Medien zum Lehrplan PLUS

Lernbereich 9.5: Liebe, Partnerschaft, Sexualität

Liebe? Sex! Und Zärtlichkeit?

Darstellung von Sexualität in den Medien

Sexualisierte Bilder und Inhalte sind medial allgegenwärtig. Oft vermittelt die Darstellung von Sexualität völlig unrealistische "Leistungs"-Erwartungen. Jungen Menschen wird dadurch ein selbstbestimmter Umgang mit der eigenen Körperlichkeit erschwert. Der Kurzfilm "Kalt küssen" (11 min) erzählt die Geschichte von Janosch und Joline, die sich zueinander hingezogen fühlen. Doch ihre Freunde drängen sie zu Dingen, zu denen sie selbst noch nicht bereit sind. Der Versuch, sich auf die erste Liebe einzulassen, endet im Verlust ihrer kindlichen Unschuld.
WICHTIGER HINWEIS:
Bitte sichten Sie diesen Film unbedingt vorab und beurteilen Sie, ob er für Ihre Schulklasse/Gruppe geeignet ist. Zur Nacharbeit empfehlen wir die enthaltenen Arbeitsblätter und Zusatzfilme.

Kurzspielfilm - Luise Brinkmann - Deutschland 2015
Laufzeit: 39 Minuten
Empfohlen: ab 14 Jahren - Lehrprogramm gemäß § 14 JuSchG

Schlagworte: Sexualität, Medien, Grenzüberschreitung, Freunde, Familie, Selbstfindung, Pubertät, Partnerschaft

Download / Verleih / Verkauf

Schön sein...?!

Von April bis Mitte Juli 2015 fand an der Evangelischen Schule Berlin-Zentrum ein Projekt mit dem Titel „Beauty“ statt. Ziel war, dass die teilnehmenden Schülerinnen unter Anleitung von Profis Kurzfilme zum Thema für ihre Altersstufe herstellen sollten. So entstanden Produktionen zu den Themen Schönheit, Schönheitsideale, Schönheitswahn, Essstörungen, Mode / Kleidung / Billigläden, Identität, Konsum, Verantwortung und zusätzlich eine Dokumentation (32 Min.) zum Projekt, das die Phasen der Arbeit zeigt und Ausschnitte aus den Arbeiten der Schülerinnen enthält.In den Filmen der Schülerinnen werden ihre zentralen Themen behandelt: z.B. der von ihnen empfundene Druck entsprechend aussehen zu müssen, sich zu schminken, die entsprechenden Kleidungsstücke zu tragen, „dünn“ zu sein. Sie erzählen von ihren Idolen und fragen bekannte SchauspielerInnen, wie sie das Thema "Schön sein" erleben und bewerten. Ein von den Schülerinnen komponierter Videoclip greift das Thema Magersucht auf.

Kurzspielfilm, Dokumentarfilm - Carsten Krüger - Deutschland 2015
Laufzeit: 36 Minuten
Empfohlen: ab 12 Jahren - Lehrprogramm gemäß § 14 JuSchG

Schlagworte: Identität, Magersucht, Schönheitsideale, Konsum, Verantwortung

Download / Verleih / Verkauf

Achtzehn

Wagnis Leben

Achtzehn erzählt die Geschichten von vier Mädchen weiter, die mit 14 Jahren schwanger wurden und sich für ihr Kind entschieden.
Was erleben Fabienne, Lisa, Laura und Steffi als minderjährige Mütter in den Jahren bis zur Volljährigkeit? Was bleibt ihnen von ihrer Jugend? Machen sie einen Schul- bzw. Berufsabschluss? Wie wird Lisa, die bereits drei Kinder hat und mit ihrer Familie nach Hawaii ausgewandert ist, mit allem fertig?
Die Protagonistinnen berichten mit großer Offenheit von ihren Erlebnissen und was sie bewegt.

