Newsletter

NEWSLETTER
 
Neues aus dem Referat Grundschule
November 2021
 
von Sabine Keppner - RPZ Heilsbronn am 25. November 2021
 
 
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
 
die Adventszeit steht vor der Tür: "Macht hoch die Tür, die Tor macht weit" – ja von wegen: "Schließt Tür und Tor", heißt es gerade – schon wieder! – in unserem Land. Keine großen Weihnachtsfeiern, kein Budenzauber auf dem Weihnachtsmarkt, kein gemütliches Essengehen mit Freunden am Abend (zumindest hat man nicht wirklich Lust dazu), kulturelle Veranstaltungen nur unter erschwerten Bedingungen, Weihnachtsurlaub will gut überlegt sein, ebenso das Herumreisen zu Verwandten an den Feiertagen. Die Schulen kämpfen mit den Tests, den hohen Inzidenzzahlen, Quarantäne und Krankheitsausfällen. Fortbildungen sollen möglichst digital stattfinden – jetzt, wo wir gerade wieder real angefangen haben und es so genossen. An manchen Orten gibt es einen Gesamtlockdown.

Ich merke, dass ich mit mir kämpfe und ringe zwischen Wut und Ohnmacht, Resignation und Mich-zurückziehen: "Hätte man das nicht kommen sehen können? Hätte die Politik nicht viel eher reagieren müssen? Hätte man die Impfunwilligen nicht irgendwie zur Vernunft bringen können?" Hätte, hätte… es bringt nichts. Wir befinden uns in dieser Situation, ich muss irgendwie damit zurechtkommen. Und so will ich mich in dieser Adventszeit besinnen: Wofür kann ich dankbar sein? – Da gibt es unendlich viel, nicht zuletzt meine gesicherte berufliche und finanzielle Situation. Andere kämpfen um ihre Existenzgrundlage. Wem kann ich Gutes tun? – Mir geht es gerade gut, auch gesundheitlich, und es gibt so viele Menschen, die dankbar sind, wenn ich ihnen zuhöre, wenn ich mich ihnen zuwende, wenn ich sie mit ein bisschen Zeit unterstütze. Die Zeit, die mir durch ausgefallenes Freizeitvergnügen entsteht, will ich sinnvoll nutzen, für mich und für Menschen, die mir am Herzen liegen. Ich will meine Herzenstür und mein Sinnen-Tor öffnen für all das, was mir begegnet in dieser Adventzeit 2021 und mit Inbrunst singen: "Oh Heiland reiß die Himmel auf, herab, herab vom Himmel lauf, reiß ab vom Himmel Tor und Tür, reiß ab, wo Schloß und Riegel für." (EKG 7/1)
Ob diese Strategien auch etwas für Sie sind, weiß ich nicht. Aber ich wünsche Ihnen, dass Sie eine gute Strategie für sich finden durch diese vierte Welle zu kommen. Eines jedenfalls verbindet uns momentan ganz besonders mit den Menschen aus biblischen Zeiten: Die Hoffnung. Die Hoffnung, dass es gut wird, dass Sorgen, Tränen, Wut und Ohnmacht abgewischt werden und wir geborgen sind in Gottes Hand. "Das Volk, das im Finstern wandelt sieht ein großes Licht und über denen, die da wandeln im Dunkeln scheint es hell." (Jes 9,1)

Ich wünsche Ihnen eine gesegnete Advents- und Weihnachtszeit. Bleiben Sie gesund und behütet!

Ihre Sabine Keppner
 


KONFESSIONELLER RELIGIONSUNTERRICHT
Aktuelle Situation
Bei mir treffen in den letzten Tagen verstärkt Nachfragen ein, wie der konfessionelle Religionsunterricht in der momentanen Situation geregelt ist bzw. geregelt werden muss. Die betreffende Regelung für den konfessionellen Religionsunterricht steht im Rahmenhygieneplan für Schulen vom 11. November 2021. Ich habe einen Auszug aus dem 22-seitigen Papier angefertigt, das die Regelung für klassen- und jahrgangsübergreifende Gruppen aufzeigt. Dieses Schreiben kommt vom Kultusministerium und ist mit Datum 11.11.2021 aktuell. Natürlich müssen Schulleitungen auch auf Ängste und Bedenken von Eltern und Schulaufwandsträgern Rücksicht nehmen. Auch ist es nicht so einfach geeignete Räume zu finden, um den Abstand wahren zu können. Dennoch sollten wir alle darauf schauen, dass der konfessionelle Religionsunterricht, wie aller Fachunterricht, der Gruppenbildung erfordert, möglichst gut stattfinden kann.


