Medien zum Lehrplan PLUS

Lernbereich 9.1: Arbeit und Freizeit

Ich folge dir

Am Morgen trifft Anna im Zug auf Jesper. Sie hat ihn noch nie gesehen, doch er weiß alles über sie. Er hat sie beobachtet, im Alltag und über sozialen Medien. Er hat sich sogar als falscher Freund einem ihrer Bekannten vorgestellt, um intime Details über sie zu erfahren. Anna ist schockiert!

Originaltitel: Jag följer dig
Kurzspielfilm - Jonatan Etzler - Schweden 2015
Laufzeit: 3 Minuten
Empfohlen: ab 14 Jahren - Lehrprogramm gemäß § 14 JuSchG

Schlagworte: Kommunikation, virtuelle Welten, Privatsphäre, Grenzüberschreitung, Angst, Cyberstalking, Kurzfilmkino, Überwachung, Internet

Download / Verleih

"... und es hat Klick gemacht"

Das Videoformat "... und es hat Klick gemacht" mit dem Medienexperten Professor Andreas Büsch aus Mainz will bei Fragen rund um die Mediennutzung weiterhelfen. Egal ob es um Computerspiele, Jugendmedienschutz oder Mobbing im Internet geht, Professor Büsch weiß immer eine Antwort. Kompaktes Wissen, in drei Minuten vermittelt. Für alle Erziehenden und die, die es noch werden wollen.

Videoclip - Prof. Andreas Büsch - Deutschland 2016
Laufzeit: 3 Minuten
Empfohlen: ab 8 Jahren

Schlagworte: Medienbildung, digitale Medien, Medienerziehung, Freizeit, Medienpädagogik, Internetsucht, Computerspiele

Download

4 Likes für ein Halleluja

Ganz schön unübersichtlich, der Markt der Religionen: Glücksbringer, Kopftücher, Gebetsteppiche, Räucherstäbchen – aber woran erkennt man das Christsein im ganz normalen Alltag? Lisa denkt nach und spricht mit Gott. Dabei fällt ihr mehr ein, als sie dachte…
Der 15-minütige Film mit Unterrichtsmaterialien zu ausgesuchten Kapiteln regt zur Vertiefung im Religionsunterricht und in der Jugend- und Konfirmandenarbeit an.
Kurzfilm in 12 Kapiteln: Colin malt - Shopping - Schulhof - Lisa redet mit Gott - Rücksicht nehmen - Weihnachten - Citykirche - Demo für Flüchtlinge - Nachdenken über den Tod - Spuren im Sand - Schönmachen - Jesus
Bonustrack: Spuren im Sand (Kurzfilm mit Meer- und Strandaufnahmen).

Kurzspielfilm - Gerrit Nowatzki - Deutschland 2016
Laufzeit: 15 Minuten
Empfohlen: ab 10 Jahren - Lehrprogramm gemäß § 14 JuSchG

Schlagworte: abrahamitische Religionen, Christentum, Gebete, Glauben, Rechtfertigung, Reformation, religiöse Identität, Religionen

Download / Verleih

11 Götter sollt ihr sein

Fußball als Religionsersatz

Sie "pilgern" gemeinsam zu den Spielen, bei internationalen Wettbewerben wie Weltmeisterschaften auch ins Ausland. Für viele Fußballfans sind es längst nicht nur die 90 Minuten auf dem Spielfeld. Die Spieler und auch die Trainer verehren sie wie Heilige. Fußball und Religion haben viele Parallelen. Oder taugt der Sport gar als Ersatzreligion? Die „Liturgie im Stadion“ ähnelt oft der eines Gottesdienstes. Vom Gesang über "Gebete" bis hin zum Glaubensbekenntnis zu seinem Verein.
Der Film begleitet Fans ins Stadion und spricht mit Stadionpastor Eugen Eckert, der die beiden doch sehr ähnlichen "Welten" gut kennt.