Dokumentarfilm - Cornelia Grünberg - Deutschland 2014
Laufzeit: 96 Minuten
Empfohlen: ab 14 Jahren - FSK ab 12 freigegeben

Schlagworte: Liebe, Partnerschaft, Sexualität, Familie, Erziehung, Alleinerziehende, Trennung, Geschlechterrollen, Ehe, Jugend, Mädchen, Schwangerschaft, Verantwortung, Frauen, Kinder, Identität

Download / Verleih / Verkauf

Fabienne

Schwanger mit 14

Fabienne ist 14, als sie den deutlich älteren Alexander kennen lernt, sich in ihn verliebt und schwanger wird. Ihre Familie und ihr Freund wollen, dass sie abtreibt. Fabienne entscheidet sich jedoch gegen die Abtreibung. Sie will das Kind behalten. Ihr Freund Alexander akzeptiert ihre Entscheidung und die beiden leben nach der Geburt ihres Sohnes zusammen. Der Film dokumentiert die Schwangerschaft der 14-jährigen Schülerin, die Reaktionen ihrer älteren Schwester, Freundinnen und Mitschüler. Sie begleitet Fabienne und ihren Partner in der Zeit rund um die Geburt des Babys und in den ersten Monaten als Eltern: Wie meistern die beiden ihre neue Rolle, den Balanceakt zwischen Mutter, Hausfrau und Schülerin bzw. Vater, Ernährer und jugendlichem Draufgänger?

Dokumentarfilm - Cornelia Grünberg - Deutschland 2014
Laufzeit: 23 Minuten
Empfohlen: ab 14 Jahren - Lehrprogramm gemäß § 14 JuSchG

Schlagworte: Schwangerschaft, Liebe, Partnerschaft, Familie, Erziehung, Abtreibung, Sexualität, Jugend, Verantwortung

Download / Verleih / Verkauf

Finde den Fehler

Werbespot/Impulsfilm für Gleichstellung und Gleichbehandlung aufgrund sexueller Orientierung:
In dem Film ist in der linken Bildschirmhälfte ein homosexuelles Liebespaar zu sehen, in der rechten ein heterosexuelles. Die Zuschauer sollen innerhalb von gut 60 Sekunden den Fehler finden. Doch scheinbar läuft bei beiden Paaren alles exakt gleich ab wie bei Synchronschwimmern - sogar die intimen Gesten. Am Ende wird der Fehler gezeigt: Eine Porzellan-Skulptur stand unterschiedlich auf den Wohnzimmertischen der Paare.

Kurzspielfilm, Videoclip - Gerhard Prügger - Österreich 2012
Laufzeit: 2 Minuten
Empfohlen: ab 14 Jahren

Schlagworte: Diskriminierung, Homosexualität

Download

Liebe ist Liebe

Vom Lebensgefühl junger lesbischer und schwuler Menschen

Die Produktion des Medienhauses der Württembergischen Landeskirche stellt fünf homosexuelle Jugendliche vor. Sie erzählen von ihren Erfahrungen, von schlimmen und guten Begegnungen, von Wertvorstellungen und davon, dass Liebe einfach Liebe ist.

Dokumentarfilm - Almut Röhrl - Deutschland 2014
Laufzeit: 25 Minuten
Empfohlen: ab 14 Jahren - Lehrprogramm gemäß § 14 JuSchG

Schlagworte: Partnerschaft, Homosexualität, Verantwortung, Gesellschaft, Sexualität, Ehe, Jugendliche, Jugend, Freundschaft, Pubertät

Download / Verleih / Verkauf

Vierzehn

Erwachsen in neun Monaten

Der Film begleitet vier Mädchen im Alter von 14 Jahren durch ihre Schwangerschaft. Die Teenie-Mütter haben sich bewusst für ihre Babys entschieden. Einfühlsam zeigt der Film die Entscheidung, das Kind zu bekommen, wie die Mädchen und ihre Umgebung mit der neuen Situation umgehen und wie sie ihr Leben mit Kind meistern.

Dokumentarfilm - Cornelia Grünberg - Deutschland 2012
Laufzeit: 92 Minuten
Empfohlen: ab 14 Jahren - FSK ab 12 freigegeben

Schlagworte: Abtreibung, Schwangerschaft, Verantwortung, Frauen, Partnerschaft, Jugendliche, Erste Liebe, Familie, Jugend, Konflikte, Erwachsenwerden, Ehe, Sexualität, Mädchen, Erziehung

