Medien zum Lehrplan PLUS

Lernbereich 10.4: Verantwortung übernehmen

Where to, Miss?

Eine Frau kämpft für ihren Traum

In diesem Dokumentarfilm begleitet die Kamera zwei indische Frauen, die in Delhi Taxi fahren. Das Besondere an ihnen: Sie befördern ausschließlich Frauen. Mit diesen Lady Cabs soll Frauen ein Schutzraum eröffnet werden, die Fahrerinnen bekommen eine spezielle Ausbildung, die auch Unterricht in englischer Sprache und Selbstverteidigungstechniken umfasst. Inzwischen gibt es ca. 13 Frauen – natürlich immer noch viel zu wenig. Denn seit der brutalen Vergewaltigung einer Studentin Ende 2012 beherrscht die Angst vor sexuellen Übergriffen den Alltag vieler Frauen, die aber andererseits auch mutiger geworden sind. Der Film geht der Frage nach, wie Frauen auf die gesellschaftliche Situation reagieren und was sie gegen ihre Angst unternehmen. Viele Frauen wollen verstärkt selbst für ihre Sicherheit sorgen. Devki und Chandni sind zwei dieser Frauen, die für ihre Rechte kämpfen und den Schutz von Frauen gegen männliche Gewalt gewährleisten wollen.

Dokumentarfilm - Manuela Bastian - Deutschland 2015
Laufzeit: 86 Minuten
Empfohlen: ab 14 Jahren - FSK ab 12 freigegeben

Schlagworte: Emanzipation, Frauenrechte, Rollenverhalten, Menschenrechte, Hinduismus, Kinofilm

Download / Verleih / Verkauf

Hass im Internet

Hasskommentare überfluten das Internet und die sozialen Netzwerke. Menschen des öffentlichen Lebens, die sich sozial oder politisch engagieren, sind besonders betroffen. Die Textilfabrikantin Sina Trinkwalder, die Politker Katrin Göring-Eckardt und Orkan Özdemir sowie Erich Hattke, Sprecher des Netzwerks „Dresden für alle“ legen dar, welche Folgen die Hassattacken für ihr Leben haben und wie sie sich dagegen zu Wehr setzen. Ergänzend dazu stellt Johannes Baldauf von der Amadeu Antonio Stiftung Strategien für den Umgang mit Hass im Netz vor. Hate Speech hat auch eine strafrechtliche Dimension. Doch Möglichkeiten der Anonymisierung und die fehlende Kooperationsbereitschaft der sozialen Netzwerke stellen die Justiz vor Schwierigkeiten.

Dokumentarfilm - Dominique Klughammer - Deutschland 2017
Laufzeit: 24 Minuten
Empfohlen: ab 12 Jahren - Lehrprogramm gemäß § 14 JuSchG

Schlagworte: Medien, Gewalt, Zivilcourage, Kommunikation, Menschenrechte, Rassismus, Mobbing, Cybermobbing, Mut, Vorbilder

Download / Verleih / Verkauf

Todschick - Die Schattenseite der Mode

Die Arbeitsbedingungen in der Textilbranche sind katastrophal. Nicht nur die Fabrikgebäude sind marode, auch die Löhne sind miserabel und die Herstellungsmethoden oft lebensgefährlich. Die Rana Plaza Katastrophe, bei der über tausend Menschen starben, brachte Bangladesch in die Schlagzeilen. Die Öffentlichkeit reagierte mit Entsetzen und Empörung. Die Textilunternehmen, die in Bangladesch Kleidung produzieren lassen, mussten reagieren. Auf Druck des Internationalen Gewerkschaftsverbands unterzeichneten 200 große Firmen ein Abkommen zur Gebäudesicherheit und zum Feuerschutz in Bangladesch.

Dokumentarfilm - Inge Altemeier, Reinhard Hornung - Deutschland 2016
Laufzeit: 45 Minuten
Empfohlen: ab 16 Jahren - Lehrprogramm gemäß § 14 JuSchG

Schlagworte: Arbeit, Globalisierung, Weltwirtschaftsordnung, Arbeitswelt, Verantwortung, Konsum, Menschenrechte

Download / Verleih

Kirchenasyl und dann?

Vom Bangen, Hoffen und Warten

Der Filmautor begleitet ehemalige Kirchenasyl-Bewohner nach dem monatelangen Warten in den Kirchengemeinden auf ihrem mühsamen Weg, sich eine Zukunftsperspektive zu schaffen. Vielen Politikern ist das Kirchenasyl ein Dorn im Auge. Kirchenvertreter kämpfen darum, auch weiter in Härtefällen Menschen Asyl in den Gemeinden zu gewähren. Der Schwerpunkt des Films zeigt Schicksale von Menschen und gelebte Nächstenliebe.