Reihe: Gott und die Welt
Dokumentarfilm - János Kereszti - Deutschland 2016
Laufzeit: 29 Minuten
Empfohlen: ab 10 Jahren - Lehrprogramm gemäß § 14 JuSchG

Schlagworte: Sport, Gemeinschaft, Kirche, Liturgie, Symbole, Behinderung, Fußball, Schalke 04, Werder Bremen, Inklusion, Handicap, Religionsersatz, Religion, Glaube, Lebenssinn, Idole, Identität

Download / Verleih / Verkauf

Ein kleines Geheimnis

Trotz Verbots veranstaltet der 15-jährige Tom während der Abwesenheit seiner Mutter eine Party. Eine Freundin hilft ihm beim Aufräumen. Um ihr zu imponieren, rutscht Tom am Treppengeländer hinunter. Dabei stürzt er ab, wird schwer verletzt und muss operiert werden. Um keinen Ärger zu bekommen, behauptet er, von drei Roma verprügelt worden zu sein, worauf seine besorgte Mutter Polizei und Fernsehen informiert. Als der Junge dann noch im Krankenhaus ein Interview gibt, verbreitet sich seine Geschichte lawinenartig in den Medien, eine Rockband widmet ihm ein Lied und unter großem Polizeiaufgebot findet eine Demonstration statt. Von Ängsten geplagt und von einer Freundin gedrängt, sucht Tom in mehreren Anläufen das Gespräch mit seiner Mutter.

Originaltitel: Strach
Kurzspielfilm - Martin Krejci - Tschechische Republik 2013
Laufzeit: 21 Minuten
Empfohlen: ab 14 Jahren - FSK ab 6 freigegeben

Schlagworte: Lügen, Wahrheit, Vertrauen, Gebote, Medien, Gewissen, Fremdenfeindlichkeit, Vorurteile, Kurzfilmkino, Misstrauen, Medienpädagogik

Download / Verleih

Das Vorstellungsgespräch

Thomas Howell wartet auf sein Vorstellungsgespräch in einer Anwaltskanzlei. Ein junger Mann mit Down-Syndrom stellt sich als sein neuer Vorgesetzter James Dexter vor und bittet ihn in sein Büro. Ein skurriles Bewerbungsgespräch nimmt seinen Lauf, bis ein älterer Herr den Raum betritt - Paul Dexter. Er entschuldigt sich bei Thomas für seinen Sohn und weist James zurecht. Doch ein Blick auf die Aufzeichnungen seines Sohnes veranlasst ihn, diesen das Interview weiter führen zu lassen. Dabei wird deutlich, dass Thomas vor allem wegen des sozialen Engagements in die Kanzlei Dexter wechseln will. Jahre später führen Thomas und James Seite an Seite die Einstellungsgespräche.

Originaltitel: The Interviewer
Kurzspielfilm - Genevieve Clay-Smith - Australien 2012
Laufzeit: 12 Minuten
Empfohlen: ab 14 Jahren - Lehrprogramm gemäß § 14 JuSchG

Schlagworte: Inklusion, Behinderung, Arbeitswelt, Gesellschaft, Vorurteile, Menschenbild, Leistungsgesellschaft, Kurzfilmkino, Leistung, Behinderte, Leistungsdruck, Lebensbewältigung, soziales Verhalten, Identität, Hoffnung, Wünsche, Ethik, Impulsfilm

Download / Verleih / Verkauf

Rising Hope

Wenn die Leistung ausbleibt, endet der Ruhm. Diese Wahrheit muss auch das stolze Rennpferd Rising Hope erkennen, als es plötzlich nicht mehr Rennen laufen kann. Allein gelassen und frustriert marschiert es in eine Bar, in der noch andere gestrandete Gestalten zu Gast sind. In einem Windhund findet es einen neuen Freund. Doch der spürt: So ganz ist der Renntrieb noch nicht aus Rising Hope verschwunden. Und was nur schläft, kann man bestimmt wieder wachkitzeln. Der Zuschauer fühlt mit Rising Hope und folgt ihm auf der Suche nach einer neuen Bestimmung im Leben.Die Produktion enthält 2 verschiedene Fassungen des Films.

Trickfilm - Milen Vitanov - Deutschland 2013
Laufzeit: 7 Minuten
Empfohlen: ab 8 Jahren - FSK ab 0 freigegeben/Freigegeben ohne Altersbeschränkung

Schlagworte: Freundschaft, Identität, Lebensqualität, Freiheit, Glück, Leistung, Burnout, Kurzfilmkino, Sinn des Lebens, Abhängigkeit, Entfremdung, Hoffnung, Sinnfragen, Leistungsdruck, Sehnsucht, Lebenssinn, Ethik, Lebensbewältigung, Außenseiter, Vorrangstellung, Angst

