Sozialwahlen - Unterrichtsentwurf von kda und RPZ

Am 2. Februar 2021 um 16:00 Uhr laden kda, EAG und RPZ gemeinsam zu einem virtuellen Austausch über diesen Unterrichtsentwurf ein.

Sie erhalten einen Überblick über den Entwurf und können sich mit den Verfasser*innen und Vertreter*innen der EAG - Evangelische Arbeitsgemeinschaft für soziale Fragen in Bayern und Thüringen e.V. - über ihre Arbeit austauschen. Bitte melden Sie sich bis zum 22. Januar 2021 per Mail bei Frau Sitzmann (karin.sitzmann[at]rpz-heilsbronn.de) mit dem Stichwort "Sozialwahlen" an. Sie erhalten dann die Zugangsdaten für die Video-Zoom-Konferenz rechtzeitig vor der Veranstaltung. 

Die Sozialwahlen sind neben Bundes- und Europawahlen die größten Wahlen in Deutschland. Sie sind auch für die beiden großen Kirchen von Bedeutung, da Mitglieder aus ihren Reihen dort zur Wahl stehen. Vertreter*innen kirchlicher Arbeitnehmer*innenorganisationen wie Kolping, EAG und KAB wirken seit vielen Jahrzehnten in den Gremien der Sozialversicherungen mit. Sie unterstützen als Rentenberater*innen und entscheiden als ehrenamtliche Sozial- und Arbeitsrichter*innen oder Mitglieder der Widerspruchsausschüsse der Versicherungen mit. Sie tun dies alles aus christlicher Überzeugung.

In den Berufsschulen kommt das Thema "Soziale Sicherungssysteme" zwar vor. Die eigentliche Arbeit der Ehrenamtlichen kommt dabei jedoch genauso wenig in den Blick wie ihre Haltung. Daher legen das RPZ Heilsbronn und der kda nun einen Unterrichtsentwurf für den evangelischen Religionsunterricht an Berufsschulen zum Thema "Sozialwahlen" vor, der diese Aspekte zusammen mit weiteren Hintergrundinformationen beleuchtet.

Autorenteam:

Heide Hahn
Dipl.-Religionspädagogin (FH), RPZ Heilsbronn, Referat für Berufliche Schulen 
heide.hahn[at]rpz-heilsbronn.de; Telefon 09872/509-133

Peter Lysy
Pfarrer, Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt der Evang.-Luth. Kirche Bayern
lysy[at]kda-bayern.de; Telefon 01520/9889957

(für Fragen und Anregungen)

zum Unterrichtsentwurf

" />