Puzzle

Religionsunterricht mit hörgeschädigten Kindern

Fortbildungsdetails

Ziele / Inhalte

Religionslehrkräfte in Förder- und Regelschulen müssen sich mit einer immer größeren Vielfalt der Kommunikationsbedürfnisse von Schüler*innen auseinandersetzen. Besonders Schüler*innen mit Hörbehinderungen (mit CI, schwerhörige und gehörlose) benötigen besondere Kommunikationssituationen und Hilfestellungen, um den Lerninhalt im Fach Religion wahrnehmen zu können.
An diesem Seminartag sollen in kollegialer Beratung schwierige Unterrichtssituationen besprochen und Lösungen erarbeitet werden.
Darüber hinaus sollen auf die Bedürfnisse der Teilnehmenden zugeschnittene Fachgebärden zu bestimmten Themen geübt und Visualisierungsmöglichkeiten vorgestellt werden.

Zusätzliche Informationen

Bitte geben Sie bei der Bewerbung Ihre Konfession an.

Kurs-Nr.

96-816

Zeit

22.03.2019

Leitung

Pfarrerin Cornelia Wolf
Katechetin Brigitte Schmidt

Lehrgangsort

Nürnberg
Nürnberg

Zielgruppen

  • Lehrkräfte
  • Förderlehrkräfte
  • Religionslehrkräfte
  • Heilpädagog*innen im Sonderschuldienst

Kategorie

  • Grundschule
  • Mittelschule
  • Förderschulen

Veranstalter

Institut für Lehrerfortbildung am RPZ Heilsbronn

Anmeldungen bitte auf dem Dienstweg, für staatliche Lehrkräfte über FIBS, für kirchliche MitarbeiterInnen mit dem amtlichen Formular B.

Teilnehmerzahl

genug

Anmeldung

Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist leider schon vorbei.

" />