"Die spinnen, die Römer"

500 Jahre ökumenisches Kabarett mit dem Weißblauen Beffchen am 2. Mai 2018 in Heilsbronn. Herzliche Einladung!

Unter dem Titel "Die spinnen, die Römer" kommentiert das kirchlich bayerische Pfarrkabarett Weißblaues Beffchen Höhepunkt und Abgesang der Feierlichkeiten zum Reformationsjubiläum. Dabei müssen sich die Kinder der Reformation ebenso wie jene der Kirchenschwester in Rom auf neue kabarettistische (Thesen-) Anschläge des Beffchens einstellen, und zwar nicht nur in Wittenberg.

Das Weißblaue Beffchen war das erste Kabarett evangelischer Pfarrerinnen und Pfarrer in Bayern. 1976 gegründet, gehört es zu den ältesten und bekanntesten Kirchenkabaretts bundesweit. 1979 standen die Kabarettisten erstmals auf der Bühne des Deutschen Evangelischen Kirchentags - mit so viel Erfolg, dass sie inzwischen regelmässig durch die Lande tingeln.
Die Kabarettisten des Weißblauen Beffchens sind allesamt aktive Pfarrerinnen und Pfarrer. Sie proben und spielen in ihrer Freizeit und schreiben und dichten die Sketche und Songs selbst. Während der Kirchentage trat das Beffchen inzwischen auch in vielen renommierten Kabaretthäusern wie z. B. dem Berliner Mehringhoftheater, der Leipziger Funzel oder dem TAK in Hannover auf. 

Die Veranstaltung wird vom Freundes- und Förderkreis für das RPZ Heilsbronn angeboten.
Karten können vorab bei Stefan Keppner (stefan_keppner[at]gmx.de) bestellt werden.

Wann: 2. Mai 2018, 18:00 Uhr
Wo: Refektorium am Münsterplatz in Heilsbronn
Eintritt: 12,- Euro pro Person

Plakat Weissblaues Beffchen
" />