Download / Verleih / Verkauf

Missbraucht

Conny verliebt sich Hals über Kopf in die 15-jährige zurückhaltende Selina. Diese scheint seine Gefühle zu erwidern, nur läuft sie immer angsterfüllt weg, wenn er versucht, sich ihr zu nähern. Conny ist verunsichert. Macht er etwas falsch? Oder ist er doch nicht ihr Typ? Im Gespräch mit Kommissar Meininger kommt der Verdacht auf, Selina könne Opfer von sexuellem Missbrauch sein. Tatsächlich deckt Conny ein düsteres Familiengeheimnis auf - sie wird von ihrem älteren Bruder Alexander sexuell missbraucht. Ermutigt durch die positiven Gefühle und Erfahrungen mit dem verständnisvollen Conny widersetzt sich Selina immer mehr der Gewalt ihres Bruders. Als sie erlebt, dass sich Alexander mehr und mehr ihrer kleinen Schwester Felicitas annähert, filmt sie Alexanders Vergehen an ihr und zeigt ihn schließlich an. Am Ende des Films wird Alexander von der Polizei abgeführt und Selina in Obhut genommen. Der Epilog zeigt Selina und Conny als glückliche Badegäste im Schwimmbad.
Hinweis: Der Einsatz des Filmes erfordert genügend Zeit sowie ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen und fachlicher Vorbereitung.

Reihe: Krimi.de
Kurzspielfilm - Carsten Fiebeler - Deutschland 2012
Laufzeit: 45 Minuten
Empfohlen: ab 14 Jahren - Lehrprogramm gemäß § 14 JuSchG

Schlagworte: Liebe, Partnerschaft, Familie, sexueller Missbrauch, Angst, Sexualität, Gewalt, Frauen

Download / Verleih / Verkauf

AIDS - HIV geht uns alle an

Der Hauptfilm begleitet eine junge HIV-Infizierte und zeigt die Probleme des Alltags, die Wünsche und Einschränkungen, Hoffnungen und die Realität. Drei grafisch animierte Erklärfilme erklären HIV/AIDS, zeigen Möglichkeiten sich zu schützen und appelieren an die Verantwortung des Einzelnen.

Dokumentarfilm, Trickfilm - medienblau - Deutschland 2007
Laufzeit: 22 Minuten
Empfohlen: ab 12 Jahren

Schlagworte: Gesundheit, Krankheit

Download / Verleih

Der Aufreißer

Eigentlich wollte Olli nur unverbindlichen, anonymen Sex haben und sich dann wieder klammheimlich davon schleichen. Doch die Tochter seiner neuen Eroberung macht ihm einen Strich durch die Rechnung. Die kaum sechsjährige Yvonne ist nämlich alles andere als zufrieden mit dem unglücklichen Liebesleben ihrer Mama und deshalb fest entschlossen, für sie einen festen Freund und für sich selbst einen neuen Papa zu finden. Sie verwickelt Olli in einen Dialog, dem er sich nicht entziehen kann. Und schließlich setzt sie ihn auf raffinierte Weise auch noch in der Wohnung fest.

Kurzspielfilm - Steffen Weinert - Deutschland 2006
Laufzeit: 14 Minuten
Empfohlen: ab 14 Jahren - Lehrprogramm gemäß § 14 JuSchG

Schlagworte: Ehe, Partnerschaft, Sexualität, Erziehung, Egoismus, Männer, Kinder, Kurzfilmkino, Familie, Kindersituationen, Werte, Liebe, Rollenverständnis, Zuwendung, Geborgenheit, Mädchen, Humor, Verantwortung, Frauen, Unterhaltung

