Newsletter

NEWSLETTER
 
Neues aus dem Referat Förderschule
Juli 2020
 
von Ulrich Jung - RPZ Heilsbronn am 23. Juli 2020
 
 
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
 
Dieses Graffiti passt für mich nicht nur zu den letzten Monaten, sondern auch zu den Planungsversuchen für das kommende Schuljahr. Wir wissen nicht, wo es lang gehen wird. Andererseits führt uns die gegenwärtige Situation deutlich vor Augen, dass unser Leben eben nicht planbar ist und dass wir mit Risiken leben müssen.
Das Graffiti enthält ja auch eine Kraftquelle und so wünsche ich Ihnen auch Mut und Kraft, um zuversichtlich in die Zukunft zu blicken.
Passend zur Ferienzeit habe ich Ihnen unter anderem einige Literaturtipps zusammengestellt, die auch einen Unterhaltungsfaktor haben.

Herzliche Grüße
Ulrich Jung
 


AUTISMUS-SPEKTRUM
Unterhaltsame Fortbildung
Die Krimireihe "Lost in Fuseta" (bisher vier Bände) erzählt von einem deutschen Kommissar mit Asperger Autismus, der an der Algarve in Portugal im Auslandseinsatz ist. Neben der unterhaltsamen Krimihandlung wird ein Bild von Menschen mit Asperger Autismus vermittelt, das einfühlsam und, wie ich mir von einer Fachfrau bestätigen ließ, sehr treffend ist. So macht Fortbildung Spaß, auch im Urlaub. Die Bücher gibt es zudem als Hörbuch für die Fahrt im Auto.
Weiterlesen...


BUCHTIPP
Theologische Fragen weiterdenken
Ebenfalls unterhaltsam, wenn auch deutlich anspruchsvoller zu lesen, ist das Buch "ER. Ein Zwiegespräch mit dem Mann, der Jesus erfand" von Ralf Frisch. Der Verfasser, Professor für systematische Theologie, bringt die Welt der Antike mit unserer Welt des 21. Jahrhunderts ins Gespräch, indem er einen imaginären Dialog mit dem unbekannten Verfasser des Markusevangeliums führt. Ohne fertige Antworten zu liefern fordert er zum Weiterdenken heraus, wie wir die Geschichten und Aussagen der Evangelien für unsere Zeit und für uns deuten können.
Auch wenn nicht ganz einfach zu lesen, ein lesenswertes Buch für Menschen, die auf der Suche nach Verstehensmöglichkeiten zentraler theologischer Themen sind.
Weiterlesen...


BILDERBUCH-TIPP
Paula und die Zauberschuhe
Ein Bilderbuch über ein Kind mit einer körperlichen Behinderung

Das schön bebilderte Buch von Alexandra und Carolina Moreno zeigt einerseits, wie die Körperbehinderung von Paula vieles in ihrem Leben bestimmt. Andererseits begegnet sie den Leser*innen als ein Kind wie alle anderen Kinder auch, mit Stärken, Schwächen, Wünschen, Freuden und vielen Fragen. Paulas Erschwernisse werden nicht beschönigt, aber es wird auch keinerlei Mitleid geweckt oder sie auf ihre körperlichen Besonderheiten reduziert. Durch den realistischen und lebensfrohen Grundtenor der Geschichte ist es sehr gut geeignet für Schule oder KiTa.
Weiterlesen...


BUCHTIPP
Theologisches Hintergrundwissen
In der Buchreihe "Theologie für die Gemeinde" sind zwei erwähnenswerte Bücher erschienen: W. Härle greift in dem Buch "Warum Gott?" auf dreihundert Seiten die zentralen Fragen der Gotteslehre trinitarisch auf und führt damit in die meisten relevanten systematisch theologischen Fragestellungen ein. Bemerkenswert ist dabei, dass es ihm gelingt einen Bezug zu dem Erleben von Menschen im 21. Jahrhundert herzustellen.

In dem Buch "Von Adam und Eva bis zu den kleinen Propheten" wird auf 100 Seiten Hintergrundwissen für ein besseres Verstehen der Geschichten des Alten Testaments vermittelt. Historische Zusammenhänge werden verständlich erläutert, die Umwelt mit ihren sozialen und politischen Einflüssen kurz dargestellt und ein Überblick über die komplexen Entstehungszusammenhänge der biblischen Schriften gegeben. Eine empfehlenswerte Einführung in das Alte Testament.


FILMTIPPS
Bin ich schön? Bin ich gut? Perfektionismus und Körperkult
Die EMZ hat wieder einen ausgezeichneten Film in ihr Programm aufgenommen. Er thematisiert Schönheitsideale zwischen Selbstliebe und Selbstoptimierung. Welche Idealbilder werden durch Instagram, Pinterest und YouTube verbreitet, welche Werte vermittelt? In Fitnessstudios und Klassenzimmern treffen wir Menschen, die Antworten auf Fragen suchen wie: Wer bin ich? Was macht mich aus?
Besonders bemerkenswert ist, dass auch Jungen zu Wort kommen und das Thema nicht nur auf Mädchen bezogen wird.
Weiterlesen...


Learning-Apps einfach selber machen
Torben Hochfeld stellt die Seite "learningapps.org" vor und beschreibt knapp und verständlich, was man alles machen kann. Ich habe mich kurz auf learningapps.org umgesehen und es ist erstaunlich, wie einfach und selbsterklärend diese Seite ist – empfehlenswert für die Unterrichtsplanung.
Weiterlesen...

Der Newsletter Förderschulen wird herausgegeben von Ulrich Jung, Referat Förderschulen, Religionspädagogisches Zentrum Heilsbronn, Abteigasse 7, 91560 Heilsbronn.
E-Mail: ulrich.jung@rpz-heilsbronn.de, Web: foerderschule.rpz-heilsbronn.de