RPZ
Leistungserhebung
Zum Thema "Leistungserhebung im Religionsunterricht der Grundschule" gibt es zwei neue Papiere auf der Homepage:
"Leistungserhebung in der Grundschule mit LehrplanPLUS" erklärt, wie Leistungen anhand der prozessbezogenen Kompetenzen erhoben und bewertet werden können.
"Aufgabenstellungen für mündliche, schriftliche und mehrdimensionale Leistungserhebung -
Eine Ideensammlung von Praxisbeispielen" führt praktische Beispiele dazu an.
Weiterlesen...


RPZ
RUmeK
Das Board "Religionsunterricht in erweiterter Kooperation - Grundschule
Hilfestellungen, Materialien, mögliche Themen für Expert*innen" liefert Informationen und Materialien für das Modell "RUmeK", insbesondere Anregungen, welche Themenbereiche Expert*innen aus ihrer jeweils konfessionellen Sicht/ bzw. dem Lehrplan einbringen können.
Weiterlesen...


RPZ
Jahrgangsmischung extrem
Wer die Klassen 1-4 gemeinsam im Fach Evangelische Religion unterrichtet, findet auf dem Board "Jami-Extrem: Evangelische Religion unterrichten in Klasse 1-4 - Ideen, Hilfestellungen, Materialien" von Anregungen für die Jahresplanung über Differenzierungsmöglichkeiten bis zu Leistungserhebung alles, was er/sie braucht, um mit dieser Situation gut zurechtzukommen.
Weiterlesen...


MATERIALIEN
Medientipps
Sollte wieder Religion im Klassenverband oder digitaler Unterricht nötig sein, finden Sie auf der Homepage des Grundschulreferates sowie unter dem Button "Materialien" viele Anregungen und Tipps. Auch die Evangelische Medienzentrale unterstützt Sie in Ihrer Arbeit: Wenn Sie unter "Suche" einen bestimmten Lernbereich des Lehrplans für ER eingeben, zeigt es Ihnen alle digitalen Medien hierfür an.

Ein schöner Kurzfilm im Advent ist "Paule und das Krippenspiel". Dieser Film schneidet nicht nur die Weihnachtsgeschichte, sondern auch Themen wie Engel, Nächstenliebe, Überraschungen und Diversität an.

Der Don Bosco Verlag hat zwei neue Bildserien für das Kamishibai veröffentlicht:
"Wir haben Rechte! Die Kinderrechte kennenlernen und verstehen" (auch digital in der EMZ verfügbar)
"Mein Körper gehört mir"


RPZ
Sonderangebot
Da unser Lager geräumt werden muss, verkaufen wir die Unterrichtsbausteine "Was gibt´s denn da zu feiern? – 500 Jahre Reformation" zum Sonderpreis von 8,00 EUR. In dem Heft werden zwei verschiedene Lernwege vollständig ausgeführt: Ein Lernweg zu der Frage "Was gibt´s denn da zu feiern?", mit dem man das Thema Martin Luther/Reformation erarbeiten kann. Der andere beginnt mit der für Dritt- und Viertklässler lebensrelevanten Frage "Bin ich gut genug?" und macht sich mit Martin Luther auf Antwortsuche. Beide Lernwege sind nicht nur kompetenzorientiert, sondern auch konfessionell-kooperativ angelegt. Sie sind für "alte Hasen" genauso geeignet wie für Neueinsteiger. Beeindruckende Schülerergebnisse, die in diesem Heft dokumentiert sind, machen Lust einen der Lernwege in der eigenen Klasse auszuprobieren.
Weiterlesen...

Der Newsletter Grundschule wird herausgegeben von Sabine Keppner, Referat Grundschule, Religionspädagogisches Zentrum Heilsbronn, Abteigasse 7, 91560 Heilsbronn.
E-Mail: sabine.keppner@rpz-heilsbronn.de, Web: grundschule.rpz-heilsbronn.de


Bildnachweis: 1,2,5) Pixabay, 3) © Robert Kneschke / Fotolia, 6) © Shawn Hempel / Fotolia