martin Luther King
Dokumentarfilm, 26 min, 2014
Die Produktion stellt Kings Botschaft einerseits in einen historischen Kontext und geht zudem ihrer Wirkung auf die Menschen in der damaligen DDR nach. Andererseits zeigt sie auf, inwiefern diese Botschaft und Kings Kampf gegen Diskriminierung, Rassismus und Gewalt - gerade für junge Menschen - noch heute von hoher Aktualität sind.

Die Zehn Gebote für Jugendliche
Dokumentarfilm, 37 min, 2019
In kurzen Impulsfilmen werden vier Gebote des Dekalogs exemplarisch aufgegriffen und in jugendgerechter Form dramatisiert. Die Spielszenen zeigen junge Erwachsene in Dilemma-Situationen, in denen sie eine moralische Entscheidung treffen müssen und in denen jeweils eines der Zehn Gebote auf dem Spiel steht. 

Michael Stahl - Kämpfernatur
Dokumentarfilm, 35 min, 2016
Michael Stahl erlebte eine schwere Kindheit: Sein Vater schlug und demütigte ihn, in der Schule wurde er gemobbt. Deshalb weiß er, was Armut, Demütigung und Verletzungen im Leben eines Kindes bewirken können. Doch er schafft den Ausbruch aus dem Armutskreislauf und arbeitet als Bodyguard für Prominente. Heute leitet er seine eigene Kampfsportschule und ist regelmäßig an Schulen unterwegs. Sein Leben zeigt, was Gottes Liebe und die Fähigkeit zu vergeben bewirken können.


Lernbereich 9.2: Sterben, Tod und Auferstehung

Im Himmel kotzt man nicht
Kurzspielfilm, 14 min., 2013
Einen Tag lang machen, was man sich nur wünschen kann. Das wollen sich Karin und ihre Tochter Klara gegenseitig erfüllen. Und so tollen sie in Kostümen quer durch die Stadt, spielen Klaras Lieblingsfilm nach, haben Spaß miteinander. Bis Klara immer stärker nach dem Himmel fragt und ins Freibad möchte, obwohl Winter ist. Doch die liebevolle Mutter-Tochter-Beziehung wird von einem schweren Schicksalsschlag erschüttert. Eine der beiden ist unheilbar krank und wird nicht mehr lange auf der Welt sein. Wer von beiden es ist, legt der Film erst am Schluss offen, als man die Mutter im Sommer alleine auf einer Bank im Freibad sitzen sieht. 

Überführung
Kurzspielfilm, 19 min., 2015
Der 17-jährige Mathieu unternimmt nachts eine waghalsige Aktion, um ein Graffiti an einer Autobahnüberführung anzubringen und entkommt danach nur knapp einer Polizeistreife. Am nächsten Tag fährt er mit seinen Eltern zum Flughafen, wo das Flugzeug seines Bruders ankommen soll. Mit militärischen Ehren wird auf der Landebahn ein Sarg in Empfang genommen. Die Eltern und Mathieu treten als Angehörige an den Leichenwagen heran. Nun wird klar, dass der illegal gesprayte Graffiti-Schriftzug eine Abschiedsbotschaft an den älteren Bruder ist, der offenbar bei einem Auslandseinsatz den Soldatentod gefunden hat: „Ciao Bro!“

Ruhe in Frieden
Kurzspielfilm, 5 min., 2017
Eine Gruppe von Jugendlichen steht um ein Lagerfeuer am Strand und hält eine Abschiedszeremonie für eine verstorbene Freundin. Jedes Mitglied der Clique resümiert auf seine Weise das Leben und den Tod der Verstorbenen. Ein Mädchen möchte zuerst nichts sagen, wird aber dann dazu gedrängt. Sie lässt deutlich werden, dass die Tote die Anführerin der Clique war, eine „falsche“ Freundin, die alle anderen von sich abhängig gemacht, unterdrückt und ausgenutzt hat. Als die Jugendlichen den Platz verlassen, wirken sie ein Stück erleichtert.


Lernbereich 9.3: Verantwortung übernehmen - für Gerechtigkeit und Frieden

Vorbilder
Dokumentarfilm, 23 min., 2020
Der Film porträtiert vier unterschiedliche Personen, die sich allesamt durch ihr besonderes Engagement auszeichnen: Norman Stoffregen setzt sich als „stinknormaler Superheld“ für Umwelt- und Tierschutz ein, Mirko Drotschmann vermittelt auf seinem YouTube-Kanal Wissen über Politik und Geschichte, Kadir geht verschiedenen ehrenamtlichen Tätigkeiten nach und Sawsan Chebli kämpft als Politikerin gegen Hass und Rassismus. Der Film zeigt: Jede und jeder kann ein Vorbild sein!

