Puzzle

48. Theologische Studienwoche KONTAKTE 2020


"Den einen geht's gut, die anderen zahlen die Zeche." - Imperiale Lebensweise und Neo-Kolonialismus heute

Fortbildungsdetails

Ziele / Inhalte

Haben Sie Lust, wieder einmal so richtig Theologie zu studieren? Wenigstens für eine Woche? Dann ist die 48. Theologische Studienwoche KONTAKTE 2020 genau das Richtige für Sie.
Konsum und Kolonialismus sind aufgrund der globalen Vernetzung heute untrennbar miteinander verbunden: Billigtextilien werden unter Einsatz von Kinderarbeit hergestellt, Fachkräfte werden aus strukturschwachen Ländern abgezogen, ökologische Überlegungen fallen dem Diktat der Ökonomie zum Opfer. Seit der Entdeckung der Neuen Welt durch Christoph Kolumbus im Jahr 1492 haben sich die Mechanismen der Ausbeutung kaum verändert, sie sind nur sehr viel subtiler geworden. Unsere moderne Lebensweise ist zugleich Ausdruck und Nachhall imperialen Machtstrebens. Längst haben wir uns daran gewöhnt, dass wenige immer mehr und viele immer weniger haben. Wie schaffen wir es, weltweite soziale Gerechtigkeit, die Bewahrung der Schöpfung und ein gelingendes Leben in Einklang zu bringen? Entspringen Trends wie "Einfach leben" oder "Leichter leben" der tiefen Sehnsucht nach einer neuen Weltwirtschaftsordnung mit einer gerechten Ressourcenverteilung? Welche Antworten auf diese Fragen dürfen wir von der evangelischen Theologie erwarten? Wie können wir Jugendliche in der Konfrontation mit diesem Spannungsfeld unterstützen und begleiten?

Zusätzliche Informationen

Ziel der Tagung ist es, in Vorträgen und Diskussionen mit Lehrstuhlinhaber*innen und Mitarbeitenden der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München zu erarbeiten, wie soziale Gerechtigkeit global gedacht werden kann. Die intensive theologische Auseinandersetzung anhand des aktuellen Forschungsstands der einzelnen Disziplinen steht dabei im Mittelpunkt. Der Tagungsort liegt in einem beliebten Wintersportgebiet. Bitte melden Sie sich nur an, wenn Sie an allen Lehrgangseinheiten vollständig teilnehmen.
Es fällt ein Eigenbeitrag in Höhe von 50,- Euro an.

Kurs-Nr.

97-835

Zeit

20.–24.01.2020

Leitung

OStD Edgar Nama
Prof. Dr. Rainer Anselm

Lehrgangsort

Schliersee
Schliersee

Zielgruppen

  • Religionslehrkräfte
  • Gemeindepfarrer*innen

Kategorie

  • Realschule
  • Gymnasium
  • Berufliche Schulen
  • FOS/BOS

Veranstalter

Institut für Lehrerfortbildung am RPZ Heilsbronn

Anmeldungen bitte auf dem Dienstweg, für staatliche Lehrkräfte über FIBS, für kirchliche MitarbeiterInnen mit dem amtlichen Formular B.

Teilnehmerzahl

genug

Anmeldung

Jetzt anmelden

" />