Download / Verleih

Faszination Liebe

Das Wunder des Lebens

Der schwedische Fotograf und Filmemacher Lennart Nilsson dokumentiert die abenteuerliche Entstehung eines Menschen. Sie fängt an mit dem Wettlauf der 500 Millionen Samenzellen um die Eizelle, bei dem nur einer gewinnt. Danach beginnt die faszinierende Entwicklung eines menschlichen Embryos. Wie kann aus einer einzigen Eizelle ein solch differenziertes Lebewesen wie ein Mensch entstehen? Auf welches Signal hin suchen plötzlich bestimmte Zellen den Kontakt zueinander, um sich zu verbinden? Wie entwickeln sich Fettzellen, Energiespeicher des Organismus, oder Bindegewebszellen, etwa für die Wundheilung? Wie wissen die Zellen, dass es ihre Aufgabe ist, Blutgefäße zu bilden, andere wiederum die inneren Organe oder das Knochengerüst?
In einzigartigen Aufnahmen zeigt der Film diese hochspannenden Vorgänge. Ein Wunder der Natur, denn noch immer ist für Wissenschaftler weitgehend unklar, wie aus einer Eizelle so viele, spezialisierte Zellen werden. Ein Elektronenraster-Mikroskop erlaubte bis zu 500.000-fache Vergrößerungen. Winzige Linsen mit einem Durchmesser von 0,8 mm und extrem lichtstarke Objektive gehören zur filmischen Hightech-Ausstattung von Nilsson. In 2.000-facher Vergrößerung lässt er uns teilhaben an einem dramatischen Teil unserer Entstehung, dem sogenannten ersten "Schlüpfen" des Menschen - ein Vorgang, der noch nie zuvor in seiner Gesamtheit aufgezeichnet wurde - bis hin zur Geburt eines Babys.

Dokumentarfilm - Lennart Nilsson - Deutschland 2001
Laufzeit: 43 Minuten
Empfohlen: ab 12 Jahren - FSK ab 0 freigegeben/Freigegeben ohne Altersbeschränkung

Schlagworte: Schwangerschaft, Geburt, Verantwortung, Abtreibung, Leben, Schöpfung, Menschenbild

Download / Verleih / Verkauf

Anders als geplant

Die 17-jährige Sandra fühlt sich nicht gut. Nichts scheint mehr zu klappen, ihre Leistungen in der Schule fallen ab, sie ist unkonzentriert und verschlossen. Selbst zu ihrer besten Freundin Julia meidet Sandra den Kontakt. Ein Besuch beim Frauenarzt schafft die Gewissheit: Sie ist schwanger! Vater des werdenden Kindes ist ihr Freund Hasan, mit dem sie seit einem Jahr zusammen ist. Sandra ist ratlos, kann sie die Verantwortung für ein Kind übernehmen, wo sie doch selbst noch ein Kind ist? Sandras Zukunftspläne fallen vor ihren Augen wie ein Kartenhaus zusammen. Sie sieht keinen Ausweg. Der Freund reagiert, der Bruder reagiert, Lehrer und Lehrerinnen, Schüler- und Schülerinnen, Freunde und Freundinnen haben ihre Meinungen.

Kurzspielfilm - Martin Pfeil - Deutschland 2006
Laufzeit: 28 Minuten
Empfohlen: ab 14 Jahren - Lehrprogramm gemäß § 14 JuSchG

Schlagworte: Ehe, Partnerschaft, Freundschaft, Jugend, Liebe, Schwangerschaft, Sexualität

Download / Verleih

Geliebte Lüge

Geschichten aus dem Alltag 8

Als Horst entdeckt, dass er homosexuell ist, ist er bereits mehrere Jahre mit Ellie verheiratet. Gemeinsam haben sie vier Kinder. Zwar hatte er bereits in der Jugend homosexuelle Erfahrungen, aber erst als das vierte Kind da ist, kann er seine Neigungen nicht mehr vor seiner Frau und den Kindern verschweigen. Die Zeit der "Lebenslüge" ist für ihn vorbei. Die Familie trennt sich. Der Film schildert aus der Perspektive aller Betroffenen die Schwierigkeiten und Erfahrungen, wenn nach der Lebenslüge mit der Wahrheit gelebt werden kann bzw. muss: "Mein Vater bzw. mein Mann liebt einen Mann!" Der Beitrag zum achten Gebot "Du sollst nicht falsch Zeugnis reden gegen deinen Nächsten" macht deutlich: Das Thema "Die Lüge leben oder die Wahrheit sagen" lässt sich ethisch nicht in leicht gängige Antworten ummünzen.

Reihe: Die 10 Gebote
Dokumentarfilm - Marco Giacopuzzi - Deutschland 2009
Laufzeit: 29 Minuten
Empfohlen: ab 16 Jahren - Lehrprogramm gemäß § 14 JuSchG

Schlagworte: Familie, Gebote, Normen, Partnerschaft, Ehe, Sexualität, Dekalog, Homosexualität, Lügen, 8. Gebot, Wahrheit, Ethik, Lebenssinn, Verantwortung, Identität, Liebe, Lebensbewältigung, Trennung

Download / Verleih

" />