Dokumentarfilm - Christian Wölfel - Deutschland 2016
Laufzeit: 44 Minuten
Empfohlen: ab 14 Jahren - Lehrprogramm gemäß § 14 JuSchG

Schlagworte: Abschiebung, Migration, Flüchtlinge, Ehrenamt, Integration, Flucht, Helfen, Not, Humanität, Mitmenschlichkeit, Nächstenliebe, Solidarität

Download / Verleih

Voicemail

Die Jugendliche Lilly ist verschwunden und wird von der Polizei gesucht. Die Medien stürzen sich auf das Thema und suchen nach neuen Informationen. Der junge Redakteur Stefan Färber nutzt die zufällige Begegnung mit Lillys Mutter, um beruflich aufzusteigen. Schließlich hört er illegal die Mailbox des Mädchens ab, was von der Polizei als Lebenszeichen Lillys gedeutet wird. Die glückliche Mutter kontaktiert Färber und verkündet die vermeintlich guten Neuigkeiten. Er realisiert, dass sein Abhören der Mailbox von der Polizei als Lebenszeichen des verschwundenen Kindes interpretiert wird, löst das Missverständnis jedoch nicht auf.

Kurzspielfilm - Erec Brehmer - Deutschland 2015
Laufzeit: 30 Minuten
Empfohlen: ab 14 Jahren - Lehrprogramm gemäß § 14 JuSchG

Schlagworte: Vertrauen, Medien, Kurzfilmkino, Medienethik, Ethik, Journalismus, Gewissen, Dilemma, Schuld, Verantwortung, Karriere, Werte, Normen, Pressefreiheit, Privatsphäre, Menschenrechte, Medienkritik

Download / Verleih

Nachhaltigkeit

Der Film begleitet die Familie Kießling in Bruckmühl bei München. Die Kießlings sind für ein Jahr auf "Müll-Diät" und versuchen, möglichst nachhaltig zu leben. Durch bewusstes Einkaufen, das Selbermachen von Lebens- und Reinigungsmitteln sowie das Teilen von technischen Geräten haben sie es geschafft, ihre Müllmenge drastisch zu reduzieren und auch Freunde und Bekannte von der Idee der Nachhaltigkeit zu begeistern.

Dokumentarfilm - Daniela Linder - Deutschland 2015
Laufzeit: 17 Minuten
Empfohlen: ab 14 Jahren - Lehrprogramm gemäß § 14 JuSchG

Schlagworte: Müll, Einkaufen, Mülltrennung, Ressourcen, Agenda 21, Ökologie, Umwelt, Schöpfung, Konsum

Download / Verleih / Verkauf

Im letzten Sommer

Eine Familie erholt sich mit Freunden in den Sommerferien an einem See in Schweden. Im Mittelpunkt der Filmerzählung steht der Vater mit Leo, dem etwa zehnjährigen Sohn. In sechs Episoden geht es (unter anderem) um das angemessene Verhalten gegenüber Tieren.
Der Vater will Leo einen friedfertigen und behütenden Umgang mit ihnen beibringen, während Leo experimentierfreudig ist und seine Macht über andere Lebewesen austestet. In jeder Episode stehen Vater und Sohn in Konflikt miteinander und stellen sich gegenseitig mit ihrem Verhalten und ihren Standpunkten in Frage. Was jeweils als richtig oder falsch betrachtet werden muss, ist in allen Fällen nicht von vornherein klar und gibt Gelegenheit zu kontroversen Diskussion.

Originaltitel: Djur jag dödade förra sommaren / Animals I Killed Last Summer
Kurzspielfilm - Gustav Danielsson - Schweden 2012
Laufzeit: 15 Minuten
Empfohlen: ab 12 Jahren - FSK ab 12 freigegeben

Schlagworte: Tiere, Gewalt, Ethik, Erziehung, Schöpfung, Medienwirkung, Dilemma, Gewissen, Normen, Verantwortung

Download / Verleih

Stiller Löwe

Der gehörlose Severin verbringt den Abend in einem Club, in dem Live-Rockmusik gespielt wird. Er bewegt sich zu den Bässen, die er spüren kann. Dabei fällt er Nadja auf, die ihn direkt anspricht, aber dann zurückweicht, da sie seine Gebärden nicht versteht. Auf dem Heimweg beobachtet Severin einen Schlägertrupp, der einen Obdachlosen verprügelt und anzünden will. Er übergießt sich selbst mit Alkohol und provoziert die Schläger, Feuer zu machen. Diese sind dadurch verunsichert und lassen von dem Obdachlosen ab. Schließlich trifft die von Nadja gerufene Polizei ein und Severin beginnt plötzlich zu brüllen, ähnlich einem Löwengebrüll, und die Schläger verschwinden.