Download / Verleih

Steffi gefällt das

Satire, die zur Diskussion über das Onlineverhalten anregen will.
Paul gehört der Generation an, die jedes Ereignis mit ihren Online-Freunden teilt. Durch sein Smartphone geschieht dies wie in Echtzeit. Virtuelle Freundschaften, digitale Gruppenzugehörigkeiten und Fotoverlinkungen sind wichtige Werte für ihn. Die Offenlegung seiner Privatsphäre sieht er als selbstverständlich an. Ein Leben ohne Smartphone? Für Paul undenkbar.Doch an seinem Glückstag hätte er es lieber zu Hause lassen sollen: Er hat im Lotto gewonnen und postet dies in seinem Sozialen Netzwerk. Die Ereignisse entwickeln sich und am Ende wird er entführt.
Prädikat: besonders wertvoll (FBW)

Kurzspielfilm - Philipp Scholz - Deutschland 2012
Laufzeit: 5 Minuten
Empfohlen: ab 12 Jahren - FSK ab 0 freigegeben/Freigegeben ohne Altersbeschränkung

Schlagworte: Abhängigkeit, Facebook, Twitter, Smartphone, virtuelle Freundschaft, Internet-Community, Kurzfilmkino, Kommunikation, neue Medien, Freundschaft, Medienpädagogik, soziale Netzwerke, Internet, Gesellschaft, Impulsfilm

Download

Cybermobbing - Attacke im Netz

Wenige Zeilen und ein Mausklick genügen: Cybermobbing, das gezielte Diffamieren und Schikanieren Einzelner mithilfe des Internets und anderer elektronischer Medien, stellt eine neue, gefährliche Dimension von Mobbing dar - völlig anonym und vor einer weltweiten Öffentlichkeit. Dabei ist den Tätern häufig nicht einmal bewusst, welch drastische Auswirkungen ihr vermeintlich 'harmloses' Tun für die Opfer haben kann. Der Film 'Cybermobbing - Attacke im Netz' veranschaulicht am Beispiel zweier Jugendlicher die Folgen von Cybermobbing und zeigt Möglichkeiten auf, wie man als Betroffener reagieren kann.

Reihe: 37 Grad
Dokumentarfilm - Katrin Wegner - Deutschland 2012
Laufzeit: 19 Minuten
Empfohlen: ab 12 Jahren - Lehrprogramm gemäß § 14 JuSchG

Schlagworte: Freundschaft, Zivilcourage, Werte, Internet, Cyberbullying, Demütigung, Facebook, SchülerVZ, Chatten, Cyber-Grooming, Medienkompetenz, Mobbing, neue Medien, soziale Netzwerke, Medienpädagogik, Familie, Isolation, Jugend, Konflikte, Außenseiter, Kommunikation, Selbstbewusstsein

Download / Verleih / Verkauf

FARD - Das zweite Gesicht

Zwei Tage im Leben von Oscar, einem Büroangestellten in einer futuristischen Welt, die mit ihren glatten und runden Formen an Modelle des Designers Colani erinnert. Durch einen Zufall gerät er in den Besitz einer mysteriösen Taschenlampe, die die wahren Farben und Gesichter zeigt und Oscars Schminkschicht zerstört. Nunmehr unterscheidbar geworden, wird er von Sicherheitskräften gejagt und schließlich gestellt. Roboter stellen ihn wieder her, überdecken sein "wahres Gesicht" erneut mit der Maske seines zweiten Gesichts. Am Ende des Films sitzt Oscar wieder an seinem Arbeitsplatz.

Trickfilm - David Alapont / Luis Briceno - Frankreich 2009
Laufzeit: 12 Minuten
Empfohlen: ab 14 Jahren - Lehrprogramm gemäß § 14 JuSchG

Schlagworte: Werte, Normen, Gesellschaft, Psychologie, Diktatur, Zukunft, Identität, Freiheit, Kurzfilmkino, Gesellschaftskritik, Anpassung, Abhängigkeit, Entfremdung, Konflikte, Manipulation, Sozialisation, Science-Fiction, Individualität, Ethik, Menschenwürde, Lebensqualität, Lebenssinn, Macht, Unterdrückung

