KursteilnehmerInnen des RPZ Heilsbronn im Stuhlkreis

"Die Not nimmt zu!"


Pädagogisch-seelsorgerlicher Umgang mit Verhaltensauffälligkeiten und Erziehungsschwierigkeiten

Fortbildungsdetails

Ziele / Inhalte

Schülerinnen und Schüler mit Verhaltensauffälligkeiten fordern uns heraus - wie können wir ihnen auf pädagogischer und methodisch-didaktischer Ebene begegnen? Am ersten Tag nimmt Frau Andrea Rauh mit uns Situationen des Religionsunterrichts kritisch unter die Lupe und gibt hierfür praktische Anregungen. Dabei werden sowohl präventive Unterstützungsmöglichkeiten für den Unterricht erarbeitet, als auch geeignete Interventionstechniken vorgestellt. Am zweiten Tag wird Herr Wilfried Lenzen die Teilnehmer im Wechsel von konzentrierter Theorievermittlung und praktischen Übungen in die  Methode des zielorientierten Kurzgespräches einführen und die konkrete Handhabung und Anwendung trainieren. Er schreibt dazu: "Im schulischen Alltag werden wir oft von Schülerinnen und Schüler "zwischen Tür und Angel" angesprochen: "Kann ich Sie mal kurz sprechen?" "Haben Sie mal Zeit?" Manchmal erscheinen uns solche Begegnungen ungünstig: Der Ort passt nicht, viel Zeit ist auch nicht. Andererseits merken wir, dass dahinter eine innere Not steht: "Ich weiß nicht mehr weiter ..." Das zielorientierte Kurzgespräch nimmt die vom Gegenüber gewählte Situation und Zeit im Hier und Jetzt auf und bleibt bei der konkreten Anfrage. Es kann dem Ratsuchenden in kurzer Zeit helfen, eigene Ressourcen und erste lösungsorientierte Handlungsweisen zu entdecken.

Zusätzliche Informationen

Referentin für Montag ist Frau Andrea Rauh. Sie ist Studienrätin für Sonderschulen, Konrektorin sowie ehemalige Seminarrektorin. Referent für Dienstag ist Herr Lenzen. Er ist Lehrtrainer für das Kurzgespräch, Supervisor und Kursleiter.
Die Fortbildung wird in Zusammenarbeit mit dem Erzbischöflichen Ordinariat, Ressort Bildung, Fachbereich Förderschulen, München durchgeführt.
Die Fortbildung wird mitgeleitet von Frau Kerstin Rapelius, Diplomreligionspädagogin (FH).

Kurs-Nr.

94-826

Zeit

07.–09.05.2018

Leitung

Dipl.Rel.päd. (FH) Renate Pavlovic
Religionslehrerin Sabine Friedrich-Steger

Lehrgangsort

Bernried am Starnberger See
Bernried

Zielgruppen

  • Evangelische und katholische Religionslehrkräfte an Förderschulen in Südbayern
  • Religionslehrkräfte anderer Schularten, die mit Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf arbeiten

Kategorie

  • Förderschulen

Veranstalter

Institut für Lehrerfortbildung am RPZ Heilsbronn

Anmeldungen bitte auf dem Dienstweg, für staatliche Lehrkräfte über FIBS, für kirchliche MitarbeiterInnen mit dem amtlichen Formular B.

Teilnehmerzahl

genug

Anmeldung

Jetzt anmelden

" />