Kurzspielfilm - Sven Philipp Pohl - Deutschland 2013
Laufzeit: 6 Minuten
Empfohlen: ab 14 Jahren - Lehrprogramm gemäß § 14 JuSchG

Kommunikation, Gehörlosigkeit, Diskriminierung, Toleranz, Zivilcourage, Kurzfilmkino, Behinderung, Behinderte, Mut

Download / Verleih

Die Welle (1981)

Ein Lehrstück zum Thema Faschismus

Eine Highschool in Kalifornien, USA. Als das Thema "Nationalsozialismus" auf dem Unterrichtsplan steht, führt der Geschichtslehrer Mr. Ross ein Experiment durch. Er will den Schülern zeigen, dass Faschismus nicht ein längst überwundenes Phänomen ist. Er löst eine Bewegung aus, der er den Namen "Die Welle" gibt. Die Schüler machen begeistert mit und geben ihre Individualität zugunsten eines streng disziplinierten Verhaltens auf. Aus der Schulklasse wird eine faschistische Jugendorganisation.

Originaltitel: The Wave
Kurzspielfilm - Alex Grasshoff - USA 1981
Laufzeit: 43 Minuten
Empfohlen: ab 12 Jahren - FSK ab 6 freigegeben

Schlagworte: Massenpsychologie, Anpassung, Nationalsozialismus, Gehorsam, Jugend, Ideologien, Literaturverfilmung, Manipulation, Gruppenverhalten, Autorität, Faschismus, Macht, Literatur, Diktatur

Download / Verleih / Verkauf

Bon Voyage

Dutzende Menschen, die ihr Land verlassen wollen, klettern auf einen überfüllten Pritschenwagen. Auf ihrer Reise durch die Wüste und über das Meer gehen viele verloren. Einer kommt durch. Doch gerettet ist er nicht. Vielmehr sieht er sich nun einer ganz anderen Art von Härte gegenüber: Eine Behörde, die über seine Aufnahme zu entscheiden hat. Der Ausgang des Films bleibt offen.
Preisträger Deutscher Menschenrechts-Filmpreis 2016 in der Kategorie Kurzfilm/Magazinbeitrag

Trickfilm - Fabio Friedli - Schweiz 2011
Laufzeit: 6 Minuten
Empfohlen: ab 14 Jahren - Lehrprogramm gemäß § 14 JuSchG

Schlagworte: Migration, Asyl, Flüchtlinge, Menschenrechte, Kurzfilmkino, Armut, Asylanten, Menschenwürde, Globalisierung, Gerechtigkeit, Flucht, Humanität, Ethik, AusländerInnen, Eine Welt, Freiheit, Träume, Hoffnung, Ausbeutung, Gesellschaft, Menschenhandel

Download / Verleih / Verkauf

Schuld

Der Hauptfilm ist eine Folge aus der Reihe "Nächster Halt ...", einem Fernsehmagazin für Kinder und Jugendliche.
Zwei junge Moderatoren machen sich zusammen mit Gert Scobel auf den Weg, das Thema 'Schuld' zu erkunden: Saam hat lange gedacht, dass er schuld an der Scheidung der Eltern ist. Simon ist schuldig geworden und sitzt seine Strafe ab. Ein Feuerwehrmann fühlt sich schuldig, weil Menschen nicht rechtzeitig helfen konnte.
Philosophische Gedanken von Freud und Aristoteles helfen den Jugendlichen, tiefer in die Thematik einzusteigen. Die Produktion lässt ein differenziertes Bild von 'Schuld' entstehen, zeigt auch deren religiöse Dimension auf und lädt ein, sich selbst Gedanken zu diesem lebensnahen und lebenswichtigen Thema zu machen.

Reihe: Nächster Halt
Dokumentarfilm - Nicole Volpert / Franziska Angerer - Deutschland 2013
Laufzeit: 26 Minuten
Empfohlen: ab 10 Jahren - Lehrprogramm gemäß § 14 JuSchG

Schlagworte: Gewissen, Verantwortung, Vergebung, Konflikte, Gewalt, Sünde, Gut und Böse, Ethik, Religion, Philosophie

Download / Verleih / Verkauf

" />