Digitale Medien und RU

Ein Call for Papers von Uni Würzburg und Gymnasialpädagogischer Materialstelle.

Mit und über Medien lehren: Religionsunterricht und Digitalisierung. Gesucht werden Beiträge, die u. a. aufzeigen, wie digitale Technologien im Unterricht methodisch eingesetzt werden und/oder wie ethische und anthropologische Aspekte von Veränderungsprozessen infolge der ›Digitalisierung‹ thematisiert werden.

Digitale Technologien sind in unserem Leben allgegenwärtig. Im Bereich der schulischen und außerschulischen religiösen Bildungsarbeit bietet ihr Einsatz großes Potential.

Darüber hinaus verändern diese Technologien, wie wir leben: Neben kulturellen und gesellschaftlichen Bereichen betrifft das auch religiöse Dimensionen. Religionen und Religiosität verändern sich in mediatisierten Welten und es kommen neue Formen von Religiosität dazu, z.B. digitale Trauerkommunikationen, interaktiv-mediale Glaubensbekenntnisse und veränderte Freundschaften bzw. Partnerschaften. Diese Entwicklungen aufzunehmen ist ebenfalls integraler Bestandteil religiöser Bildungsarbeit.

Deshalb plant der Lehrstuhl für Evangelische Religionspädagogik der JMU Würzburg gemeinsam mit der Gymnasialpädagogischen Materialstelle im RPZ Heilsbronn eine Publikation, die zu beiden Facetten der Digitalisierung best-practice-Beispiele versammelt. In diesen Beiträgen sollen innovativ tätige Religionslehrer*innen und Religionspädagog*innen sowie Pfarrer*innen im Schuldienst ihre Erfahrungen aus der Praxis vorstellen und so Kolleg*innen und Studierende motivieren, selbst an diesem Prozess zu partizipieren.

Es sind zwei mögliche Einreichungsformate vorgesehen:

1. als Unterrichtsstunde (ca. 12.000 Zeichen)

2. als einzelnen Unterrichtsschritt, z.B. Einstieg, Ergebnissicherung (ca. 3.000 Zeichen)

Bei Interesse schreiben Sie uns bitte eine Mail an info[at]materialstelle.de mit einem Titel und ca. 200 Zeichen zum Inhalt.

Deadline für die Einreichung der Beiträge ist der 15. November 2018 per E-Mail ebenfalls an: info[at]materialstelle.de.

Präsentation und Veröffentlichung als eBook und ggf. Print auf der Tagung »Lehrkräfte lehren mit digitalen Medien« im Frühjahr 2019 in Würzburg.

" />