Download / Verleih

Homevideo

Jakob (Jonas Nay) ist ein verschlossener, sensibler 15-Jähriger mitten in den Wirren der Pubertät. Er filmt alles mit seiner Videokamera, was ihn gerade bewegt, und liebt ungewöhnliche Fotos. Seine Eltern Claas und Irina wissen wenig von ihm, zu sehr sind sie mit sich selbst beschäftigt. Sie stecken in einer Ehekrise - beinahe täglich wird Jakob Zeuge eines Streits. Als Jakobs Mutter ihm eröffnet, dass sie sich von Claas trennen und ausziehen wird, zieht er sich noch mehr in sich zurück. Auch in der Schule bekommt Jakob Probleme, doch eigentlich ist ihm das alles egal, denn er hat nur Augen für Hannah, in die er verliebt ist. Als er gerade beginnt, ihr näher zu kommen, gerät ein selbstgedrehtes, kompromittierendes Video von Jakob in die Hände seiner Mitschüler. Noch bevor Jakob es sich zurückholen kann, stellt es ein Mitschüler ins Internet - in kürzester Zeit verbreitet sich das Video in der ganzen Schule. Von allen Seiten wird Jakob daraufhin ausgelacht und gemobbt. Über das Internet erhält er in Chatrooms dutzende Hassbotschaften. Als auch Hannah sich von ihm abwendet, seine Mutter zu ihrer neuen Lebenspartnerin gezogen ist und der Schulleiter ihm einen Schulverweis erteilt, gerät Jakob immer mehr in eine soziale Isolation und einen emotionalen Teufelskreis. Seine Umwelt nimmt die drohenden Signale seiner Selbstmordabsichten nicht wahr. Am Ende nimmt sich Jakob das Leben.

Spielfilm - Jan Braren / Kilian Riedhof - Deutschland 2011
Laufzeit: 90 Minuten
Empfohlen: ab 14 Jahren - FSK ab 12 freigegeben

Schlagworte: Außenseiter, Freundschaft, Jugend, Konflikte, Selbstfindung, Jugendprobleme, Suizid, Medienpädagogik, Werte, Internet, Kommunikation, neue Medien, Mobbing, Aggression, Cybermobbing, soziale Netzwerke, Gewalt, Familie

Download / Verleih

Das zweite Geschenk

Peter (49), erfolgreicher Manager, hört auf der Autobahn eine CD an, die ihm seine Tochter zum Geburtstag geschenkt hat. Darauf erklärt sie ihm in schonungsloser Offenheit, wie sehr sie von ihm als Vater enttäuscht ist und was sie von der Ehe der Eltern hält. Die Tochter erzählt von dem einzigen Moment in ihrem Leben, in dem sie dem Vater nahe war. Sie war mit ihm auf den Baum vorm Haus geklettert, obwohl sie Angst hatte. Ein Moment, an den sich auch der Vater noch erinnert. Er hält daraufhin an, steigt aus seinem Wagen, geht einen Weg den Hügel hinauf, steigt auf einen Kirschbaum. Unter dem Baum hält ein Mädchen mit dem Fahrrad an, telefoniert fröhlich mit jemandem, fährt weiter. Nachdenklich beginnt Peter zu weinen. Sein Handy klingelt. Er vereinbart einen Termin, schluchzt, steigt noch höher den Baum hinauf. In hohem Bogen wirft er sein Handy über das Feld. Während des Filmabspanns sieht man ihn auf der Suche nach seinem Handy.

Kurzspielfilm - Mario Schneider - Deutschland 2008
Laufzeit: 15 Minuten
Empfohlen: ab 16 Jahren - FSK ab 0 freigegeben/Freigegeben ohne Altersbeschränkung

Schlagworte: Lebensstil, Lebensqualität, Familie, Arbeit, Kommunikation, Leistungsdruck, Männer, Kurzfilmkino, Partnerschaft, Umkehr, Werte, Ehe, Konflikte, Lebenssinn, Glück, Liebe, Enttäuschungen, Arbeitswelt, Leistung, Barmherzigkeit

Download / Verleih

Check dein Profil, bevor es andere tun

Videoclip zum Thema Medienkompetenz, der im September 2011 in Schleswig-Holstein in den Kinos anlief. Im Film hat ein junger Mann eine unerwünschte Begegnung mit seinem Profil.Der Clip weist auf die Website www.netzdurchblick.de der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg hin, auf der Kinder und Jugendliche Tipps zum Umgang mit dem Internet finden.

Kurzspielfilm - Felipe Ascacibar - Deutschland 2011
Laufzeit: 1 Minuten
Empfohlen: ab 12 Jahren

Schlagworte: Medienpädagogik, Medienkompetenz, soziale Netzwerke, Social Media, Berufe, Arbeitswelt

Download

El Empleo - Rollenwechsel

Ein Mann nimmt nach dem Aufstehen und auf dem Weg zur Arbeit die Unterstützung vieler helfender Hände in Anspruch. An seinem Arbeitsplatz angekommen geht er bis zu einer Bürotür. Dort legt er sich vor der Tür auf den Boden. Wenig später kommt ein anderer Mann, der sich auf dem menschlichen Fußabtreter den Straßenstaub von den Schuhen streift. Erst im Abspann sieht man, wie einer der vielen dienstbaren Geister im Film sich gegen seine Instrumentalisierung auflehnt und fortgeht. Wohin, wird nicht gezeigt.

