Schulprojekt Berufsschule

StReBe - Schulprojekt zur Stärkung des konfessionellen RU


StReBe ist die Abkürzung für das vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus (StMUK) in Zusammenarbeit mit der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern (ELKB) und der Katholischen Kirche initiierte Schulprojekt zur "Stärkung des konfessionellen Religionsunterrichts an Berufsschulen".
Die wissenschaftliche Begleitung des StReBe-Projekts liegt bei den beiden Lehrstühlen für Religionspädagogik und Didaktik des Religionsunterrichts der Otto-Friedrich-Universität Bamberg.

Ausgangssituation:

Evangelischer und Katholischer Religionsunterricht sind ordentliche Lehrfächer an Berufsschulen (Art. 7 Abs. 3 GG; Art. 136 Abs. 2 BayVerf; Art. 46 Abs. 1 Satz 1 BayEUG; § 6 Abs. 7 BSO).
Trotzdem findet nicht an jeder bayerischen Berufsschule konfessioneller Religionsunterricht statt. Die Gründe dafür sind u. a. struktureller, organisatorischer und religionsdemographischer Art.

Ziel des Projekts:

Ausgewählte Projektschulen entwickeln und erproben flexible Organisationsformen des konfessionellen Religionsunterrichts und werden dabei wissenschaftlich begleitet. Am Ende des Prozesses steht eine Evaluation der erprobten Organisationsformen in Bezug auf formale Korrektheit und Praxistauglichkeit.
Parallel dazu entwickelt ein Arbeitskreis am ISB, bestehend aus Lehrkräften der Projektschulen in Zusammenarbeit mit den Religionspädagogischen Zentren beider Kirchen, Unterrichtsmaterialien passend zu den erprobten Organisationsformen.

Projektbeteiligte Gremien:

StReBe-Entscheidungsgremium

Vertreter des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus (StMUK)

  • Ministerialrat Dr. Alfons Frey (Leiter Ref. VI.4 im StMUK)

Vertreterin und Vertreter der Kirchen

  • Dr. Margaretha Hackermeier (Katholisches Büro Bayern)
  • Matthias Tilgner, Referatsleitung „Erziehung, Bildung, Unterricht“
  • Direktor Dr. Jürgen Belz, Leiter des RPZ Heilsbronn

StReBe-Beirat

  • OStRin Katrin Wilhelm (Pädagogische Mitarbeiterin, Ref. VI.4 am Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus), Leitung des Beirats
  • Heide Hahn (Referat Berufliche Schulen am RPZ Heilsbronn)
  • Direktor Dr. Ferdinand Herget (Leiter des RPZ Bayern; Wiss. Referent für Berufliche Schulen)
  • StD Martin Krauß (Vertreter des Verbands der Lehrer an Beruflichen Schulen in Bayern)
  • Prof. Dr. Konstantin Lindner (Leitung der StReBe-Forschungsgruppe, Otto-Friedrich-Universität Bamberg)
  • StR Simon Quoika (Leitung des StReBe-Arbeitskreises am ISB)
  • Prof. Dr. Henrik Simojoki (Leitung der StReBe-Forschungsgruppe, Otto-Friedrich-Universität Bamberg)
  • OStD Matthias Zimpel (Vertreter der Berufsschul-Schulleitungen)

StReBe-Projektschulen

  • Staatliche Berufsschule I Aschaffenburg
  • Staatliche Berufsschule Erlangen
  • Staatliche Berufsschule Günzburg/ Standort Krumbach
  • Staatliche Berufsschule II Ingolstadt
  • Staatliche Berufsschule Kulmbach
  • Städtische Berufsschule für Versicherungs- und Personalwesen München
  • Staatliche Berufsschule Neumarkt i. d. Opf.
  • Staatliche Berufsschule I Passau


Projektverlauf:

  • 12/2018 Projektausschreibung
  • 02/2019: Auswahl der Projektschulen
  • 06/2019: StReBe-Auftaktveranstaltung im Kultusministerium
  • 07/2022: Entwicklung und Erprobung flexibler Organisationsformen konfessionellen Religionsunterrichts und Erstellung von Unterrichtshilfen abgeschlossen
  • 09/2022: ISB Arbeitskreis entwickelt einen Leitfaden für zukünftige Projektschulen.

Eine Erweiterung des Schulprojektes ist angedacht.

" />