Newsletter

NEWSLETTER
 
Neues aus dem Referat Grundschule
29.05.2020
 
von Sabine Keppner - RPZ Heilsbronn am 29.05.2020
 
 
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
 
gerade eben habe ich ein Schreiben des Kultusministeriums in mein Postfach bekommen: ab 15. Juni dürfen (vorbehaltlich der Hygienevorschriften und der aktuellen Entwicklungen) wieder Lehrerfortbildungen stattfinden.

Ich glaube, für mich war noch nie ein KMS so emotional besetzt: Wochenlang war das RPZ geschlossen. Unser sonst so offenes Haus, in dem reges Leben stattfindet, wie eingefroren. Die Eingangstür nicht offen, wie sonst immer („Die Tür steht offen, das Herz noch viel mehr“ – unser Motto), sondern fest verschlossen. Nur die, die einen Schlüssel hatten, kamen herein.

Und jetzt: Freude, Hoffnung, die Tür darf sich wieder öffnen, es wird wieder Leben geben in diesem Haus – wenn auch natürlich eingeschränkt durch die Hygieneregeln. Da darf wieder etwas losgehen, weitergehen, woran mein Herz hängt: echte Begegnung mit Kolleginnen und Kollegen, reger Austausch von verschiedensten Gedanken, nachdenken über Gott und die Welt, die frohe Botschaft des Evangeliums der nächsten Generation nahe bringen – und gemeinsam darum ringen, auf welchen Wegen.

Das Pfingstfest steht vor der Tür und vieles, was ich Ihnen gerade geschrieben habe, finde ich in der Pfingstgeschichte wieder: da ist mit dem Tod Jesu etwas abrupt zu Ende gegangen, was sich so hoffnungsvoll und lebensbejahend entwickelt hatte. Trotz der Auferstehung Jesu waren die Jüngerinnen und Jünger verunsichert, verschreckt, haben sich versteckt hinter verschlossenen Türen und nur die engsten Vertrauten hatten Zugang. Am Pfingstfest dann: Ein neuer Geist weht, ein frischer Wind fegt durch die Straßen. Die verschreckten Jüngerinnen und Jünger sind in Aufbruchstimmung, voller Freude, voller Hoffnung. Es drängt sie hinaus in die Welt, denn diese Botschaft von der Liebe Gottes hält es nicht hinter verschlossenen Türen. Sie muss hinaus in die Welt, in allen Sprachen, zu allen Menschen; neue Gemeinschaft wird möglich. Unter schwierigen Bedingungen: die Geschichten der ersten Christenverfolgungen schließen sich direkt an. Und doch unaufhaltsam.

Bin ich immer noch eine hoffnungslose Optimistin? Nein: ich bin eine HOFFNUNGSVOLLE Optimistin.

Bleiben Sie gesund und behütet!
Ihre Sabine Keppner
 


RPZ
Materialien
Bilder- und Kinderbücher, Filme und Medien für Kinder in Corona-Zeiten: Hier finden Sie eine wachsende Sammlung von Bilder- und Kinderbuch-Hinweisen, Filmen und Medien, die in Corona-Zeiten hilfreich sein könnten.

Es geht uns (Susanne Menzke, Referat Elementarbereich und Sabine Keppner, Referat Grundschule) dabei in erster Linie nicht um Bücher und Medien direkt zu Corona, sondern um Bücher, die Kindern ermutigen, mit ihrer Situation selbstbewusst umzugehen.
Weiterlesen...


SCHULE/KITA UND CORONA
Was Sie sonst noch interessieren könnte
Kinder und Jugendliche in der CoVid-19-Pandemie: Schulen und Kitas sollen wieder geöffnet werden. Der Schutz von Lehrern, Erziehern, Betreuern und Eltern und die allgemeinen Hygieneregeln stehen dem nicht entgegen

Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene (DGKH) in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie (DGPI), der Deutschen Akademie für Kinder und Jugendmedizin (DAKJ) und dem Berufsverband der Kinder und Jugendärzte in Deutschland (bvkj e.V.)
Weiterlesen...


RPZ
Amtliches
Hier finden Sie das KMS zur Wiederaufnahme der Lehrerfortbildungen ab 15. Juni 2020
Weiterlesen...

Der Newsletter Grundschule wird herausgegeben von Sabine Keppner, Referat Grundschule, Religionspädagogisches Zentrum Heilsbronn, Abteigasse 7, 91560 Heilsbronn.
E-Mail: sabine.keppner@rpz-heilsbronn.de, Web: grundschule.rpz-heilsbronn.de


Bildnachweis: 1) S. Keppner, 2+4) Pixabay, 3) U. Jung