Armut in der Wohlstandsgesellschaft 
Dokumentarfilm, 22 min, 2020
Armut ist Realität – auch in reichen Ländern wie Deutschland. Zur Risikogruppe gehören nicht nur Arbeitslose und schlecht Bezahlte, sondern gefährdet sind Kinder, Alleinerziehende und Rentner. Nicht immer ist diese Armut nach außen sichtbar, Menschen leiden an Körper und Seele. Die Produktion macht auf diese Situation aufmerksam, beleuchtet Hintergründe, zeigt Auswege und fordert auf, Position zu beziehen.

Globalisierung - Der Preis des Wohlstands
Kurzspielfilm, 12 min, 2013
Jeden Tag tauchen fremde Menschen in Sams Leben auf: Die chinesischen Kinder, die seine Schuhe genäht haben. Die Kaffee-Pflückerin aus Guatemala, die die Bohnen für seinen Kaffee geerntet hat. Der Scheich, der das Öl für Sams Benzin gefördert hat. Am Ende eines jeden Tages wird Sam von einer großen Zahl an Menschen verfolgt, von der er sich irgendwie befreien muss...
Der Film provoziert Fragen wie: Was haben diese Menschen mit mir zu tun? Löst mein Konsumverhalten 'Kollateralschäden' aus, die ich billigend in Kauf nehme? Trage ich Verantwortung für die Ausbeutung in der globalisierten Welt? Und wenn ja, wie kann ich mit dieser Verantwortung umgehen?


Lernbereich 9.4: Zwischen Abhängigkeit und Freiheit

Essstörung - 2 Kurzfilme:
"Reflejo" 
Animierter Kurzfilm, 12 min, 2020
In diesem außergewöhnlichen Animationsfilm wird der traurige Alltag eines übergewichtigen Mädchens erlebbar. Clara erinnert sich an ihre Essstörung: Als dickes Kind steht sie traurig vor einem reich gedeckten Tisch mit allerlei Leckereien. Als die beste Freundin ihr eine Tüte mit Süßigkeiten reicht, lehnt sie ab, weil sie sich zu dick findet.
Erst am Ende des Films wird klar, dass es sich um die Geschichte einer Essstörung handelt. Der Film ist ohne gesprochenen Dialog und eignet sich gut als Einstieg ins Thema. 
90% 
Kurzfilm, 15 min, 2019
Der 16-jährige Jean rutscht immer tiefer in seine Magersucht hinein. Ihm selbst ist das zunächst nicht bewusst. Für ihn ist es ein „geiles“ Gefühl der absoluten Selbstbeherrschung. Seine Eltern reagieren mit Unverständnis und setzen ihn zunehmend unter Druck. Als er jedoch im Wartezimmer seiner Ärztin die abenteuerlustige Lili kennenlernt, gelingt es ihm, sich mit ihrer Hilfe nach und nach zu öffnen und seinen Problemen zu stellen.

Harald
Animationsfilm, 7 min., 2013
Harald ist groß, stark und ein erfolgreicher Wrestler. Zahllose Preise hat er schon gewonnen und seine Mutter damit stolz und glücklich gemacht. Denn eigentlich ist sie es, der viel an Haralds Sportlerkarriere gelegen ist. Der junge, sensible Mann selbst möchte nämlich lieber Blumen züchten. Die höchst ehrgeizige Mutter allerdings erpresst ihn: Entweder er kämpft weiter oder die Blumen müssen sterben. Schließlich schmiedet Harald einen Plan. Um seine Mutter loszuwerden, züchtet er heimlich eine fleischfressende Pflanze. Diese überwältigt schließlich seine Mutter, und Harald wird ein glücklicher Blumenzüchter.

Datenschutz - Regeln und Rechte in der Onlinewelt
Dokumentarfilm, 19 min, 5 Sequenzen, 2020
Die umfassende Nutzung digitaler Kommunikation ist für Jugendliche selbstverständlicher Alltag. Auch das Wissen über Sicherheitsprobleme ist durchaus geläufig, wird aber mitunter als lästig und schwierig eingeschätzt. Auf Augenhöhe der Schülerinnen und Schüler werden Themen des Datenschutzes praxisnah und motivierend vermittelt. Sie lernen, wie sie ihre eigenen Daten schützen können und worauf es im digitalen Alltag zu achten gilt.

Kompetenzorientierte illustrierende Aufgaben
zu ausgewählten Kompetenzerwartungen finden Sie auf der Lehrplanseite und auf unserer Homepage.

 

Materialien, Medien und Anregungen zu den fünf Lernbereichen der 8. Jahrgangsstufe finden Sie hier.

" />