KursteilnehmerInnen des RPZ Heilsbronn im Stuhlkreis

In die Tiefe gehen, um zu wachsen …


Theologisieren mit Kindern und Jugendlichen

Fortbildungsdetails

Ziele / Inhalte

In einem modernen Religionsunterricht wird Theologie für Kinder und Jugendliche und theologisieren mit Kindern und Jugendlichen immer wichtiger. Religionsunterricht will die Schülerinnen und Schüler befähigen, selbständig mit biblischen Geschichten und Texten umzugehen und diese zu den Erfahrungen ihres Lebens in Bezug zu setzen. Förderlich dazu sind ko-konstruktive Prozesse: Interaktion, Kooperation und Kommunikation mit anderen, ein Lernen im Dialog: mit der Religionsgruppe und mit der biblisch-christlichen Tradition. In dieser Auseinandersetzung kann sich - ganz im Sinne der lutherischen Freiheit eines Christenmenschen - ein neuer Blick auf sich selbst und auf die Welt entwickeln.
Die Teilnehmenden probieren im Kurs verschiedene Methoden des Theologisierens aus. Sie entwickeln Ideen, Gespräche so zu führen, dass ko-konstruktive Prozesse angeregt und eine theologische Tiefe erreicht wird.

Zusätzliche Informationen

Der Lehrgang wird mitgeleitet von Dipl.Rel.päd. (FH) Sabine Schwab, Referat Realschule und StDin Vera Utzschneider, Referat Gymnasium, beides Fachreferentinnen am RPZ Heilsbronn.

Kurs-Nr.

94-832

Zeit

06.–08.06.2018

Leitung

Dipl.Rel.päd. (FH) Sabine Keppner

Lehrgangsort

Religionspädagogisches Zentrum Heilsbronn
Heilsbronn

Zielgruppen

  • Religionslehrkräfte

Kategorie

  • Grundschule
  • Realschule
  • Gymnasium

Veranstalter

Institut für Lehrerfortbildung am RPZ Heilsbronn

Anmeldungen bitte auf dem Dienstweg, für staatliche Lehrkräfte über FIBS, für kirchliche MitarbeiterInnen mit dem amtlichen Formular B.

Teilnehmerzahl

genug

Anmeldung

Jetzt anmelden

" />