Trickfilm - Santiago "Bou" Grasso - Argentinien 2008
Laufzeit: 7 Minuten
Empfohlen: ab 12 Jahren - FSK ab 0 freigegeben/Freigegeben ohne Altersbeschränkung

Schlagworte: Arbeit, Freiheit, Sinnfrage, Normen, Werte, Respekt, Menschenrechte, Menschenbild, Arbeitswelt, Rollenverhalten, Kurzfilmkino, Menschenwürde, Leistungsdruck, Anerkennung, Abhängigkeit, Ethik, Lebenssinn, Anpassung, Einsamkeit, Resignation, Leistung, Impulsfilm

Download / Verleih / Verkauf

Datenschutz

Die DVD liefert Informationen zum Datenschutz im Bereich neuer Medien und Mobilfunk. Sie vermittelt die Rechtslage mit Beispielen aus der Lebenswelt von Lehrern und Schülern. -- Inhalt Videoteil: 1. Reportage über eine Schülerin, die Opfer von Cyber-Mobbing wurde. (9 Min.) / 2. Drei animierte Erklärfilme zu Datenschutz/Datenmissbrauch (je 4 Min.) -- ROM-Teil: 1. Arbeitmaterialien für den Unterricht in verschiedenen Klassenstufen / 2. Medienpädagogischer Projektvorschlag (Internetprojekt) -- Online: Interaktiver Wissenstest.

Dokumentarfilm, Trickfilm - medienblau gGmbH - Deutschland 2009
Laufzeit: 22 Minuten
Empfohlen: ab 12 Jahren - FSK ab 0 freigegeben/Freigegeben ohne Altersbeschränkung

Schlagworte: Kinder, Jugendliche, Computer, Medienpädagogik, Verantwortung, Jugend, Kommunikationstechnik

Download / Verleih

Spiel mit dem Tod - Spiel mit dem Zuschauer

Eine fiktive Reportage zeigt eindrucksvoll die Möglichkeiten auf, Wirklichkeit zu inszenieren: Oleg, ein junger Russlanddeutscher, sucht den ultimativen Kick, das Spiel mit dem eigenen Leben. Irgendwo westlich von Wolgograd, in einer verlassenen Kaserne, treffen sich ein paar Männer, um wie in einer Kriegssituation mit scharfen Waffen aufeinander zu schießen. Ein Filmteam begleitet den Jungen. Ein Kommentar fasst das Geschehen zusammen, das immer wieder von Statements der Mitspieler durchsetzt ist.Was der Zuschauer nicht ahnt: Die Dokumentation stellt sich als Fake heraus, mit dem der Filmemacher Felix Müller bewusst machen will, dass Bilder nicht unbedingt die Wirklichkeit widerspiegeln. Denn sie werden immer in einer bestimmten Absicht. Davon - und wie leicht man Bilder manipulieren kann, berichtet sehr konkret und anschaulich der zweite Teil, "Spiel mit dem Zuschauer".

Dokumentarfilm - Felix Müller - Deutschland 2007
Laufzeit: 29 Minuten
Empfohlen: ab 14 Jahren - Lehrprogramm gemäß § 14 JuSchG

Schlagworte: Manipulation, Medienpädagogik, Wirklichkeit, Vorurteile, Menschenbild, Verantwortung, Spiele, Medien, Kommunikation, Wahrheit, Lügen, Gewalt, Jugend, Fake News

Download / Verleih / Verkauf

Nutzloser Hund - Useless Dog

Ein irischer Bauer macht sich Gedanken über seinen "nutzlosen Hund". Statt Schafe zu hüten, läuft er vor ihnen weg und verschläft den Rest des Tages. Der Bauer akzeptiert seinen Hund, "so wie er ist".
Impulsfilm zu den Themen Schöpfung, Rechtfertigung, Sinnfrage, Arbeitsethos, Erwartungen und Toleranz.

Dokumentarfilm, Kurzfilm - Ken Wardrop - Deutschland 2004
Laufzeit: 5 Minuten
Empfohlen: ab 10 Jahren - Lehrprogramm gemäß § 14 JuSchG

Schlagworte: Schöpfung, Natur, Arbeit, Sinnfragen, Rechtfertigung, Toleranz, Kurzfilmkino, Respekt, Sinn, Ethik, Menschenbild, Tiere, Leistung, Lebenssinn, Tierliebe, Verantwortung, Arbeitswelt

Download / Verleih / Verkauf

" />